Süßgrasartige

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Süßgrasartige
Zuckerrohr (Saccharum officinarum)

Zuckerrohr (Saccharum officinarum)

Systematik
Abteilung: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Commeliniden
Ordnung: Süßgrasartige
Wissenschaftlicher Name
Poales
Small

Die Süßgrasartigen (Poales) sind eine Ordnung der Commeliniden innerhalb der Monokotyledonen.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oft sind es grasartige, krautige Pflanzen, meist ausdauernd. An den Sprossachsen stehen die Laubblätter meist zweizeilig und sie sind meist parallelnervig. Die Epidermiszellen haben oft Silikateinschlüsse.

Die ursprünglichen Taxa der Poales sind überwiegend windbestäubt (Anemophilie). Die Blüten sind dreizählig. Sie haben oft unterschiedlich stark reduzierte Blüten mit spelzenartigen Blütenhüllblättern. Nektarien fehlen meist.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Ordnung enthält in älteren systematischen Übersichten nur eine einzige Familie, die Süßgräser (Poaceae). Molekularbiologische Untersuchungen haben ab 1998 allerdings zu einer beträchtlichen Erweiterung dieser Ordnung geführt. So werden jetzt die Familien der früheren Ordnungen Typhales, Bromeliales, Juncales, Cyperales, Restionales und noch einiger anderer Ordnungen zu den Süßgrasartigen (Poales) zusammengefasst, wodurch die Ordnung 16 Familien umfasst.

Der APG III folgend umfasst die Ordnung 16 Familien:[1]

In dieser Ordnung gibt es 16 Familien mit fast 1000 Gattungen und etwa 18325 Arten:

  • Anarthriaceae: Mit nur drei Gattungen und etwa elf Arten.
  • Bromeliengewächse (Bromeliaceae): Mit drei Unterfamilien, etwa 16 Gattung und etwa 94 Arten.
  • Centrolepidaceae: Mit nur drei Gattungen und etwa elf Arten.
  • Riedgräser (Cyperaceae): Mit zwei Unterfamilien, etwa 98 Gattung und etwa 4350 Arten.
  • Ecdeiocoleaceae: Mit zwei monotypischen Gattungen, also nur zwei Arten.
  • Eriocaulaceae: Mit zwei Unterfamilien, etwa zehn Gattung und etwa 1160 Arten.
  • Flagellariaceae: Mit der einzigen Gattung:
  • Joinvilleaceae: Mit nur einer Gattung und zwei Arten:
  • Binsengewächse (Juncaceae): Mit sieben Gattungen und etwa 430 Arten.
  • Mayacaceae: Mit der einzigen Gattung:
    • Mayaca: Mit etwa vier bis zehn Arten.
  • Süßgräser (Poaceae): Mit 13 Unterfamilien, etwa 668 Gattungen und etwas mehr als 10.000 Arten.
  • Rapateaceae: Mit drei Unterfamilien, etwa 16 bis 17 Gattungen und etwa 80 bis 94 Arten.
  • Restionaceae: Mit etwa 58 Gattungen und etwa 520 Arten.
  • Igelkolbengewächse (Sparganiaceae): Mit der einzigen Gattung:
  • Thurniaceae: Mit nur zwei Gattungen und nur vier Arten.
  • Rohrkolbengewächse (Typhaceae, einschließlich Igelkolbengewächse (Sparganiaceae))
  • Xyridaceae: Sie ist in zwei Unterfamilien gegliedert und enthält etwa fünf Gattung mit etwa 260 Arten.
    • Abolbodoideae
    • Xyridoideae

Stammbaum: Die Familien in der Ordnung der Poales [2]:



Commelinales


     

Zingiberales



Poales
Bromeliad clade

Bromeliaceae


     

Typhaceae



     

Cyperid clade


Mayacaceae


     

Rapateaceae



     

Thurniaceae


     

Cyperaceae


     

Juncaceae





     
Xyrid clade

Eriocaulaceae


     

Xyridaceae



     
Graminid clade

Flagellariaceae


     

Poaceae


     

Ecdeiocoleaceae


     

Joinvilleaceae





Restiid clade

Anarthriaceae


     

Centrolepidaceae


     

Restionaceae









Ein Synonym für Poales ist Avenales.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Ordnung bei der APWebsite. (engl.)
  • Kåre Bremer: Gondwanan Evolution of the Grass Alliance of Families (Poales), in Evolution 56(7), 2002, S. 1374–1387: Online.
  • H. Peter Linder & Paula J. Rudall: Evolutionary History of the Poales. in Annual Review of Ecology, Evolution, and Systematics, 36, 2005, S. 107–124.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Angiosperm Phylogeny Group: An update of the Angiosperm Phylogeny Group classification for the orders and families of flowering plants: APG III In: Botanical Journal of the Linnean Society, Volume 161, Issue 2, 2009, S. 105–121
  2. Die Ordnung bei der APWebsite.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Süßgrasartige (Poales) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien