Süper Lig 2014/15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spor Toto Süper Lig 2014/15
Süleyman Seba Sezonu
Meister Galatasaray Istanbul
Champions League Galatasaray Istanbul
Champions-League-
Qualifikation
Fenerbahçe Istanbul
Europa-League-
Qualifikation
Beşiktaş Istanbul
Istanbul Başakşehir
Trabzonspor
Pokalsieger Galatasaray Istanbul
Absteiger Balıkesirspor
Kardemir Karabükspor
SAİ Kayseri Erciyesspor
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 876  (ø 2,86 pro Spiel)
Torschützenkönig Fernandão (Bursaspor)
Süper Lig 2013/14

Die Spor Toto Süper Lig 2014/15 (offiziell: Spor Toto Süper Lig Süleyman Seba Sezonu) war die 57. Spielzeit der höchsten türkischen Spielklasse im Männer-Fußball. Sie wurde am 29. August 2014 gestartet und am 31. Mai 2015 beendet. Der eigentliche Liganame Süper Lig trägt aufgrund des Name-Sponsoring-Vertrages mit dem staatlichen Wettanbieter Spor Toto diesen Firmennamen als Namenserweiterung und heißt deshalb Spor Toto Süper Lig. Aufgrund des Todes von Süleyman Seba am 14. August 2014 beschloss der türkische Fußballverband die Saison 2014/15 in Anlehnung an den ehemaligen Präsidenten von Beşiktaş Istanbul Spor Toto Süper Lig Süleyman Seba Sezonu zu nennen.[1]

Meister wurde Galatasaray, das den 20. Meistertitel in der Vereinsgeschichte feiern konnte und somit als erstes türkisches Fußballteam sein Wappen mit einem vierten Stern schmücken konnte.

Austragungsmodus und Modalitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liga wurde mit Hin- und Rückspielen derart veranstaltet, dass alle 18 teilnehmenden Mannschaften zweimal gegeneinander antreten mussten. Gespielt wurde nach der Drei-Punkte-Regel. Bei Sieg erhielt die Siegermannschaft drei Punkte und die Verlierermannschaft blieb ohne Punkterhalt. Nach einem Unentschieden erhielten beide Mannschaften einen Punkt. Bei Punktgleichheit war erst der direkte Vergleich zwischen den betroffenen Mannschaften ausschlaggebend und anschließend das Torverhältnis.

Die Mannschaft die nach dem letzten Spieltag den 1. Tabellenplatz belegte, war neuer türkischer Meister, während die drei Letztplatzierten der Tabelle in die TFF 1. Lig, in die zweithöchste türkische Spielklasse, abstiegen.

Verteilung der Europa-Cup-Plätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zwei Erstplatzierten der Saison nehmen gemäß UEFA-Fünfjahreswertung an der UEFA Champions League 2015/16 teil, wobei der Meister direkt qualifiziert ist und der Zweitplatzierte entsprechend seinem Klub-Koeffizienten sich erst über die Qualifikationsrunden qualifizieren muss. Die Mannschaften auf den Plätzen drei und vier qualifizieren sich für die UEFA Europa League 2015/16. Landet der Pokalsieger unter den ersten vier in der Tabelle, qualifiziert sich zusätzlich die Mannschaft auf Platz fünf für die UEFA Europa League 2015/16.

Transferperioden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während die Sommertransferperiode der Saison 2014/15 am 10. Juni 2014 begann und am 1. September 2014 endete, begann die Wintertransferperiode am 6. Januar 2015 und endete mit dem 5. Februar 2015.[2]

Ausländerkontingent[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sommer 2013 veröffentlichte der türkische Fußballverband die neue Ausländerregelung für die Süper Lig. Diese Neuregelung wurde auf Wunsch der Erstligavereine beschlossen. Demnach sollten in der Süper Lig 2013/14 die Klubs maximal zehn ausländische Spieler unter Vertrag halten dürfen. Von diesen zehn Spielern durften sich lediglich sechs in der Startelf befinden und keine ausländischen Spieler auf der Ersatzbank sitzen. Diese Regelung sollte ursprünglich in der nachfolgenden Saison, der Saison 2014/15, derart verstärkt werden, dass sich nur noch acht Spieler im Kader befinden durften, aber nur fünf in der Startelf eingesetzt werden durften und erneut keine ausländischen Spieler als Ersatzspieler zum Einsatz kommen durften. Da diese Neuregelung den Vereinen Schwierigkeiten bereitete und dazu führte, dass sie über die gesamte Saison heftig diskutiert wurde, kam der nationale Fußballverband den Vereinen mit einem Kompromiss entgegen und änderte mit der Saison 2014/15 die Ausländerregelung. Fortan dürfen sich zwar wieder nur acht ausländische Spieler im Kader befinden und erneut wieder maximal fünf Spieler eingesetzt werden, allerdings dürfen sich unter den Ersatzspielern drei ausländische Spieler befinden und gegen andere ausländische Spieler eingesetzt werden oder gegen inländische Spieler, sofern dadurch die maximal zum Einsatz kommende Anzahl an ausländischen Spielern bei maximal fünf blieb.[3]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Spielzeit 2014/15 sind zu den aus der vorherigen Saison verbliebenen 15 Vereine die drei Aufsteiger aus der letzten Zweitligasaison dazugekommen. Als Zweitligameister stieg Istanbul Büyükşehir Belediyespor auf und schaffte dadurch den direkten Wiederaufstieg in die Süper Lig. Als Vizemeister der TFF 1. Lig schaffte auch Balıkesirspor den Aufstieg und kehrte nach 39 Jahren wieder in die Süper Lig zurück. Der dritte und letzte Aufsteiger wurde der Playoff-Sieger Mersin İdman Yurdu.

Vereine der Süper Lig 2014/15

Besondere Vorkommnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die UEFA verhängte im Sommer 2014 gegen die drei Süper-Lig-Vereine Galatasaray Istanbul, Trabzonspor und Bursaspor eine Geldstrafe von 200.000 €, weil sie Regelverstöße gegen den Financial Fairplay des Verbandes begannen hatten.[4]
  • Vor Saisonbeginn gliederte der Aufsteiger Istanbul Büyükşehir Belediyespor seine Fußballsparte aus, wandelte diese in ein unabhängiges Unternehmen um und gab ihr den Namen Istanbul Başakşehir.[5]
  • Der Klub Kayseri Erciyesspor unterschrieb mit dem Bauunternehmen Suat Altın İnşaat ein Name-Sponsoringvertrag. Danach wird der Klub für die Vertragsdauer den Firmennamen in seinem Vereinsnamen mitführen und demzufolge Suat Altın İnşaat Kayseri Erciyesspor (kurz SAİ Kayseri Erciyesspor) heißen.[6]
  • Am ersten Spieltag der Saison besaßen acht der insgesamt 18 Erstligamannschaften keinen Hauptsponsor. Auch in der eins tieferen TFF 1. Lig besaßen zwölf der insgesamt 18 Zweitligamannschaften keinen Hauptsponsor.[7] Dieses Desinteresse der Firmen an Sponsorenverträgen mit den türkischen Erst- und Zweitligateams wurde von einigen als Folge der Spielmanipulationsskandal im türkischen Fußball angekündigt bzw. gedeutet.[8][9] In dem wurden Vereine wie Fenerbahçe Istanbul und Beşiktaş Istanbul in der Türkei gerichtlich der Spielmanipulation überführt, blieben aber vom türkischen Fußballverband für ihre Vergehen unbestraft. Die UEFA hingegen verhängte gegen beide Vereine mehrere Strafen. Ebenso wurden über die beiden Vereine Sivasspor und Eskişehirspor, die ebenfalls in den Spielmanipulationsskandal verwickelt waren, von der UEFA Strafen verhängt.[10][11][12]
  • Der Klub Sivasspor unterschrieb im Januar 2015 mit der Krankenhauskette Medicana ein Name-Sponsoringvertrag über eineinhalb Jahre. Danach wird der Klub für die Vertragsdauer den Firmennamen in seinem Vereinsnamen mitführen und demzufolge Medicana Sivasspor heißen.[13]

Bewaffneter Anschlag auf Mannschaftsbus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 26. Spieltag, in der Nacht des 4. April 2015,[14] wurde ein Anschlag auf den Mannschaftsbus von Fenerbahçe Istanbul verübt.[15][16][17][18][19] Die Mannschaft der Istanbuler war auf der Heimreise nach dem absolvierten Auswärtsspiel gegen Çaykur Rizespor in Rize,[20][21] auf der Autobahnstrecke E70 (Rize → Trabzon) zum nächstgelegenen Flughafen in Trabzon unterwegs,[14][15][18][22] um von dort aus nach Istanbul zu fliegen.[14][15][19] Der Anschlag fand im Trabzoner Landkreis Sürmene im Übergang zum Eingang des Landkreises Araklı von Trabzon auf einem Viadukt statt.[15][18][21][23][24] Der bzw. die unbekannte(n) Attentäter beschoss(en), laut Medien mit einer Schrotflinte,[16][17][21] mehrmals den Bus.[14][15][18] Auf Höhe des Busfahrers befanden sich mehrere Eintrittsschusslöcher auf der Frontscheibe und die Seitenscheibe war komplett zerstört.[15][17][18][19][20] Der angeschossene Busfahrer brachte den Bus mit Hilfe eines mitgereisten Sicherheitsmann noch sicher zum Stoppen und fiel dann in Ohnmacht.[15][18][19][20][23] Danach wurde er ins Krankenhaus eingeliefert.[14][15][19][25] Die Ärzte brachten ihn außer Lebensgefahr und stellten im Gesichtsknochen des schwerverletzten Busfahrers eine Eintrittsschusswunde und ein Metallteil fest.[14][18][19][25] Aus seiner Mundhöhle wurde ein weiteres Metallteil entfernt,[25] welches der Polizei für die Ermittlungen des Anschlags übergeben wurde.[25]

Nach dem Anschlag wurde die Mannschaft samt Betreuer mit einem Ersatzbus unter Polizeischutz zum Flughafen Trabzon eskortiert.[15][19][20][21]

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellenführer
Tabellenletzter
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Galatasaray Istanbul (P)  34  24  5  5 060:350 +25 77
 2. Fenerbahçe Istanbul (M)  34  22  8  4 060:290 +31 74
 3. Beşiktaş Istanbul  34  21  6  7 055:320 +23 69
 4. Istanbul Başakşehir (N)  34  15  14  5 050:310 +19 59
 5. Trabzonspor  34  15  12  7 058:480 +10 57
 6. Bursaspor1  34  16  9  9 069:440 +25 57
 7. Mersin İdman Yurdu (N)  34  13  8  13 054:480  +6 47
 8. Torku Konyaspor  34  12  10  12 030:390  −9 46
 9. Gençlerbirliği Ankara  34  10  10  14 046:440  +2 40
10. Gaziantepspor  34  11  7  16 031:480 −17 40
11. Eskişehirspor  34  9  12  13 045:520  −7 39
12. Akhisar Belediyespor  34  9  11  14 041:510 −10 38
13. Kasımpaşa Istanbul  34  9  10  15 056:730 −17 37
14. Çaykur Rizespor  34  9  9  16 041:550 −14 36
15. Medicana Sivasspor  34  9  9  16 043:500  −7 36
16. Kardemir Karabükspor  34  7  7  20 044:640 −20 28
17. SAİ Kayseri Erciyesspor  34  5  12  17 043:620 −19 27
18. Balıkesirspor (N)  34  6  9  19 048:690 −21 27
1 keine Lizenz für UEFA-Wettbewerbe
Legende
Türkischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League 2015/16
Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2015/16
Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Europa League 2015/16
Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2015/16
Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2015/16
Abstieg in die TFF 1. Lig 2015/16
(M) amtierender Meister
(P) amtierender Pokalsieger
(N) Neuaufsteiger aus der TFF 1. Lig 2013/14
Bei Punktgleichheit zählt der Direkte Vergleich

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2014/15 Fenerbahçe Istanbul Galatasaray Istanbul Beşiktaş Istanbul Trabzonspor Medicana Sivasspor Kasımpaşa Istanbul Kardemir Karabükspor Bursaspor Genclerbirligi Ankara Akhisar Belediyespor Torku Konyaspor Eskişehirspor Çaykur Rizespor Gaziantepspor Istanbul Başakşehir Balıkesirspor Mersin Idman Yurdu
Fenerbahce Spor Kulubu.svg Fenerbahçe Istanbul 1:0 1:0 0:0 4:1 2:0 3:2 1:0 2:1 1:2 2:1 2:2 2:1 1:1 1:0 2:0 4:3 1:0
Galatasaray Sports Club Logo.png Galatasaray Istanbul 2:1 2:0 0:3 2:1 2:1 4:2 2:2 1:0 2:1 1:0 0:0 2:0 3:1 1:0 2:2 3:1 3:2
Besiktas JK.svg Beşiktaş Istanbul 0:2 0:2 3:0 3:2 2:0 2:1 3:2 2:1 3:1 0:1 1:1 1:1 5:1 1:1 0:0 2:2 2:1
Trabzonspor.svg Trabzonspor 0:0 2:1 0:2 3:1 1:1 3:2 1:0 4:1 2:0 3:2 1:4 3:2 2:1 4:4 3:2 3:2 3:1
Sivasspor.svg Medicana Sivasspor 2:3 2:3 0:1 1:1 1:1 2:0 4:1 1:0 2:0 0:0 1:1 0:1 1:1 1:2 0:2 1:1 1:2
Kasimpasa (2012).png Kasımpaşa Istanbul 0:3 2:3 1:5 1:1 0:0 2:1 5:3 2:2 2:2 2:0 1:0 3:1 3:3 4:2 0:1 2:3 2:2
Karabükspor.png Kardemir Karabükspor 1:2 1:2 1:2 3:0 2:1 0:0 3:2 2:1 2:1 0:1 2:2 2:0 1:2 0:0 0:0 0:1 0:2
Bursaspor Logo.svg Bursaspor 1:1 0:2 0:1 3:3 3:0 5:1 7:1 3:1 3:1 0:0 2:2 1:1 3:0 2:0 4:1 4:2 2:1
Genclerbirligi.svg Gençlerbirliği Ankara 2:1 1:1 0:2 1:1 0:0 5:2 2:2 1:2 0:0 5:0 1:2 0:2 0:0 2:0 1:0 3:1 1:2
Akhisar Belediye.png Akhisar Belediyespor 2:0 0:2 1:1 1:1 2:2 2:0 5:1 0:1 1:1 0:0 2:2 0:4 1:0 3:0 0:2 2:2 1:1
Konyaspor.svg Torku Konyaspor 1:1 0:5 1:2 1:0 0:1 2:1 1:0 2:3 1:0 2:1 1:0 1:1 1:1 2:0 0:0 2:0 2:0
Eskisehirspor.svg Eskişehirspor 1:1 1:2 1:0 2:0 1:3 4:1 1:1 0:0 0:2 1:3 2:1 1:2 2:1 1:3 0:1 2:2 2:0
Rizespor.svg Çaykur Rizespor 1:5 1:1 1:2 0:2 2:1 1:3 0:3 0:1 1:1 3:1 1:1 3:0 1:1 0:1 0:2 2:2 0:4
SAİ Kayseri Erciyesspor 0:1 1:2 3:2 0:0 2:3 2:5 4:3 1:1 2:4 1:2 3:0 0:1 0:3 0:1 0:1 4:0 2:2
Gaziantepspor kulubu.svg Gaziantepspor 0:5 0:1 0:1 2:0 1:3 0:2 1:0 1:2 0:3 1:0 1:1 3:2 1:2 2:2 0:0 1:0 1:0
Istanbul Basaksehir FK.png Istanbul Başakşehir 2:2 4:0 1:2 1:1 2:1 1:1 2:2 0:0 3:1 4:0 0:0 1:1 3:1 3:1 1:0 1:0 2:2
Balikesirspor.png Balıkesirspor 0:1 2:0 0:1 2:2 1:3 5:3 4:2 0:5 0:1 1:2 0:1 4:1 2:2 1:1 1:1 1:2 1:3
Mersin Idmanyurdu SK.svg Mersin İdman Yurdu 0:1 0:1 0:1 1:5 2:0 6:2 2:1 2:1 1:1 1:1 3:1 4:2 2:0 1:1 0:1 2:2 2:1

