Südjütland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Südjütland (dänisch Sydjylland) umfasst den Teil Jütlands zwischen Mitteljütland im Norden und Sønderjylland (Süderjütland) im Süden. Historisch ist Südjütland ein Teil Nørrejyllands (Norderjütland).

Nach den heutigen kommunalen Grenzen lässt sich die Landschaft aufteilen in:

Südjütland gehört wie Süderjütland und Fünen zur Verwaltungsregion Region Syddanmark.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jens Peter Trap: Danmark, 5. Ausgabe, Bd. 1,1 u. 6,1. Kopenhagen 1958/61.
  • Troels Gollander: Danmark, Kopenhagen 2010.