Südamerikaspiele 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Maskottchen Chago mit dem ehemaligen chilenischen Präsidenten Sebastián Piñera
Nationalstadion

Die X. Südamerikaspiele fanden vom 7. bis zum 18. März 2014 in Santiago de Chile statt, wobei die Wettbewerbe teilweise auch in Wettkampfstätten anderer chilenischer Städte ausgerichtet wurden. Chile war schon 1986 Ausrichter gewesen.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

14 Länder nahmen an den Südamerikaspielen teil.

Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
01 BrasilienBrasilien Brasilien 110 69 79 258
02 KolumbienKolumbien Kolumbien 53 49 64 166
03 VenezuelaVenezuela Venezuela 47 40 63 150
04 ArgentinienArgentinien Argentinien 46 57 56 159
05 ChileChile Chile 27 52 50 129
06 EcuadorEcuador Ecuador 14 22 37 73
07 PeruPeru Peru 9 13 18 40
08 PanamaPanama Panama 4 3 8 15
09 ParaguayParaguay Paraguay 3 5 2 10
10 UruguayUruguay Uruguay 3 4 5 12
11 SurinameSuriname Suriname 1 4 5
12 BolivienBolivien Bolivien 4 4
13 ArubaAruba Aruba 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]