Südafrikanische Eishockeynationalmannschaft der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

SudafrikaSüdafrika Südafrika

Verband South African Ice Hockey Association
Weltrangliste Platz 32
Trainer Andre Marais
Meiste Spiele Sabrina Bundock (36)
Meiste Punkte Attali Otto (17)
Statistik
Erstes Länderspiel
Ungarn 6:0 Südafrika
Székesfehérvár, Ungarn; 19. März 1999
Höchster Sieg
Südafrika 8:1 Türkei
Miercurea Ciuc, Rumänien; 27. März 2008
Höchste Niederlage
Großbritannien 27:0 Südafrika
Sheffield, Vereinigtes Königreich; 9. März 2007


Weltmeisterschaft
Teilnahmen seit 1999
Bestes Ergebnis 4. Platz B-WM-Quali (1999)
(Stand: 26. November 2015)

Die südafrikanische Eishockeynationalmannschaft der Frauen ist die nationale Eishockey-Auswahlmannschaft Südafrikas im Fraueneishockey. Im April 2015 lag die Mannschaft auf dem 32. Rang der IIHF-Weltrangliste. Die Nationalmannschaft Südafrikas ist die einzige im Fraueneishockey auf dem gesamten afrikanischen Kontinent.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die südafrikanische Eishockeynationalmannschaft der Frauen nimmt seit der Weltmeisterschaft 1999 am Spielbetrieb der Internationalen Eishockey-Föderation teil. Bei ihrer ersten WM-Teilnahme scheiterte die Mannschaft 1999 mit der Qualifikation für die B-WM für das folgende Jahr. Auch im folgenden Jahr konnte sich Südafrika nicht für die B-WM qualifizieren und stieg in den folgenden Jahren mehrfach ab, so dass die Mannschaft die WM 2008 in der Division IV, der fünften WM-Leistungsstufe im Fraueneishockey, antreten musste.

Da die Divisionen III bis V bei der WM 2009 nicht ausgespielt wurden und 2010 aufgrund der Austragung der Olympischen Winterspiele in Vancouver ohnehin keine Frauen-WM stattfand, bestreitet Südafrika 2011 erstmals nach drei Jahren wieder ein WM-Spiel und trat erneut in der Division IV an. Mit vier Niederlagen stiegen sie in der Division V ab, aber aufgrund der Absage mehrerer Mannschaften spielten sie im Folgejahr in der höheren Division II B, wobei sie sieglos den letzten Platz belegten.

Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999 – 4. Platz, Qualifikation zur B-WM
  • 2000 – 8. Platz, Qualifikation zur B-WM
  • 2001 – 4. Platz, Qualifikation zur Division IIA
  • 2003 – 5. Platz, Division III
  • 2004nicht teilgenommen
  • 2005 – 6. Platz, Division III
  • 2007 – 6. Platz, Division III
  • 2008 – 5. Platz, Division IV
  • 2011 – 5. Platz, Division IV (Abstieg in die Division V)
  • 2012 – 6. Platz, Division IIB
  • 2013 – 6. Platz, Division IIB (Abstieg in die Qualifikation zur Division IIB)
  • 2014 – 2. Platz, Qualifikation zur Division IIB
  • 2015 – 3. Platz, Qualifikation zur Division IIB
  • 2016 – 3. Platz, Qualifikation zur Division IIB
  • 2017 – 3. Platz, Qualifikation zur Division IIB
  • 2018 – 2. Platz, Qualifikation zur Division IIB

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]