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Torschützenkönig der Saison 2014/15: Fernandão

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen sortiert.

Pl. Name Mannschaft Tore davon 11 m
01. BrasilienBrasilien Fernandão Bursaspor 22 6
02. SenegalSenegal Demba Ba Beşiktaş Istanbul 18 5
03. ParaguayParaguay Óscar Cardozo Trabzonspor 17 3
04. TurkeiTürkei Burak Yılmaz Galatasaray Istanbul 16 1
05. SenegalSenegal Moussa Sow Fenerbahçe Istanbul 14 1
06. FrankreichFrankreich Cédric Bakambu Bursaspor 13 0
FrankreichFrankreich Aatif Chahechouhe Medicana Sivasspor 4
ArgentinienArgentinien Oscar Scarione Kasımpaşa Istanbul 2
09. GriechenlandGriechenland Theofanis Gekas Akhisar Belediyespor 12 0
KamerunKamerun Leonard Kweuke Çaykur Rizespor 0
TurkeiTürkei Volkan Şen Bursaspor 0
Stand: Saisonende[32][33]

Torvorlagenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei gleicher Anzahl von Torvorlagen sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen sortiert.

Pl. Name Mannschaft Assists
01. TurkeiTürkei Mehmet Ekici Trabzonspor 10
02. BrasilienBrasilien Cicinho Medicana Sivasspor 9
TurkeiTürkei Eren Albayrak Çaykur Rizespor
TurkeiTürkei Tunay Torun Kasımpaşa Istanbul
05. MarokkoMarokko Moestafa El Kabir Gençlerbirliği Ankara 8
TurkeiTürkei Caner Erkin Fenerbahçe Istanbul
TurkeiTürkei Selçuk İnan Galatasaray Istanbul
TurkeiTürkei Bilal Kısa Akhisar Belediyespor
TurkeiTürkei Volkan Şen Bursaspor
ArgentinienArgentinien José Sosa Beşiktaş Istanbul
TurkeiTürkei Sercan Yıldırım Balıkesirspor
Stand: Saisonende[34]

Scorerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei gleicher Anzahl von Scorerpunkten zählen die mehr geschossenen Tore, bei gleicher Anzahl von Toren sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen sortiert.

Pl. Name Mannschaft Punkte Tore Assists
01. BrasilienBrasilien Fernandão Bursaspor 29 22 7
02. SenegalSenegal Demba Ba Beşiktaş Istanbul 23 18 5
03. TurkeiTürkei Burak Yılmaz Galatasaray Istanbul 20 16 4
TurkeiTürkei Volkan Şen Bursaspor 12 8
05. TurkeiTürkei Mehmet Ekici Trabzonspor 19 9 10
06. ParaguayParaguay Óscar Cardozo Trabzonspor 18 17 1
SenegalSenegal Moussa Sow Fenerbahçe Istanbul 14 4
TurkeiTürkei Oscar Scarione Kasımpaşa Istanbul 13 5
09. FrankreichFrankreich Cédric Bakambu Bursaspor 17 13 4
10. FrankreichFrankreich Aatif Chahechouhe Medicana Sivasspor 15 13 2
Stand: Saisonende[35]

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Trainer im Amt seit
Akhisar Belediyespor Roberto Carlos 16. Spieltag
Balıkesirspor Cihat Arslan 29. Spieltag
Beşiktaş Istanbul Slaven Bilić 1. Spieltag
Bursaspor Şenol Güneş 1. Spieltag
Çaykur Rizespor Hikmet Karaman 13. Spieltag
Eskişehirspor Michael Skibbe 17. Spieltag
Fenerbahçe Istanbul İsmail Kartal 1. Spieltag
Galatasaray Istanbul Hamza Hamzaoğlu 11. Spieltag
Gaziantepspor Okan Buruk 1. Spieltag
Verein Trainer im Amt seit
Gençlerbirliği Ankara Mustafa Kaplan 34. Spieltag
Istanbul Başakşehir Abdullah Avcı 1. Spieltag
Kardemir Karabükspor Yılmaz Vural 22. Spieltag
Kasımpaşa Istanbul Önder Özen 24. Spieltag
SAİ Kayseri Erciyesspor Fatih Tekke 26. Spieltag
Mersin İdman Yurdu Rıza Çalımbay 1. Spieltag
Medicana Sivasspor Sergen Yalçın 15. Spieltag
Torku Konyaspor Aykut Kocaman 8. Spieltag
Trabzonspor Ersun Yanal 10. Spieltag

Trainerwechsel vor der Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Trainer Grund Datum Nachfolger
Akhisar Belediye.png Akhisar Belediyespor TurkeiTürkei Hamza Hamzaoğlu Vertragsende Mai 2014[36] TurkeiTürkei Mustafa Reşit Akçay[37]
Istanbul Basaksehir FK.png Istanbul Başakşehir TurkeiTürkei Cihat Arslan Vertragsende Mai 2014[38] TurkeiTürkei Abdullah Avcı[5]
Genclerbirligi.svg Gençlerbirliği Ankara TurkeiTürkei Mehmet Özdilek Vertragsende Mai 2014[39] TurkeiTürkei Kemal Özdeş[40]
Mersin Idmanyurdu SK.svg Mersin İdman Yurdu TurkeiTürkei Hakan Kutlu Vertragsende Mai 2014[41] TurkeiTürkei Rıza Çalımbay[42]
Rizespor.svg Çaykur Rizespor TurkeiTürkei Uğur Tütüneker Vertragsende Mai 2014[43] TurkeiTürkei Mehmet Özdilek[44]
Bursaspor Logo.svg Bursaspor TurkeiTürkei İrfan Buz Interimslösung Mai 2014[45] TurkeiTürkei Şenol Güneş[46]
Gaziantepspor kulubu.svg Gaziantepspor TurkeiTürkei Tahsin Tam Interimslösung Mai 2014 TurkeiTürkei Okan Buruk[47]
Genclerbirligi.svg Gençlerbirliği Ankara TurkeiTürkei Kemal Özdeş Vertragsauflösung Juli 2014 TurkeiTürkei Mustafa Kaplan[48]
Galatasaray Sports Club Logo.png Galatasaray Istanbul ItalienItalien Roberto Mancini Vertragsauflösung Juli 2014 ItalienItalien Cesare Prandelli[49]
Trabzonspor.svg Trabzonspor TurkeiTürkei Hami Mandıralı Vertragsauflösung Juli 2014 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Vahid Halilhodžić[50]
Kayseri Erciyesspor TurkeiTürkei Hikmet Karaman Vertragsende Mai 2014 TurkeiTürkei Bülent Korkmaz[51]
Fenerbahce Spor Kulubu.svg Fenerbahçe Istanbul TurkeiTürkei Ersun Yanal Rücktritt August 2014[52] TurkeiTürkei İsmail Kartal[53]

Trainerwechsel während der Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Trainer Grund Datum Nachfolger
Genclerbirligi.svg Gençlerbirliği Ankara TurkeiTürkei Mustafa Kaplan Entlassung 15. September 2014[54] TurkeiTürkei Osman Nuri Işılar
TurkeiTürkei Osman Nuri Işılar Interimslösung 25. September 2014[55] TurkeiTürkei İrfan Buz
Konyaspor.svg Torku Konyaspor TurkeiTürkei Mesut Bakkal Vertragsauflösung 25. Oktober 2014[56] TurkeiTürkei Aykut Kocaman
Trabzonspor.svg Trabzonspor Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Vahid Halilhodžić Vertragsauflösung 8. November 2014[57] TurkeiTürkei Ersun Yanal[58]
Kayseri Erciyesspor TurkeiTürkei Bülent Korkmaz Entlassung 25. November 2014[59] TurkeiTürkei Uğur Tütüneker[60]
Balikesirspor.png Balıkesirspor TurkeiTürkei İsmail Ertekin Entlassung 25. November 2014[61] TurkeiTürkei Kemal Özdeş[62]
Galatasaray Sports Club Logo.png Galatasaray Istanbul ItalienItalien Cesare Prandelli Vertragsauflösung 28. November 2014[63] TurkeiTürkei Hamza Hamzaoğlu[64]
Rizespor.svg Çaykur Rizespor TurkeiTürkei Mehmet Özdilek Entlassung 8. Dezember 2014[65] TurkeiTürkei Hikmet Karaman[66]
Sivasspor.svg Sivasspor BrasilienBrasilien Roberto Carlos Rücktritt 21. Dezember 2014[67] TurkeiTürkei Sergen Yalçın[68]
Akhisar Belediye.png Akhisar Belediyespor TurkeiTürkei Mustafa Reşit Akçay Vertragsauflösung 28. Dezember 2014[69] BrasilienBrasilien Roberto Carlos[70]
Eskisehirspor.svg Eskişehirspor TurkeiTürkei Ertuğrul Sağlam Rücktritt 5. Januar 2015[71] DeutschlandDeutschland Michael Skibbe[72]
Kayseri Erciyesspor TurkeiTürkei Uğur Tütüneker Rücktritt 8. Januar 2015[73] TurkeiTürkei Mehmet Özdilek[74]
Genclerbirligi.svg Gençlerbirliği Ankara TurkeiTürkei İrfan Buz Entlassung 17. Februar 2015[75] TurkeiTürkei Mesut Bakkal
Karabükspor.png Kardemir Karabükspor TurkeiTürkei Tolunay Kafkas Vertragsauflösung 23. Februar 2015[76] TurkeiTürkei Yılmaz Vural[77]
Kasimpasa (2012).png Kasımpaşa Istanbul GeorgienGeorgien Schota Arweladse Rücktritt 14. März 2015 NiederlandeNiederlande Jan Wouters
Kayseri Erciyesspor TurkeiTürkei Mehmet Özdilek Rücktritt 24. März 2015[78] TurkeiTürkei Fatih Tekke[79]
Kasimpasa (2012).png Kasımpaşa Istanbul NiederlandeNiederlande Jan Wouters Vertragsauflösung 14. April 2015 TurkeiTürkei Önder Özen[80]
Balikesirspor.png Balıkesirspor TurkeiTürkei Kemal Özdeş Rücktritt 25. April 2015[81] TurkeiTürkei Cihat Arslan[82]
Genclerbirligi.svg Gençlerbirliği Ankara TurkeiTürkei Mesut Bakkal Rücktritt[83] 23. Mai 2015 TurkeiTürkei Mustafa Kaplan (Interim)

Spielstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Stadion Kapazität Verein Stadion Kapazität
Beşiktaş Istanbul Atatürk-Olympiastadion 76.092 Istanbul Başakşehir Başakşehir Fatih Terim Stadı 17.800
Galatasaray Istanbul Türk Telekom Arena 52.650 Gaziantepspor Kâmil Ocak Stadı 16.981
Fenerbahçe Istanbul Şükrü Saracoğlu Stadı 50.509 Akhisar Belediyespor Manisa 19 Mayıs Stadı 16.597
Torku Konyaspor Konya Büyükşehir Stadı 42.042 Balıkesirspor Balıkesir Atatürk Stadı 15.800
SAİ Kayseri Erciyesspor Kayseri Kadir Has Stadı 32.864 Çaykur Rizespor Yeni Rize Şehir Stadı 15.485
Bursaspor Bursa Atatürk Stadı 25.661 Medicana Sivasspor Sivas 4 Eylül Stadı 15.060
Mersin Idman Yurdu Mersin Arena 25.497 Kasımpaşa Istanbul Recep Tayyip Erdoğan Stadı 14.234
Trabzonspor Hüseyin Avni Aker Stadı 24.169 Eskişehirspor Eskişehir Atatürk Stadı 13.520
Gençlerbirliği Ankara Ankara 19 Mayıs Stadı 19.209 Kardemir Karabükspor Dr. Necmettin Şeyhoğlu Stadı 12.400

Sponsoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Ausrüster Hauptsponsor
Akhisar Belediyespor Puma Köfteci Ramiz
Balıkesirspor Lescon
Beşiktaş Istanbul Adidas Vodafone
Bursaspor Puma Budo
Çaykur Rizespor Lotto Çaykur
Eskişehirspor Nike Eti
Fenerbahçe Istanbul Adidas
Galatasaray Istanbul Nike Huawei
Gaziantepspor Nike Turkish Oil
Gençlerbirliği Ankara Lotto İCK
Istanbul Başakşehir Adidas Makro
Kardemir Karabükspor Kardemir
Kasımpaşa Istanbul
SAİ Kayseri Erciyesspor Lescon Bekaş
Mersin İdman Yurdu Nike Arbella Makarna
Medicana Sivasspor Adidas Marka
Torku Konyaspor Hummel Torku
Trabzonspor Nike

Die Meistermannschaft von Galatasaray Istanbul[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es sind alle Spieler aufgelistet die mindestens einmal auf der Ersatzbank saßen.

1. Galatasaray Istanbul
Galatasaray Sports Club Logo.png
1 Veysel Sarı verließ im Januar 2015 während der Saison den Verein

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. tff.org: „TFF Başkanı Demirören'den önemli açıklama“ (abgerufen am 15. Mai 2015)
  2. trtspor.com.tr: "Transfer dönemi belli oldu" (abgerufen am 17. Mai 2014)
  3. trtspor.com.tr: "Yabancı sınırlaması belli oldu" (abgerufen am 17. Mai 2014)
  4. trtspor.com.tr: "Bizimkiler ucuz kurtulmuş!" (abgerufen am 17. Mai 2014)
  5. a b trtspor.com.tr: "Avcı 5 yıllık sözleşme imzaladı" (abgerufen am 5. Juni 2014)
  6. hurriyet.com.tr: "Kayseri Erciyesspor'un adı değişti" (abgerufen am 23. September 2013)
  7. hurriyet.com.tr: "36 takımın 20'sinde reklam yok" (abgerufen am 7. September 2014)
  8. sabah.com.tr: "Markaların şike paniği" (abgerufen am 7. September 2014)
  9. fotomac.com.tr: "Şike süreci ürküttü" (abgerufen am 7. September 2014)
  10. uefa.com: "Eskişehirspor, Sivasspor: Entscheidungen getroffen" (abgerufen am 10. August 2014)
  11. focus.de: "UEFA schließt Eskisehirspor und Sivasspor von Europa League aus" (abgerufen am 10. August 2014)
  12. milliyet.com.tr: "CAS, Eskişehirspor ve Sivasspor'un cezasını onadı!" (abgerufen am 10. August 2014)
  13. milliyet.com.tr: "Sivasspor, Medicana ile imzaladı" (abgerufen am 22. Januar 2015)
  14. a b c d e f g AA.com.tr: Fenerbahce driver has 'gunshot wound to face' (englisch) vom 4. April 2015
  15. a b c d e f g h i Beyaz TV: Bewaffneter Angriff auf Fenerbahçes Mannschaftsbus - YouTube (türkisch) vom 4. April 2015
  16. a b Handelsblatt.com: Anschlag auf Fenerbahce-Bus vom 5. April 2015
  17. a b c d n-tv.de: Schüsse nach dem Auswärtssieg vom 5. April 2015
  18. a b c d e f g h GazeteFutbol.de: Mordanschlag auf Fenerbahce-Mannschaftsbus! vom 5. April 2015
  19. a b c d e f g NTVspor.net: Bewaffneter Angriff auf Fenerbahçe (türkisch) vom 4. April 2015
  20. a b c d fenerbahce.org: Fenerbahçe SK vermeldet den bewaffneten Angriff auf seinen Mannschaftsbus (türkisch) vom 4. April 2015
  21. a b c d Spox.com: Busfahrer schwer verletzt – Fener-Bus mit Schrotflinte beschossen vom 4. April 2015
  22. a b GazeteFutbol.de: Es geht zu Ende! vom 5. April 2015
  23. a b NTVspor.net: War die Absicht alle umzubringen? (türkisch) vom 4. April 2015
  24. a b CIHAN.com.tr: TSYD verurteilt den Anschlag (türkisch) vom 5. April 2015
  25. a b c d NTVspor.net: Im Gesichtsknochen befindet sich eine Schusseintrtittswunde (türkisch) vom 5. April 2015
  26. Trabzonspor: Trabzonspor verurteilen den Angriff (türkisch) vom 4. April 2015
  27. Türkiye Futbol Federasyonu: Der türkische Fußballverband verurteilt den ausgeübten Angriff auf Fenerbahçe (türkisch) vom 4. April 2015
  28. CIHAN.com.tr: Fenerbahçe-Begegnungen wurden auf unbestimmte Zeit verschoben (türkisch) vom 5. April 2015
  29. Türkiye Futbol Federasyonu: Die Fußballfamilie versammelt sich in Istanbul (türkisch) vom 5. April 2015
  30. a b Spox.com: Nach Angriff auf den Fenerbahce-Bus – Süper-Lig: Spieltag abgesagt vom 6. April 2015
  31. GazeteFutbol.de: Süper Lig - Ligabetrieb ruht für eine Woche! vom 6. April 2015
  32. Torjäger. TFF, abgerufen am 15. Mai 2015.
  33. Torschützenliste. Weltfussball.de, abgerufen am 15. Mai 2015.
  34. Assists. NTVSpor, abgerufen am 31. Mai 2015.
  35. Tore+Assists. NTVSpor, abgerufen am 3. Juni 2015.
  36. trtspor.com.tr: "Hamzaoğlu seneye yok" (abgerufen am 2. Mai 2014)
  37. akhisarbelediyespor.com: "Mustafa Reşit Akçay : Huzur için Akhisar’ı seçtim" (abgerufen am 29. Mai 2014)
  38. trtspor.com.tr: "Ödül beklerken ayrılık oldu!" (abgerufen am 27. Mai 2014)
  39. trtspor.com.tr: "Şifo Mehmet ile yollar niye ayrıldı?" (abgerufen am 27. Mai 2014)
  40. trtspor.com.tr: "Gençlerbirliği'nde Özdeş dönemi" (abgerufen am 28. Mai 2014)
