Rydell Poepon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rydell Poepon
Rydell Poepon (2012).jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 28. August 1987
Geburtsort AmsterdamNiederlande
Größe 181 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1994–1996 AFC
1996–2001 Fortius
2001–2004 AVV Zeeburgia
2004–2006 Ajax Amsterdam
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2008 Ajax Amsterdam 0 0(0)
2006–2008 → Willem II Tilburg (Leihe) 40 (10)
2008–2010 Sparta Rotterdam 65 (19)
2010–2012 BV De Graafschap 64 (19)
2012–2014 ADO Den Haag 27 0(3)
2013–2014 → NAC Breda (Leihe) 29 0(9)
2014–2015 FC Valenciennes 35 0(7)
2015 FK Qarabağ Ağdam 15 0(1)
2016 Roda Kerkrade 17 0(4)
2016– Boluspor 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007–2008 Niederlande U-21 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 14. August 2016

Rydell Poepon (* 28. August 1987 in Amsterdam) ist ein niederländischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Poepon wurde zur Saison 2005/06 aus dem Jugendteam des AFC Ajax aus seiner Heimatstadt Amsterdam in die erste Mannschaft übernommen. Der Stürmer erhielt einen Vertrag bis 2011. Für Ajax kam er jedoch in der Eredivisie nie zum Einsatz. In der Winterpause 2006/07 wurde er zum Ligakonkurrenten Willem II aus Tilburg verliehen. Nach acht Einsätzen in der Rückrunde konnte er sich in der folgenden Saison bei den Tilburgern als Stammkraft neben Frank Demouge durchsetzen. Sein erstes Ligator erzielte er im November gegen den FC Utrecht; diesem folgte drei Wochen später ein „Doppelpack“ beim 6:0-Sieg über Excelsior Rotterdam und beim 3:0-Sieg gegen den N.E.C. aus Nijmegen am 30. Dezember 2007 erzielte er alle drei Treffer.

Zur Saison 2008/09 wechselte Poepon zu Sparta Rotterdam, deren Abstieg er in seiner zweiten Saison trotz zehn Toren nicht verhindern konnte. Nach dem Abstieg schloss er sich Wiederaufsteiger De Graafschap an, wo er meist zwischen den Außen Steve De Ridder und Yuri Rose als Mittelstürmer im Angriff spielt. Auch mit die Doetinchemer mussten jedoch nach zwei Spielzeiten den Weg in die Eerste divisie antreten.

Nach dem Abstieg wechselte er zur Saison 2012/13 zu ADO Den Haag, wo er einen Zweijahres-Vertrag unterschrieb.[1] Doch bereits nach einer Spielzeit, in der er bei 27 Einsätzen lediglich drei Tore erzielt hatte, wechselte er erneut und schloss sich dem Ligakonkurrenten NAC Breda an.

Zur Saison 2016/17 verpflichtete der türkische Zweitligist Boluspor Poepon.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 22. August 2007 gab Poepon sein Debüt in Jong Oranje beim 1:0-Sieg in Skopje gegen Mazedonien, im selben Spiel wie Gregory van der Wiel.[2] Im Mai 2008 spielte er mit der U-21 beim Turnier von Toulon, bei dem das Team jedoch nur eins von drei Spielen gewann, das einzige Tor der Niederländer erzielte Dominique Kivuvu.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ADO DH bevestigt komst Poepon, Holla en Jansen, Vereinshomepage von ADO Den Haag vom 23. Juni 2012
  2. Drenthe helpt Jong Oranje aan zege, nu.nl vom 22. August 2007, gesichtet am 13. März 2011
  3. Ergebnisse des Turniers von Toulon 2008