Sədərək (Rayon)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Şəki Abşeron Sumqayıt Baku Xızı Siyəzən Quba Quba Şabran Xaçmaz Qusar Qobustan Şirvan Hacıqabul Salyan Neftçala Lənkəran Lənkəran Astara (Rayon) Lerik (Rayon) Yardımlı (Rayon) Cəlilabad (Rayon) Masallı (Rayon) Biləsuvar (Rayon) Sabirabad (Rayon) Saatlı İmişli (Rayon) Kürdəmir (Rayon) Şamaxı (Rayon) Ağsu (Rayon) Göyçay (Rayon) Ucar (Rayon) Beyləqan (Rayon) Ağcabədi (Rayon) Bərdə (Rayon) Zərdab (Rayon) İsmayıllı (Rayon) Qəbələ (Rayon) Ağdaş Yevlax (Stadt) Mingəçevir Yevlax (Rayon) Naftalan Göygöl (Rayon) Gədəbəy (Rayon) Samux (Rayon) Gəncə Şəmkir (Rayon) Tovuz (Rayon) Ağstafa (Rayon) Qazax (Rayon) Oğuz (Rayon) Şəki (Rayon) Qax (Rayon) Zaqatala (Rayon) Balakən (Rayon) Şəmkir (Rayon) Goranboy (Teile de-facto Republik Bergkarabach) Daskesan (Teile de-facto Republik Bergkarabach) Terter (Teile de-facto Republik Bergkarabach) Agdam (Teile de-facto Republik Bergkarabach) Xocavend (Teile de-facto Republik Bergkarabach) Füzuli (Teile de-facto Republik Bergkarabach) Kelbecer (fast vollständig de-facto Republik Bergkarabach) Xankəndi (unter der Bezeichnung „Stepanakert“ de-facto Teil der Republik Bergkarabach) Cabrayil (de-facto Republik Bergkarabach) Xocali (de-facto Republik Bergkarabach) Susa (de-facto Republik Bergkarabach) Lacin (de-facto Republik Bergkarabach) Qubadli (de-facto Republik Bergkarabach) Zengilan (de-facto Republik Bergkarabach) Ordubad (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan) Culfa (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan) Naxcivan (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan) Babek (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan) Sahbuz (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan) Kangarli (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan) Serur (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan) Saderak (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan)
Lage des Rayons Sədərək in Aserbaidschan

Sədərək ist ein Rayon in Aserbaidschan in der Autonomen Republik Nachitschewan. Die Hauptstadt des Bezirks ist die Stadt Heydərabad. Zum Bezirk gehört die Exklave Kərki, die in Armenien liegt und seit dem Bergkarabachkonflikt von Armenien besetzt ist.

Geografie[Bearbeiten]

Der Bezirk hat eine Fläche von 151 km² und grenzt im Norden und Osten an Armenien, der Fluss Aras bildet die natürliche Grenze zum Iran. Im Westen grenzt der Rayon an die Türkei.[1]

Bevölkerung[Bearbeiten]

Der Rayon hatte 2009 14.000 Einwohner.[2] diese verteilen sich auf drei Dörfer und eine größere Siedlung.[3]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Im Gebiet wird fast ausschließlich Landwirtschaft betrieben, eine Kelterei stellt den einzigen verarbeitenden Betrieb dar.[1]

Kultur[Bearbeiten]

In den Städten Sədərək, Gultepe, Chanag und Kerki liegen archäologische Fundstätten.[1] In Sədərək liegt die Ruine einer Festung des Reichs Urartu.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Azerbaijan Developement Gateway (Memento vom 14. November 2008 im Internet Archive) über den Rayon
  2. Aserbaidschanische Statistikbehörde (Memento vom 14. November 2010 im Internet Archive)
  3. Azerbaijan über die aserbaidschanischen Bezirke
  4. azerb.com über den Bezirk

39.744.9Koordinaten: 39° 42′ N, 44° 54′ O