Séris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Séris
Séris (Frankreich)
Séris
Region Centre-Val de Loire
Département Loir-et-Cher
Arrondissement Blois
Kanton La Beauce
Gemeindeverband Beauce Val de Loire
Koordinaten 47° 45′ N, 1° 30′ OKoordinaten: 47° 45′ N, 1° 30′ O
Höhe 103–119 m
Fläche 17,52 km2
Einwohner 373 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 41500
INSEE-Code

Séris ist eine französische Gemeinde mit 373 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Blois und ist Teil des Kantons La Beauce (bis 2015: Kanton Marchenoir). Die Einwohner werden Serisois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Séris liegt etwa 22 Kilometer nordöstlich von Blois am Rande der Beauce. Umgeben wird Séris von den Nachbargemeinden Concriers im Norden, Laveau im Norden und Nordosten, Lestiou im Osten und Südosten, Avaray im Süden und Südosten, Mer im Süden, Villexanton im Westen und Südwesten sowie Talcy im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
406 366 297 255 265 287 363 378
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Hilaire, vor 1790 erbaut, im 19. Jahrhundert wieder errichtet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Séris – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien