Sèvremoine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sèvremoine
Sèvremoine (Frankreich)
Sèvremoine
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Cholet
Kanton Saint-Macaire-en-Mauges (Hauptort)
Gemeindeverband Mauges Communauté
Koordinaten 47° 7′ N, 0° 59′ WKoordinaten: 47° 7′ N, 0° 59′ W
Höhe 17–139 m
Fläche 213,07 km2
Einwohner 25.681 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 121 Einw./km2
Postleitzahl 49230, 49450, 49710
INSEE-Code
Website www.sevremoine.fr

Sèvremoine ist eine französische Gemeinde mit 25.681 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Cholet und zum Kanton Saint-Macaire-en-Mauges. Die Einwohner werden Bellopratains genannt.

Sèvremoine wurde am 15. Dezember 2015 als Commune nouvelle aus den Gemeinden Saint-Macaire-en-Mauges, Le Longeron, Montfaucon-Montigné, La Renaudière, Roussay, Saint-André-de-la-Marche, Saint-Crespin-sur-Moine, Saint-Germain-sur-Moine, Tillières und Torfou gebildet, die gemeinsam die Communauté de communes Moine et Sèvre bildeten.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sèvremoine liegt etwa elf Kilometer nordwestlich vom Stadtzentrum von Cholet in der Mauges und am Moine.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl (2016)[1]
Longeron 49179 22,08 2.186
Montfaucon-Montigné 49206 16,80 2.242
La Renaudière 49258 21,46 1.055
Roussay 49263 10,99 1.251
Saint-André-de-la-Marche 49264 11,03 2.958
Saint-Crespin-sur-Moine 49273 20,11 1.585
Saint-Germain-sur-Moine 49285 26,79 2.971
Saint-Macaire-En-Mauges (Verwaltungssitz) 49301 27,33 7.396
Tillières 49349 24,13 1.825
Torfou 49350 32,35 2.212
Menhir in Saint-Macaire-en-Mauges

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sèvremoine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen rückwirkend zum 1. Januar 2016