Ryan Connor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ryan Connor (* 6. April 1984 in Ballymena) ist ein nordirischer Radrennfahrer.

Ryan Connor begann seine internationale Karriere 2005 bei dem UCI Continental Team Driving Force Logistics. Bei den Commonwealth Games 2006 in Melbourne wurde er hinter dem Goldmedaillengewinner Nathan O’Neill 16. beim Zeitfahren. Später startete Connor als U23-Fahrer bei der Straßen-Radweltmeisterschaft in Salzburg im Zeitfahren 44. und Straßenrennen den 124. Platz belegte. Bis Ende Mai 2008 fuhr er für internationale Radsportteams, konnte jedoch keine besonderen Ergebnisse erzielen.

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]