SAM Coupé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
QS-Informatik
Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Informatik eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Informatik auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! (+)


Begründung: Überarbeitung notwendig: Belege. Knurrikowski (Diskussion) 14:54, 11. Apr. 2016 (CEST)

SAM Coupé
SAM Coupé von der Seite
Originalverpackung des SAM Coupé

Der SAM Coupé ist ein 8-Bit-Heimcomputer des britischen Herstellers Miles Gordon Technology (MGT), der von 1989 bis 1992 erhältlich war. Er besitzt einen mit dem Sinclair ZX Spectrum kompatiblen Bildschirmmodus und kann dessen Version mit 48 kB emulieren. Es handelt sich nicht um einen Klon im engeren Sinne, da sich seine Hard- und Software ansonsten deutlich vom ZX Spectrum unterscheidet.

Hardware[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hauptprozessor des SAM Coupé ist ein Z80B mit einer Taktrate von 6 MHz (ZX Spectrum: Z80A mit 3,5 MHz). Daneben kommt eine anwendungsspezifische integrierte Schaltung (ASIC) zum Einsatz, die kompatibel mit dem ULA von Sinclair ist. Der Rechner hat 256 kB Arbeitsspeicher (ZX Spectrum: 16–128 kB), der intern bis 512 KB und extern bis zu 4 MB erweiterbar ist.

Als Massenspeicher dient, wie beim ZX Spectrum, meist ein Kassettenrekorder, obwohl man auch bis zu zwei 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerke an das Gerät anschließen konnte. Geräusche und Musik des Rechners werden mit dem 6-stimmigen Soundchip Philips SAA 1099 erzeugt.

Der Computer war – wie zu dieser Zeit überwiegend üblich – mit einem BASIC, integriert im ROM, ausgeliefert, welches SAM BASIC hieß.

Software[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der baugleichen ASIC kann auf dem Sam Coupe Software des ZX Spectrum bis 48 KB genutzt werden.

Preis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Zeitpunkt seines Erscheinens wurde der Sam Coupé in der Ausführung mit 512 kB RAM und einem 780 kB-Diskettenlaufwerk für 199,99 £ angeboten.[1] Das Angebot an Peripherie war recht reichhaltig und entsprach dem damaligen Standard für Heimcomputer.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund seiner softwareseitigen Kompatibilität zum ZX Spectrum war er u. a. in Osteuropa recht verbreitet.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: SAM Coupé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Preisliste für Sam Coupé-Produkte
  2. Jaroslav Švelch, Gaming the iron curtain, MIT Press, 2018 ISBN 9780262038843
  3. Tschechische Fanpage