SCP Foundation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SCP Foundation
Logo der SCP Foundation
scp-wiki.net (englisch)
scp-wiki.de
Motto Secure, Contain, Protect
Registrierung Optionala
Sprachen Englisch, Deutsch und Weitere
Urheber Verschiedene angemeldete Autoren
Erschienen 19. Januar 2008 (Original)
19. Juli 2008 (Derzeitige Seite)[1]
5. April 2016 (Deutsche Seite)[2]
Jahreseinnahmen Nicht kommerziell
Mitglieder ca. 42.300 (EN)[3]
ca. 500 (DE)[4]
Status Aktiv

Die SCP Foundation ist ein web-basiertes Projekt für Kollaboratives Schreiben. Die Werke der teilnehmenden Autoren erzählen von Operationen der Foundation, die als angeblich existierende und international agierende Geheimorganisation für die Eindämmung und sichere Verwahrung verschiedenster Anomalien zuständig ist. Der Großteil der schriftlichen Werke auf der SCP Foundation-Webseite sind Artikel im Stil strukturierter interner Dokumentation über diese sogenannten SCPs. Die Webseite beinhaltet des Weiteren tausende Kurzgeschichten, die innerhalb des Universums der Foundation spielen.

Die Artikel der SCP Foundation werden von Kritikern insbesondere für ihre Fähigkeit Horror durch wissenschaftlichen, akademischen Schreibstil zu vermitteln als auch für die hohen Qualitätsstandards geschätzt. Die SCP Foundation hat außerdem zu diversen Spin-Off Projekten inspiriert, unter anderem das Computerspiel SCP – Containment Breach.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In-Universe ist die SCP Foundation eine Geheimorganisation, die von verschiedenen nicht näher benannten Regierungen der Welt mit der Handhabung, Eindämmung, Verwahrung und dem Studium anomaler Individuen, Entitäten, Orte, Objekte und Phänomene (als SCPs bezeichnet), die den Naturgesetzen widersprechen, beauftragt wurde, da diese Objekte oftmals eine Gefahr für Menschen oder für die menschliche Wahrnehmung der Realität und Normalität darstellen.[5]

Die SCP Foundation hält die Existenz der SCPs geheim um eine Massenhysterie und damit einhergehendes Chaos zu verhindern und um der menschlichen Zivilisation Normalität zu ermöglichen. Wird ein SCP entdeckt, entsendet die Foundation Agenten um das SCP sicherzustellen und zu einer Einrichtung der Foundation zu transportieren, oder es vor Ort zu sichern, sollte ein Transport nicht möglich sein. Sobald ein SCP gesichert ist, wird es von Wissenschaftlern der Foundation untersucht. Von der Foundation akquirierte Gefängnisinsassen (sogenanntes D-Klasse Personal) werden aufgrund ihrer Entbehrlichkeit für die Interaktion mit gefährlichen SCPs verwendet.[5]

Die SCP Foundation erstellt Dokumentationen über alle sich in ihrem Besitz befindlichen SCPs, welche auch dazugehörige Folgeberichte und Dateien enthalten oder darauf verweisen können. Diese Dokumente enthalten jeweils teils geschwärzte Beschreibungen der SCPs und Anweisungen zur sicheren Handhabung dieser.[5]

Beispiele gesicherter SCPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SCP-087 mit SCP-087-1 im Hintergrund.
  • SCP-055 ist etwas, das denjenigen, der es begutachtet, seine Merkmale vergessen lässt, und es somit unmöglich wird, das Objekt zu beschreiben außer dadurch, was es nicht ist.[6]
  • SCP-087 ist ein Treppenhaus, welches scheinbar unbegrenzt abwärts führt.[7] Das Treppenhaus beherbergt SCP-087-1, das als Gesicht ohne Mund, Pupillen oder Nasenlöcher beschrieben wird.[8]
  • SCP-108 ist eine Bunkeranlage der Nazis, die nur durch ein Portal in der Nase einer Frau zugänglich ist.[9]
  • SCP-173 ist eine humanoide Skulptur aus Stahlbeton und Farbe der Marke Krylon.[6] Solange es direkt angeschaut wird, ist es unbeweglich, greift jedoch Personen an, sobald es unbeobachtet ist.[7]
  • SCP-294 ist ein Kaffeeautomat, der in der Lage ist, alles auszugeben, das in flüssiger Form existiert.[7]
  • SCP-426 ist ein Toaster, über welchen nur in der ersten Person berichtet werden kann.[7]
  • SCP-1171 ist ein Wohnhaus, dessen Fenster dauerhaft beschlagen sind. Es ist möglich durch Schreiben auf den beschlagenen Fensterscheiben mit einer extra-dimensionalen Entität, deren Fenster ebenfalls beschlagen sind, zu kommunizieren. Diese Entität zeigt erhebliche Feindseligkeit zu Menschen, weiß jedoch nicht, dass die Mitarbeiter der Foundation Menschen sind.[6]
  • SCP-1609 ist Mulch, der sich in die Lungen einer Person teleportiert, die sich ihm in aggressiver Form oder eine Uniform tragend, nähert. Ursprünglich war es ein friedfertiger Stuhl, der sich zu jeder nahen Person teleportierte, die das Bedürfnis sich zu setzen verspürte, verfiel jedoch in sein derzeitiges aggressives Stadium nachdem eine rivalisierende Organisation ihn in einen Schredder warf.[6]
  • SCP-3008 ist ein IKEA Möbelhaus mit einem unendlichen Innenraum ohne physische Außengrenzen, das diejenigen im Inneren darin gefangen hält. Es beherbergt eine einfache Zivilisation der darin Gefangenen.[10]

