Sèvremont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sèvremont
Sèvremont (Frankreich)
Sèvremont
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement La Roche-sur-Yon
Kanton Les Herbiers
Gemeindeverband Pays de Pouzauges
Koordinaten 46° 50′ N, 0° 52′ WKoordinaten: 46° 50′ N, 0° 52′ W
Höhe 99–290 m
Fläche 88,64 km2
Einwohner 6.507 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 73 Einw./km2
Postleitzahl 85700
INSEE-Code

Sèvremont ist eine französische Gemeinde im Département Vendée in der Region Pays de la Loire; sie ist Teil des Arrondissements Fontenay-le-Comte, des Kantons Les Herbiers und des Kommunalverbandes Communauté de communes du Pays de Pouzauges. Die Einwohner werden Sèvremontains genannt.

Sèvremont wurde als Commune nouvelle zum 1. Januar 2016 aus den ehemaligen Gemeinden Les Châtelliers-Châteaumur, La Flocellière, La Pommeraie-sur-Sèvre und Saint-Michel-Mont-Mercure gebildet.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sèvremont liegt wenige Kilometer südwestlich von La Roche-sur-Yon.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Sèvremont

  • Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption in Châtelliers
  • Kirche von Saint-Michel-Mont-Mercure
  • Kirche von La Pommeraie-sur-Sèvre
  • Kapelle Notre-Dame-de-Lorette
  • Donjon von Châteaumur
  • Schloss La Bonnelière
  • Schloss La Flocellière
  • Schloss Les Echardières
  • Schloss Le Deffend

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sèvremont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien