Süchtig (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Süchtig
Juli
Veröffentlichung 13. Mai 2011
Länge 3:26 (Singleversion)
3:47 (Albumversion)
Genre(s) Pop-Rock
Text Simon Triebel, Eva Briegel
Musik Simon Triebel
Verlag(e) EMI Music Publishing
Label Island
Album In Love

Süchtig ist ein Lied der deutschen Band Juli. Es erschien im September 2010 auf ihrem dritten Album In Love und wurde im Mai 2011 als Single ausgekoppelt.

Veröffentlichung und Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Süchtig wurde am 17. September 2010 auf dem Album In Love veröffentlicht. Am 13. Mai 2011 wurde das Lied als dritte Single aus dem Album ausgekoppelt. In derselben Woche fungierte Sängerin Eva Briegel als Mitglied der deutschen Jury für den Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf, und in der ESC-Finalnacht (14. zum 15. Mai) trat die Band mit dem Lied auf der offiziellen Grand-Prix-Party auf dem Spielbudenplatz in Hamburg auf.[1][2]

Süchtig war die (Stand 2016) letzte physische Singleveröffentlichung von Juli. Die Single erschien ausschließlich in einer 2-Track-Version:

# Titel Spiel-
dauer
1. Süchtig 3:26
2. Süchtig – Soviet Parade Remix 5:46

Bei iTunes erschien als zusätzlicher Track eine Akustikversion von Immer wenn es dunkel wird (4:00), das bereits im Januar 2011 als Single veröffentlicht worden war.

In den deutschen Singlecharts stieg der Titel am 27. Mai 2011 auf Platz 35 ein, was zugleich seine höchste Chartplatzierung darstellte, und verblieb sechs Wochen in den Charts.[3] Damit konnte Süchtig sich knapp höher platzieren als der Vorgänger Immer wenn es dunkel wird. In Österreich[4] und in der Schweiz[5] erreichte das Lied keine Chartsnotierung.

Charts Höchst-
position
Wochen
DeutschlandDeutschland Deutschland[3] 35 6

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das offizielle Musikvideo zu Süchtig wurde – wie bereits das Video zur vorangegangenen Single Immer wenn es dunkel wird – von Hagen Decker (Regie) und Tanja Häring (Kamera) gedreht.[6] Die Dreharbeiten fanden im April 2011 in Berlin statt. Der Hauptteil des Videos zeigt Eva Briegel beim Tanzen in einer Disco. Das Video als Tanzvideo zu gestalten, ging dabei auf Briegels eigene Idee zurück; nach eigener Aussage war es ihr „erstes öffentliches Tanzen überhaupt“.[7] Diese Szenen wurden im Club L.U.X. in der Schlesischen Straße in Berlin-Kreuzberg gedreht.[7] Weitere Szenen entstanden in einem Wagen der Berliner U-Bahn sowie in der Fußgängerunterführung am ICC.[7] Die übrigen Bandmitglieder sind in den Szenen des Videos immer wie zufällig im Hintergrund zu sehen.

Mitwirkende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eva Briegel: Gesang
  • Andreas „Dedi“ Herde: Bass
  • Jonas Pfetzing: Gitarre
  • Simon Triebel: Gitarre
  • Marcel Römer: Schlagzeug
  • Olaf Opal: Produktion
  • Tobias Siebert: Produktion
  • Jörg Siegeler: Engineering
  • Steffen „Steddybeats“ Wilmking: Abmischung
  • George Marino, Sterling Sound, New York: Mastering
  • Jonas Pfetzing, Karlssons Dachgeschoss, Berlin: Produktion, Abmischung (Remix)
  • Nils Faller: Mastering (Remix)
  • Anna.k.o.: Coverfoto
  • Universal Music Domestic Pop: Musiklabel
  • Island Records: Musiklabel
  • EMI Music Publishing: Musikverlag
  • Miraphon Management: Künstlermanagement
  • Studio Kanal 24, Bochum: Tonstudio

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Patricia Batlle: Finalparty auf der Reeperbahn. eurovision.de, 15. Mai 2011, abgerufen am 19. Juni 2016.
  2. Süchtig auf der ARD-Showbühne. esistjuli.de, 14. Mai 2011, abgerufen am 19. Juni 2016.
  3. a b Juli – Süchtig. Offizielle Deutsche Charts, abgerufen am 19. Juni 2016.
  4. Juli – Süchtig. austriancharts.at, abgerufen am 19. Juni 2016.
  5. Juli – Süchtig. hitparade.ch, abgerufen am 19. Juni 2016.
  6. Juli: Süchtig. n-o-agency, abgerufen am 19. Juni 2016.
  7. a b c Juli – Süchtig / Making Of. Hagen Decker, abgerufen am 19. Juni 2016.