Südfriedhof (Bonn)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Südfriedhof Bonn)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bonn, Südfriedhof, Luftaufnahme
Friedhofskapelle

Der städtische Südfriedhof in Bonn befindet sich zwischen den heutigen Stadtteilen Dottendorf und Friesdorf; dies war früher der südliche Stadtrand Bonns zur ehemals selbständigen Stadt Bad Godesberg. Er ist der zweitgrößte Friedhof der Bundesstadt und steht als Baudenkmal unter Denkmalschutz.[1]

Seinen Namen erhielt der Südfriedhof 1910 zur Abgrenzung des zunächst „Neuer Friedhof“ genannten Nordfriedhofes. Sowohl der Friedhof selbst als auch seine Infrastruktur wurden im Laufe der Jahrzehnte erweitert. Begrenzt wird er im Osten durch die Eisenbahnstrecke Bonn-Koblenz und im Westen durch die Servatiusstraße, an der sich der Haupteingang befindet.

Grabstätten bekannter Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grabstätte Ollenhauer
Grabstätte Riegel

Während auf dem im Stadtzentrum gelegenen Alten Friedhof zahlreiche berühmte Persönlichkeiten des 18. und 19. Jahrhunderts bestattet wurden, sind auf dem Südfriedhof wegen der Nähe zum ehemaligen Regierungsviertel einige bedeutende Politiker der Gründerjahre der Bundesrepublik Deutschland beigesetzt. Auch einzelne bekannte Personen aus Wissenschaft und Wirtschaft liegen hier begraben.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Südfriedhof – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denkmalliste der Stadt Bonn (Stand: 15. Januar 2021), Nummer A 3408

Koordinaten: 50° 42′ 14,1″ N, 7° 7′ 23,9″ O