Sérignac (Tarn-et-Garonne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sérignac
Serinhac
Sérignac (Frankreich)
Sérignac
Region Okzitanien
Département Tarn-et-Garonne
Arrondissement Castelsarrasin
Kanton Beaumont-de-Lomagne
Gemeindeverband Lomagne Tarn-et-Garonnaise
Koordinaten 43° 55′ N, 1° 1′ OKoordinaten: 43° 55′ N, 1° 1′ O
Höhe 89–230 m
Fläche 32,43 km2
Einwohner 534 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 82500
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Sérignac

Sérignac ist eine französische Gemeinde mit 534 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Tarn-et-Garonne in der Region Okzitanien (vor 2016: Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Castelsarrasin und zum Kanton Beaumont-de-Lomagne. Die Einwohner werden Sérignacais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sérignac liegt etwa 35 Kilometer westsüdwestlich von Montauban und etwa 17 Kilometer südsüdwestlich von Castelsarrasin. Umgeben wird Sérignac von den Nachbargemeinden Coutures, Fajolles und Garganvillar im Norden, Larrazet im Osten, Belbèze-en-Lomagne im Osten und Südosten, Vigueron im Südosten, Beaumont-de-Lomagne im Süden sowie Esparsac im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
611 502 488 527 483 490 500 492
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Gervais-et-Saint-Protais
  • Kirche Saint-Gervais-et-Saint-Protais

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sérignac (Tarn-et-Garonne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien