S/2004 N 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
S/2004 N 1
S-2004 N1 Hubble montage.jpg
S/2004 N 1 (oben rechts) und weitere innere Neptunmonde sowie Ringe.
Zentralkörper Neptun
Eigenschaften des Orbits
Große Halbachse 105.283 km
Periapsis unbekannt
Apoapsis unbekannt
Umlaufzeit 0,9362 d
Physikalische Eigenschaften
Scheinbare Helligkeit 26,5 mag
Mittlerer Durchmesser 16 bis 20 km
Fallbeschleunigung an der Oberfläche ≈0 m/s²
Fluchtgeschwindigkeit ≈0 m/s
Entdeckung
Entdecker

Mark Showalter

Datum der Entdeckung 1. Juli 2013

S/2004 N 1 (auch Neptun XIV) ist der sechstinnerste und kleinste bekannte Mond des Planeten Neptun.

Entdeckung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S/2004 N 1 wurde am 1. Juli 2013 von Mark Showalter am SETI-Institut in Mountain View/Kalifornien entdeckt, während er Neptuns Ringsystem untersuchte. Dabei bemerkte er einen weißen Punkt zwischen den Orbits der Monde Larissa und Proteus. Auf über 150 Archivaufnahmen des Hubble-Weltraumteleskops zwischen 2004 und 2009 tauchte der Punkt immer wieder auf, woraus er den kreisförmigen Orbit des Mondes berechnen konnte.[1] Auf Aufnahmen der Raumsonde Voyager 2, die 1989 an Neptun vorbeiflog, war er aufgrund seiner geringen Helligkeit nicht zu sehen.[2]

Bahndaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S/2004 N 1 umkreist Neptun auf einer annähernd kreisförmigen, kaum geneigten Bahn zwischen den Monden Larissa und Proteus in einer Entfernung von durchschnittlich 105.283 km zum Zentrum. Für einen Umlauf benötigt der etwa 19 km große Mond 22 h 28,1 min.[3][2]

Aufbau und physikalische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Falls S/2004 N 1 wie andere nahe Monde eine kleine Albedo besitzt, ergibt sich aus seiner scheinbaren Helligkeit von 26,5 mag ein Durchmesser von maximal 16–20 km. Damit wäre er der kleinste der 14 bekannten Neptunmonde. Trotz seiner geringen Helligkeit ist er gerade noch auf den Bildern des Hubble-Weltraumteleskops zu sehen.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: S/2004 N 1 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hubble Finds New Neptune Moon Space Telescope Science Institute, 15. Juli 2013, abgerufen am 16. Juli 2013.
  2. a b c Kelly Beatty: Neptune's Newest Moon Sky & Telescope, 15. Juli 2013, abgerufen am 30. Juni 2017.
  3. USA: Neuer Neptun-Mond entdeckt. In: zeit.de. 16. Juli 2013, abgerufen im 15. Dezember 2014.

3. http://www.zeit.de/news/2013-07/16/usa-neuer-neptun-mond-entdeckt-16005603