  41. trtspor.com.tr: "Mersin İdmanyurdu'nu zor günler bekliyor" (abgerufen am 27. Mai 2014)
  42. ntvspor.net: "Çalımbay imzayı attı!" (abgerufen am 3. Juni 2014)
  43. trtspor.com.tr: "Ç.Rize hocasını arıyor" (abgerufen am 28. Mai 2014)
  44. trtspor.com.tr: "Rizespor'da "Şifo Mehmet" dönemi başladı" (abgerufen am 23. Juni 2014)
  45. bursaspor.org.tr: İrfan Buz erklärt seine Funktion für beendet vom 17. Mai 2014 (abgerufen am 29. Mai 2014)
  46. bursaspor.org.tr: Bursaspor vermeldet die Vertragsunterzeichnung von Şenol Güneş (abgerufen am 29. Mai 2014)
  47. sabah.com.tr: "İşte Okan Buruk'un yeni takımı" (abgerufen am 11. Juni 2014)
  48. hurriyet.com.tr: "Cavcav, Kaplan'ı resmen açıkladı" (abgerufen am 10. Juli 2014)
  49. galatasaray.org: "Cesare Prandelli Florya Metin Oktay Tesisleri’ni Gezdi" (abgerufen am 17. Juli 2014)
  50. trabzonspor.org.tr: "Vahid Halilhodzic sözleşme imzaladı" (abgerufen am 17. Juli 2014)
  51. milliyet.com.tr: "Bülent Korkmaz yeniden Süper Lig'de! (Bülent Korkmaz Süper Lig'e dönüyor)" (abgerufen am 25. Juli 2014)
  52. trtspor.com.tr: "Ersun Yanal istifa etti!" (abgerufen am 9. August 2014)
  53. trtspor.com.tr: "İşte F.Bahçe'nin yeni teknik direktörü" (abgerufen am 12. August 2014)
  54. trtspor.com.tr: "Yollar resmen ayrıldı!" (abgerufen am 15. September 2014)
  55. sabah.com.tr: İrfan Buz resmen Gençlerbirliği'nde (abgerufen am 25. September 2014)
  56. ntvspor.net: "Konya'da Kocaman dönemi!" (abgerufen am 27. Oktober 2014)
  57. ntvspor.net: "Halilhodzic dönemi sona erdi!" (abgerufen am 8. November 2014)
  58. fanatik.com.tr: "Ersun Yanal sözleşme imzaladı" (abgerufen am 23. November 2014)
  59. trtspor.com.tr: "Süper Lig'de şok ayrılık" (abgerufen am 25. November 2014)
  60. ntvspor.net: "Erciyes'te Tütüneker dönemi!" (abgerufen am 5. Dezember)
  61. trtspor.com.tr: "Beyaz saçlı prens"ten veda (abgerufen am 25. November 2014)
  62. ntvspor.net: "Balıkesirspor'da Kemal Özdeş dönemi" (abgerufen am 6. Dezember 2014)
  63. galatasaray.org: "Cesare Prandelli'nin Sözleşmesi Feshedildi" (abgerufen am 28. November 2014)
  64. trtspor.com.tr: "Ve Hamzaoğlu dönemi resmen başladı" (abgerufen am 1. Dezember 2014)
  65. ntvspor.net: "Rize'de Özdilek dönemi kapandı!" (abgerufen am 8. Dezember 2014)
  66. ntvspor.net: "Çaykur Rize'de Karaman dönemi" (abgerufen am 14. Dezember 2014)
  67. ntvspor.net: "Sivas'ta Carlos dönemi son buldu!" (abgerufen am 21. Dezember 2014)
  68. ntvspor.net: "Sergen Yalçın Sivasspor'da" (abgerufen am 23. Dezember 2014)
  69. ntvspor.net: "Akhisar'da Akçay dönemi sona erdi" (abgerufen am 28. Dezember 2014)
  70. ntvspor.net: "Akhisar'da Carlos dönemi!" (abgerufen am 4. Januar 2015)
  71. ntvspor.net: "Ertuğrul Sağlam istifa etti" (abgerufen am 5. Januar 2015)
  72. ntvspor.net: "Es-Es'te Skibbe dönemi!" (abgerufen am 9. Januar 2015)
  73. ntvspor.net: "Tütüneker dönemi kısa sürdü!" (abgerufen am 9. Januar 2015)
  74. trtspor.com.tr: "İşte Özdilek'in yeni adresi" (abgerufen am 10. Januar 2015)
  75. trtspor.com.tr: "Yollar resmen ayrıldı!" (abgerufen am 21. Februar 2015)
  76. trtspor.com.tr: "Süper Lig'de şok ayrılık" (abgerufen am 23. Februar 2015)
  77. ntvspor.net: "Yılmaz Vural Süper Lig'e geri döndü!" (abgerufen am 27. Februar 2015)
  78. ntvspor.net: "Özdilek istifa etti" (abgerufen am 25. März 2015)
  79. milliyet.com.tr: "Fatih Tekke: Benim için çok önemli" (abgerufen am 31. März 2015)
  80. kasimpasaspor.org.tr: "Önder Özen ile anlaştık" (abgerufen am 14. April 2015)
  81. trtspor.com.tr: "Balıkesirspor'da istifa!" (abgerufen am 30. April 2015)
  82. hurriyet.com.tr: "Balıkesirspor'da Cihat Arslan dönemi" (abgerufen am 30. April 2015)
  83. hurriyet.com.tr: "Mesut Bakkal görevinden ayrıldı" (abgerufen am 23. Mai 2015)