Ryōta Morioka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ryōta Morioka
Personalia
Geburtstag 12. April 1991
Geburtsort Jōyō, Präfektur KyōtoJapan
Größe 180 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
0000–2010 Kumiyama High School
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2016 Vissel Kōbe 131 (17)
2016–2017 Śląsk Wrocław 51 (15)
2017–2018 Waasland-Beveren 24 0(7)
2018–2019 RSC Anderlecht 22 0(6)
2019– Sporting Charleroi 23 0(9)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2014– Japan 5 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 29. September 2019

2 Stand: 27. März 2018

Ryōta Morioka (jap. 森岡 亮太, Morioka Ryōta; * 12. April 1991 in Jōyō, Präfektur Kyōto) ist ein japanischer Fußballspieler, der aktuell für Sporting Charleroi spielt.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Ende seiner Schulzeit spielte Morioka für das Team der Kumiyama High School. 2010 wechselte er zu Vissel Kōbe, wo er seinen ersten Profi-Vertrag erhielt. Er blieb dem Verein auch treu, als dieser am Ende der Saison 2012 aus der J1 League, der höchsten japanischen Liga, abstieg. Schon in der folgenden Saison stieg der Verein aber wieder aus der J2 League mit dreizehn Punkten Vorsprung gegenüber Platz 3 wieder auf.

Nach sechs Jahren verließ Morioka im Januar 2016 den Verein und wechselte nach Europa zum polnischen Verein Śląsk Wrocław, der in der Ekstraklasa, der höchsten polnischen Liga, spielt.[1]

Zur Saison 2017/18 wechselte er dann nach Belgien zum Erstdivisionär Waasland-Beveren. Er erhielt dort einen Vertrag mit einer Laufzeit über drei Jahren. Sein Wechsel war zu diesem Zeitpunkt der teuerste Transfer von Waasland-Beveren.[2] Morioka stand während seiner Zeit bei Waasland-Beveren bei allen möglichen Ligaspielen auf dem Platz, meist über die volle Dauer.

Bereits nach einem halben Jahr wechselte er weiter zum RSC Anderlecht, wo er einen Vertrag bis Juni 2021 unterschrieb.[3] In seinem ersten halben Jahr bei Anderlecht stand er erneut bei allen möglichen Liga-Spielen auf den Platz und erneut meist über die volle Länge. Anders dagegen in der Saison 2018/19: hier gehörte er bis Anfang Dezember 2018 meist nicht zum Kader und hatte lediglich zwei Ligaspiele.

Im Januar 2019 wurde eine Ausleihe für den Rest der Saison mit Sporting Charleroi vereinbart einschließlich einer Kaufoption. Ausdrücklich wurde vereinbart, dass er auch in eventuellen Play-off-Spielen gegen Anderlecht spielberechtigt sei.[4] (Ansonsten dürfen ausgeliehene Spieler in Belgien nicht gegen ihren Ursprungsverein spielen.) Mangels einer Qualifikation von Charleroi für die Meister-Play-off kam es zu einer solchen Begegnung nicht.

In Charleroi kam Morioka wieder zu mehr Spieleinsätzen. Nach seinem siebten Spiel für Charleroi wurde die Kaufoption automatisch aktiviert.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2014 debütierte Morioka für die japanische Fußballnationalmannschaft. Morioka bestritt bisher fünf Freundschaftsspiele. Seit März 2018 stand er nicht mehr im Kader der Nationalmannschaft.

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ryōta Morioka in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Report of transfer complete to MF Ryota Morioka Slask Wroclaw (Poland). Vissel Kobe, 23. Januar 2016, abgerufen am 2. Oktober 2019 (englisch).
  2. Martijn de Jonge: Waasland Beveren neemt Ryota Morioka Slask Wroclaw. Waasland-Beveren, 6. Juni 2017, abgerufen am 2. Oktober 2019 (niederländisch)..
  3. Anderlecht attire Ryota Morioka (Waasland-Beveren). l'Avenir, 30. Januar 2018, abgerufen am 2. Oktober 2019 (französisch).
  4. Done deal: Charleroi huurt Ryota Morioka van Anderlecht mét een aankoopoptie. Nieuwsblad, 30. Januar 2019, abgerufen am 2. Oktober 2019 (niederländisch).
  5. Benjamin Helson: SC Charleroi: Ryota Morioka quitte définitivement Anderlecht après sa titularisation face à Eupen. In: sudinfo.be/. 8. April 2019, abgerufen am 2. Oktober 2019 (französisch).