Sère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sère
Sère (Frankreich)
Sère
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Mirande
Kanton Astarac-Gimone
Gemeindeverband Val de Gers
Koordinaten 43° 25′ N, 0° 39′ OKoordinaten: 43° 25′ N, 0° 39′ O
Höhe 221–326 m
Fläche 8,64 km2
Einwohner 76 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km2
Postleitzahl 32140
INSEE-Code

Sère ist eine kleine französische Gemeinde mit 76 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gers in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Mirande und zum Kanton Astarac-Gimone (bis 2015 Kanton Masseube).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde befindet sich rund 50 Kilometer nordöstlich von Tarbes und 30 Kilometer südlich von Auch. Nachbargemeinden von Sère sind:

Die Gemeinde liegt nördlich der Pyrenäen, in der Entwässerungszone des Plateau von Lannemezan, im Tal des Flusses Arrats, der in generell nördlicher Richtung der Garonne zustrebt.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt abseits überregionaler Verkehrswege. Einzig die Départementsstraße D40 folgt dem Tal des Arrats bis Aubiet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 137 114 119 101 98 92