Ryan (Familienname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ryan ist ein Familienname irischer Herkunft.[1] Ursprüngliche irisch-sprachige Formen sind Ó Riain (ältere Schreibung Ó Riaghain, „Abkömmling des Riaghan“), Ó Maoilriain (Ó Maoilriaghain, „Abkömmling des Anhängers Riaghans“) und Ó Ruaidhín („Abkömmling des Ruaidhín“).

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Amy Ryan (* 1969), US-amerikanische Schauspielerin
  • André Ryan (* 1987), Fußballspieler für die Britischen Jungferninseln
  • Andrew Ryan (1876−1949), britischer Diplomat
  • Arthur Ryan (* 1935), irischer Unternehmer und Manager

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Irene Ryan (1902–1973), US-amerikanische Schauspielerin

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nicky Ryan (* 1949), irischer Musikproduzent
  • Nigel Ryan († 2014), britischer Journalist und Fernsehintendant
  • Noel Ryan (1912–1969), australischer Schwimmer
  • Nolan Ryan (* 1947), US-amerikanischer Baseballspieler

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ryan auf www.behindthename.com (englisch)