Ryan Fitzpatrick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ryan Fitzpatrick
Ryan Fitzpatrick.JPG
Fitzpatrick während der Preseason 2014
Miami DolphinsNr. 14
Quarterback
Geburtsdatum: 24. November 1982
Geburtsort: Gilbert, Arizona
Größe: 1,89 m Gewicht: 102 kg
NFL-Debüt
2005 für die St. Louis Rams
Karriere
College: Harvard
NFL Draft: 2005/Runde: 7/Pick: 250
 Teams:
Momentaner Status: aktiv
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
  • keine nennenswerten Erfolge
Ausgewählte NFL-Statistiken
(Stand: 17. Woche der Saison 2018)
TD-INT     190-148
Raumgewinn im Passspiel     29.357 Yards
Passversuche     4.285
Angekommene Pässe     2.575
Quote     60,1 %
Quarterback Rating     81,1
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Ryan Joseph Fitzpatrick (* 24. November 1982 in Gilbert, Arizona) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Quarterbacks. Er spielt für die Miami Dolphins in der National Football League (NFL).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem er die Highland High School in Gilbert absolviert hatte, besuchte Ryan Fitzpatrick die Harvard University in Cambridge, Massachusetts und spielte College Football für das dortige Team, die Crimsons. Seine beiden letzten Saisons in Harvard beendete er mit einer Bilanz von 15 Siegen und nur einer Niederlage. Er erreichte bei 384 Pässen über 5.234 Yards 39 Touchdowns für die Crimsons. Er hält den Harvard-Rekord für erlaufene und per Pass überbrückte Yards mit 6.721.

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

St. Louis Rams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im NFL Draft 2005 wurde Ryan Fitzpatrick in der siebten Runde an 250. Stelle von den St. Louis Rams ausgewählt. Damit ist er der bislang einzige Quarterback aus Harvard, der in der NFL gespielt hat. Am 27. November 2005 gab er sein Debüt in der NFL, als er im zweiten Viertel im Spiel gegen die Houston Texans den verletzten Quarterback Jamie Martin ersetzte. In diesem Spiel führte Fitzpatrick sein Team von einem 3:24 Halbzeitrückstand zu einem 33:27-Sieg in der Verlängerung. Dabei erzielte er 310 Yards und drei Touchdowns und war damit der erst fünfte Spieler in der NFL, der bei seinem Debüt Pässe über mehr als 300 Yards warf.

Cincinnati Bengals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. September 2007 wurde Ryan Fitzpatrick für einen Pick in der siebten Runde des Drafts 2008 zu den Cincinnati Bengals getauscht, wo er den Platz hinter Quarterback Carson Palmer einnahm.

Buffalo Bills[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Februar 2009 unterzeichnete Fitzpatrick einen Vertrag als Free Agent mit den Buffalo Bills.[1]

Tennessee Titans[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013 wurde er von den Bills entlassen und unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei den Tennessee Titans.

Houston Texans[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wechselte im März 2014 zu den Houston Texans, für die er zwölf Spiele bestritt.

New York Jets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach nur einem Jahr bei den Houston Texans wurde Fitzpatrick im März 2015 zu den New York Jets abgegeben. Dort war er als Backup für Geno Smith vorgesehen, der sich jedoch in der Preseason verletzte. Somit stieg Fitzpatrick zum Starting-Quarterback auf und stellte in seiner ersten Spielzeit für die Jets persönliche Bestwerte für geworfene Yards (3.905) und Touchdowns (31) auf. Durch diese Leistungen verlängerten die Jets seinen Vertrag um weitere zwei Jahre.[2] Am 19. Oktober 2016 wurde Fitzpatrick vorübergehend durch Geno Smith ersetzt.[3]

Tampa Bay Buccaneers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2017 unterzeichnete er einen Ein-Jahres-Vertrag bei den Tampa Bay Buccaneers, welcher im Mai 2018 um ein weiteres Jahr verlängert wurde. Aufgrund einer Sperre des Franchise-Quaterbacks Jameis Winston starteten die Buccaneers mit Fitzpatrick in die Saison. Dieser konnte mit drei aufeinanderfolgenden Spielen mit mehr als 400 Passing Yards einen neuen NFL Rekord aufstellen. Aufgrund hervorragender Leistungen wurde Fitzpatrick sowohl in Woche 1 als auch in Woche 2 zum NFC Offensive Player of The Week ernannt.[4]

