Süper Lig 2004/05

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Süper Lig 2004/05
Meister Fenerbahçe Istanbul
Champions League Fenerbahçe Istanbul
Champions-League-
Qualifikation
Trabzonspor
UEFA-Pokal-
Qualifikation
Beşiktaş Istanbul
UI-Cup Ankaraspor
Pokalsieger Galatasaray Istanbul
Absteiger Sakaryaspor
İstanbulspor
Akçaabat Sebatspor
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 839  (ø 2,74 pro Spiel)
Torschützenkönig Fatih Tekke (Trabzonspor)
Yellow card.svg Gelbe Karten 1.239  (ø 4,05 pro Spiel)
Yellow-red card.svg Gelb‑Rote Karten 42  (ø 0,14 pro Spiel)
Red card.svg Rote Karten 45  (ø 0,15 pro Spiel)
Süper Lig 2003/04

Die Süper Lig 2004/05 war die 47. Saison der höchsten türkischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie startete am 6. August 2004 mit dem Spiel Çaykur Rizespor gegen Fenerbahçe Istanbul und endete am 28. Mai 2005 mit dem 34. Spieltag. Vom 20. Dezember 2004 bis 27. Januar 2005 wurde die Saison durch die Winterpause unterbrochen.

Türkischer Meister wurde Fenerbahçe Istanbul. Absteiger waren Sakaryaspor, İstanbulspor und Akçaabat Sebatspor. Türkischer Pokalsieger wurde Galatasaray Istanbul.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Süper Lig 2004/05 sind zu den aus der vorherigen Saison verbliebenen 15 Vereine die drei Aufsteiger aus der letzten Zweitligasaison dazugekommen. Die Aufsteiger waren der Erst- und Zweitplatzierten der 2. Liga Sakaryaspor und Ankaraspor sowie der Sechste Kayserispor. Während Sakaryaspor nach fünf Jahren und Kayserispor nach sechs Jahren zurückkehrten, schaffte Çaykur Rizespor den sofortigen Wiederaufstieg. Für Ankaraspor war es die erste Erstligateilnahme in deren Vereinsgeschichte.

In der Zweitligasaison 2003/04 beendete Kayserispor die Saison als Sechster, dennoch stieg man auf, da der Zweitplatzierte Kayseri Erciyesspor durch einen Rollentausch mit Kayserispor die Aufstiegsrechte an Kayserispor übertrug. Man tauschte sowohl den Namen, als auch die komplette Mannschaft mit Kayserispor, somit stieg Kayserispor mit dem Kader von Kayseri Erciyesspor auf. Erciyesspor blieb zunächst weiter in der 2. Liga, ehe es ein Jahr später als zweiter Verein aus Kayseri in die Süper Lig aufstieg.

Vereine der Süper Lig 2004/05
Verein Stadt Vorjahr
Fenerbahçe Istanbul Istanbul Meister
Trabzonspor Trabzon 2.
Beşiktaş Istanbul Istanbul 3.
Gaziantepspor Gaziantep 4.
Denizlispor Denizli 5.
Galatasaray Istanbul Istanbul 6.
Samsunspor Samsun 7.
Malatyaspor Malatya 8.
MKE Ankaragücü Ankara 9.
Gençlerbirliği Ankara Ankara 10.
Konyaspor Konya 11.
Diyarbakirspor Diyarbakır 12.
Akçaabat Sebatspor Akçaabat 13.
Çaykur Rizespor Rize 14.
İstanbulspor Istanbul 15.
Sakaryaspor Adapazarı Aufsteiger
Ankaraspor Ankara Aufsteiger
Kayserispor Kayseri Aufsteiger

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Fenerbahçe Istanbul (M)  34  26  2  6 077:240 +53 80
 2. Trabzonspor (P)  34  24  5  5 073:290 +44 77
 3. Galatasaray Istanbul  34  24  4  6 064:250 +39 76
 4. Beşiktaş Istanbul  34  20  9  5 070:390 +31 69
 5. Gençlerbirliği Ankara  34  14  9  11 052:410 +11 51
 6. Denizlispor  34  13  10  11 046:450  +1 49
 7. Ankaraspor (N)  34  13  9  12 052:480  +4 48
 8. Konyaspor  34  11  12  11 062:620  ±0 45
 9. Gaziantepspor  34  13  5  16 049:550  −6 44
10. Çaykur Rizespor  34  11  10  13 036:370  −1 43
11. Malatyaspor  34  12  7  15 047:530  −6 43
12. Samsunspor  34  10  8  16 040:550 −15 38
13. MKE Ankaragücü  34  10  8  16 037:610 −24 38
14. Diyarbakirspor  34  9  7  18 031:530 −22 34
15. Kayserispor (N)  34  8  10  16 042:650 −23 34
16. Sakaryaspor (N)  34  9  5  20 051:720 −21 32
17. İstanbulspor  34  5  12  17 032:590 −27 27
18. Akçaabat Sebatspor  34  3  10  21 040:780 −38 19

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Türkischer Meister und Teilnahme an der Gruppenphase zur UEFA Champions League 2005/06: Fenerbahçe Istanbul
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2005/06: Trabzonspor
  • Teilnahme im UEFA-Pokal 2005/06 als Pokalsieger: Galatasaray Istanbul
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde im UEFA-Pokal 2005/06: Beşiktaş Istanbul
  • Teilnahme am UEFA Intertoto Cup 2005: Ankaraspor
  • Abstieg in die 2. Lig A 2005/06: Sakaryaspor, Istanbulspor und Akçaabat Sebatspor
  • (M) amtierender türkischer Meister
    (P) amtierender türkischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der 2. Lig A Kategorisi 2003/04

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

    2004/05
    Fenerbahçe Istanbul Trabzonspor Galatasaray Istanbul Beşiktaş Istanbul Gençlerbirliği Denizlispor BB Ankaraspor Konyaspor Gaziantepspor Çaykur Rizespor Malatyaspor SAM MKE Ankaragücü Diyarbakirspor Kayserispor Sakaryaspor Istanbulspor Akçaabat Sebatspor
    1. Fenerbahçe Istanbul 2:1 1:0 3:4 3:2 2:0 1:0 3:0 2:0 2:0 3:1 2:1 5:0 3:0 7:0 6:0 4:0 2:0
    2. Trabzonspor 0:2 0:1 1:0 3:1 3:0 3:1 4:2 0:0 1:0 3:0 3:0 3:1 4:1 3:1 4:3 1:1 3:1
    3. Galatasaray Istanbul 1:0 0:2 1:0 1:2 4:0 4:2 3:1 5:1 2:1 1:1 3:1 2:1 1:0 5:1 1:0 4:1 2:0
    4. Beşiktaş Istanbul 2:1 1:0 0:0 1:1 2:0 2:3 2:1 3:4 2:2 1:0 2:0 4:1 4:0 3:2 2:1 2:1 6:1
    5. Gençlerbirliği Ankara 1:2 0:1 1:3 1:1 1:3 1:1 2:1 2:1 2:1 5:3 0:0 4:0 2:0 0:0 1:0 1:0 1:1
    6. Denizlispor 2:0 0:2 0:0 3:1 1:1 1:1 2:1 2:1 3:0 0:0 2:0 2:0 0:0 2:1 6:1 2:2 4:2
    7. Ankaraspor 0:1 1:1 0:2 2:4 2:1 3:2 1:3 1:0 1:0 1:3 0:1 2:0 3:0 4:1 1:1 3:2 2:1
    8. Konyaspor 4:2 1:1 0:2 2:2 3:2 0:0 2:3 2:2 0:0 2:0 3:0 3:4 2:1 3:1 2:0 2:1 3:3
    9. Gaziantepspor 0:1 3:2 1:0 0:1 1:0 3:1 2:1 2:0 0:1 4:3 1:3 2:0 1:1 1:2 1:0 0:1 6:4
    10. Çaykur Rizespor 2:2 1:2 0:3 0:1 1:1 2:0 2:1 1:1 1:1 0:1 2:0 1:2 3:0 2:1 2:0 1:1 2:1
    11. Malatyaspor 0:2 3:4 0:1 1:1 0:2 2:2 2:2 5:0 2:1 0:1 1:2 1:0 2:1 0:1 4:2 2:0 2:2
    12. Samsunspor 1:1 0:4 1:2 2:4 2:0 4:0 0:0 0:1 1:3 0:1 0:1 1:1 0:1 3:3 1:1 2:1 3:0
    13. MKE Ankaragücü 1:0 0:2 0:1 1:4 1:0 1:1 2:5 1:1 2:1 0:0 3:0 1:2 4:1 2:2 2:7 0:0 2:1
    14. Diyarbakirspor 0:2 0:1 2:0 0:0 1:3 0:1 1:0 3:3 3:0 1:1 1:2 3:0 0:1 2:1 1:0 10: 1:0
    15. Kayserispor 0:2 0:3 2:2 1:2 3:1 1:0 0:0 2:2 3:1 2:1 1:1 1:4 1:1 3:0 1:0 0:0 4:1
    16. Sakaryaspor 0:1 1:3 1:2 1:4 2:2 1:2 1:1 1:4 2:2 3:1 4:1 4:2 1:0 3:2 4:2 1:3 4:2
    17. İstanbulspor 0:3 0:5 0:3 1:1 1:3 1:1 1:1 2:2 1:3 0:3 0:2 1:1 1:2 1:1 2:0 3:0 1:0
    18. Akçaabat Sebatspor 1:4 0:1 1:3 2:2 0:5 2:1 1:3 3:5 2:0 0:0 1:1 3:0 0:0 2:2 0:0 0:1 2:2

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen sortiert.

    Fatih Tekke wurde Torschützenkönig der Saison 2004/05.
    Rang Name Mannschaft Tore
    01. TurkeiTürkei Fatih Tekke Trabzonspor 31
    02. BrasilienBrasilien Alex Fenerbahçe Istanbul 24
    03. TurkeiTürkei Zafer Biryol Konyaspor 18
    TurkeiTürkei Hakan Şükür Galatasaray Istanbul
    05. BrasilienBrasilien Jaba Ankaraspor 17
    TurkeiTürkei Mert Nobre Fenerbahçe Istanbul
    07. TurkeiTürkei Necati Ateş Galatasaray Istanbul 15
    TurkeiTürkei Cenk Işler Samsunspor
    09. Guinea-aGuinea Souleymane Youla Gençlerbirliği Ankara 14
    10. NorwegenNorwegen John Carew Beşiktaş Istanbul 13
    BulgarienBulgarien Zdravko Lazarow Gaziantepspor

    Die Meistermannschaft von Fenerbahçe Istanbul[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Fenerbahçe Istanbul
    Fenerbahce Spor Kulubu.svg

    * Fabiano (14/–) hat den Verein während der Saison verlassen.

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]