Südafrikanisches Englisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Systematische Darstellung der Phonetik und Phonologie (in IPA), der Grammatik (Wortbildung, Morphologie und Syntax, falls von bekannteren Varietäten des Englischen abweichend) und des Wortschatzes; vgl. Formatvorlage Sprache.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Südafrikanisches Englisch ist ein englischer Dialekt, der vor allem in Südafrika gesprochen wird, aber auch in den umliegenden Ländern, wie Botswana, Namibia, Simbabwe und Lesotho.

Bedeutung des Englischen in Südafrika[Bearbeiten]

Obwohl Englisch in Südafrika nur eine von elf offiziellen Sprachen ist und auch nur von acht Prozent der Bevölkerung als Muttersprache gesprochen wird, so hat es neben Afrikaans und Zulu die Rolle einer Lingua franca inne, die es den Sprechern der vielen unterschiedlichen Sprach- und Kulturgruppen im Land erlaubt miteinander zu kommunizieren.

Außerdem ist Englisch die einzige südafrikanische Sprache, die auch im Ausland weit verbreitet ist, und somit dient es als Sprache im internationalen Handel, in den akademischen Bereichen, in der Politik und in der Unterhaltungsindustrie.

Quellen[Bearbeiten]

  • Joyce M. Hawkins (Hrsg.): The South African Oxford School Dictionary. 16. Auflage. Oxford University Press Southern Africa, Kapstadt 2003, ISBN 0-19-571414-8