Miami Dolphins[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. März 2019 gaben die Dolphins seine Verpflichtung bekannt.[5]

NFL Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pass-Spiel
Jahr Team Spiele
gespielt
Pässe
angekommen
Versuche % Yards Touchdowns Interceptions Rating
2005 St. Louis Rams 4 76 135 56,3 777 4 8 58,2
2006 St. Louis Rams 1 0 0 0 0 0 0 0,0
2007 Cincinnati Bengals 1 0 0 0 0 0 0 0,0
2008 Cincinnati Bengals 13 221 372 59,4 1.905 8 9 70,0
2009 Buffalo Bills 10 127 227 55,9 1.422 9 10 69,7
2010 Buffalo Bills 13 255 441 57,8 3.000 23 15 81,8
2011 Buffalo Bills 16 353 569 62,0 3.832 24 23 79,1
2012 Buffalo Bills 16 306 505 60,6 3.400 24 16 83,3
2013 Tennessee Titans 11 217 350 62,0 2.454 14 12 82,0
2014 Houston Texans 12 197 312 63,1 2.483 17 8 95,3
2015 New York Jets 16 335 552 59,8 3.905 31 15 88,0
2016 New York Jets 14 228 403 56,6 2.710 12 17 69,6
2017 Tampa Bay Buccaneers 6 96 163 58,9 1.103 7 3 86,0
2018 Tampa Bay Buccaneers 8 164 246 66,7 2.366 17 12 100,4
NFL Gesamt 141 2.575 4.285 60,1 29.357 190 148 81,1

Im Laufspiel erzielte Fitzpatrick 2.229 Yards und 15 Touchdowns bei 72 Fumbles, von denen 28 verloren gingen.

Wirbel um IQ-Test[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie die meisten NFL-Neulinge nahm auch Ryan Fitzpatrick am sogenannten Wonderlic Test, einem IQ-Test, teil. Über Fitzpatricks Testergebnis gab es unterschiedliche Berichte in den Medien. Während die offizielle Seite der NFL berichtete, Fitzpatrick habe die volle Punktzahl von 50 erreicht, sprach das Wall Street Journal von 48 Punkten, was immer noch weit über dem Durchschnitt liegt.[6][7] Fitzpatrick selbst meinte, dass er die volle Punktzahl nicht erreicht haben könne, da er mindestens eine Frage ausgelassen habe. Der einzige Spieler, der jemals den Test fehlerfrei bewältigt hat, ist der Punter Pat McInally, der ebenfalls Harvard besuchte und für die Cincinnati Bengals spielte.[8]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ryan Fitzpatrick ist mit Liza Barber, Kapitänin der Frauenfußballmannschaft von Harvard, verheiratet und hat mit ihr sechs Kinder. Er hat zwei ältere Brüder, Brendon und Jason. Sein jüngerer Bruder Shaun spielte Tight End und Fullback an der Northern Arizona University.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ryan Fitzpatrick – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht auf. ESPN.com, 29. Oktober 2011, abgerufen am 18. März 2019.
  2. Igor Holzheu: Jets einigen sich doch noch mit Ryan Fitzpatrick. bigplay.ch. 29. Juli 2016. Abgerufen am 3. August 2016.
  3. Bowles: Geno Smith Will Start at QB vs. Ravens. (newyorkjets.com [abgerufen am 20. Oktober 2016]).
  4. Austin Knoblauch: Mahomes, Fitzpatrick among NFL Players of Week. 19. September 2018. Abgerufen am 24. September 2018.
  5. Bericht auf. miamidolphins.com, 18. März 2019, abgerufen am 18. März 2019.
  6. A genius walks among us, engl. (Memento vom 1. März 2005 im Internet Archive)
  7. The Harvard Crimson :: Sports :: Embracing Brains and Brawn
  8. USATODAY.com – Who knows if this Longhorn is short on IQ