Söke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Söke
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Söke (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Aydın
Landkreis (ilçe): Söke
Koordinaten: 37° 45′ N, 27° 25′ O37.75083333333327.41027777777838Koordinaten: 37° 45′ 3″ N, 27° 24′ 37″ O
Höhe: 38 m
Einwohner: 69.446[1] (2011)
Telefonvorwahl: (+90) 256
Postleitzahl: 09200
Kfz-Kennzeichen: 09
Struktur und Verwaltung (Stand: 2009)
Bürgermeister: Necdet Özekmekçi (CHP)
Webpräsenz:
Landkreis Söke
Einwohner: 115.692[1]
Fläche: 987 km²
Bevölkerungsdichte: 117 Einwohner je km²
Kaymakam: Mehmet Demirezer
Webpräsenz (Kaymakam):

Söke (griechisch Ανέων (Aneon) oder Σώκια (Sokia)[2]) ist eine Stadt und ein Landkreis an der türkischen Ägäisküste in der Provinz Aydın. Die Einwohnerzahl des Bezirks beträgt 115.490 (2008). Die Stadt ist mit der İzmir-Aydın-Autobahn Otoyol 31 verbunden.

Siedlungen[Bearbeiten]

Neben der Kreisstadt gibt es im Landkreis die 7 Gemeinden Atburgazı, Bağarası, Güllübahçe, Sarıkemer, Savuca, Sazlı und Yenidoğan sowie die 35 Dörfer Ağaçlı, Akçakaya, Akçakonak, Argavlı, Arslanyaylası, Avcılar, Avşar, Bayırdamı, Burunköy, Çalıköy, Çalışlı, Çavdar, Demirçay, Doğanbey, Gölbent, Güneyyaka, Güzeltepe, Karaatlı, Karacahayıt, Karakaya, Kaygılı, Kisir, Köprüalan, Nalbantlar, Özbaşı, Özbeyyeniköy, Pamukçular, Sayrakçı, Serçin, Sofular, Tuzburgazı, Yamaç, Yeniköy, Yeşilköy und Yuvaca.

Bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Türkisches Amt für Statistik, abgerufen 8. April 2012
  2. Ephesus in Ottomanischer Zeit

Weblinks[Bearbeiten]