Schreibstil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im SCP Foundation Wiki sind die Mehrheit der Artikel eigenständige Werke, welche die „Special Containment Procedures“ (übersetzt: Besondere Eindämmungsmaßnahmen) eines SCP Objekts darstellen.[6] Standardmäßig wird ein SCP-Artikel mit einer einzigartigen Identifikationsnummer versehen. Dem Artikel zugehörige Objekte werden oft mit untergeordneten Nummern versehen.[11] Die SCP-Objekte erhalten eine „Objektklasse“, die auf der Schwierigkeit sie einzudämmen basiert.[12][13]c Die Dokumentation beschreibt dann angemessene Eindämmungs- und Sicherheitsmaßnahmen, sowie das SCP-Objekt selbst.[6] Des Weiteren können Anhänge wie Bilder, Forschungsunterlagen oder Protokolle an die Dokumente angehängt werden. Die Dokumente sind in einem pseudo-wissenschaftlichen Stil verfasst und nicht selten werden Informationen „geschwärzt“.[14] Im Februar 2018 existierten bereits 3.700 SCP Objekte[15]d und es kommen regelmäßig neue Artikel hinzu.[6]

Die SCP Foundation beinhaltet außerdem mehrere hundert Kurzgeschichten, im Englischen als „Foundation Tales“ bezeichnet.[6] Die Geschichten spielen in der Welt der Foundation und behandeln oder beziehen sich oftmals auf das Personal der Foundation oder die SCP-Objekte.[16][12] Gregory Burkart, der für Blumhouse Productions schreibt, merkte an, dass einige Geschichten einen finsteren und trostlosen Ton anschlagen, während andere überraschend „heiter“ geschrieben sind.[12]

Die SCP Foundation verfügt über keinen zentralen Kanon,[6] zahlreiche zusammengehörige Geschichten bilden jedoch größere Erzählungen.[17] Mitwirkende können des Weiteren „Kanons“ erschaffen, die SCPs und Geschichten mit ähnlichen Örtlichkeiten, Charakteren und gemeinsamer Handlung zusammenführen. Viele „Kanons“ verfügen über Portalseiten, die deren Konzept erklären und weitere Informationen wie Hintergründe und Charakterlisten bereitstellen.[18]

Das Genre wird als Science-Fiction, Urban Fantasy und Horror beschrieben.[19][5]

Community[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SCP Foundation hat ihren Ursprung in dem „paranormal“ /x/ Forum auf 4chan, wo 2007 das erste Special Containment Procedure (SCP-173) gepostet wurde.[20] Kurze Zeit später wurden zahlreiche von SCP-173 inspirierte SCPs verfasst.[6] Das erste eigenständige Wiki wurde im Januar 2008 auf der EditThis Wikifarm erstellt.[21][1] Aufgrund von Einschränkungen auf EditThis zog die SCP Foundation im Juli 2008 auf WikiDot um.[6][21][1]

Die derzeitige Webseite bei Wikidot verfügt über zahlreiche übliche Wiki-Funktionen wie eine Suchfunktion und Artikellisten. Das Wiki bietet außerdem ein Neuigkeitenportal, Anleitungen für Autoren und ein Diskussionsforum. Um Inhalte zu veröffentlichen müssen Wikidot-Nutzer sich zunächst um Mitgliedschaft bewerben.[6] Jeder Artikel des Wikis erhält eine Diskussionsseite, wo Mitglieder den Artikel diskutieren und konstruktive Kritik geben können.[22][17] Des Weiteren können Mitglieder Artikel positiv oder negativ bewerten. Artikel, die zu viele negative Bewertungen erhalten haben, werden gelöscht.[22][23] Autoren von Daily Dot und Bustle merkten an, dass die Webseite hohe Qualitätsstandards pflegt und mangelhafte Artikel üblicherweise schnell entfernt werden.[6][24]

Die Wikidot Webseite hält regelmäßig Schreibwettbewerbe ab.[25] Im November 2014 wurde zum Beispiel ein „Dystopie-Wettbewerb“ abgehalten, in welchem die Mitglieder dazu ermuntert wurden Beiträge über die Foundation einzureichen, die eine trostlose oder verfallene Welt behandeln.[26]

Die SCP Foundation unterhält ein Forum auf Reddit und eine Rollenspiel-Community.[6][27]

Ableger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um die Inhalte der rein englischsprachigen SCP Foundation auch Sprechern anderer Sprachen zugänglich zu machen entstanden Ableger für verschiedene Sprachen. Dies sind Wikis, die ebenfalls bei Wikidot beheimatet sind und Übersetzungen der Artikel des englischen Original-Wikis anbieten. Es ist ebenfalls nicht unüblich, dass auf den Ablegern selbst SCPs, Geschichten und andere Artikel veröffentlicht werden,[28] zumindest SCPs werden dann zur Unterscheidung mit dem Kürzel der jeweiligen Sprache versehen, zum Beispiel „SCP-011-DE“[29]. Diese Artikel werden ebenfalls oftmals in andere Sprachen übersetzt. Derzeit offiziell anerkannte Ableger existieren für die Sprachen Chinesisch (vereinfacht), Deutsch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch und Ukrainisch. Des Weiteren befinden sich noch nicht anerkannte Ableger auf Chinesisch (traditionell), Griechisch, Hebräisch, Latein, „Nordisch“ (Dänisch, Färöisch, Norwegisch, Schwedisch), Türkisch, Ungarisch und Vietnamesisch in Entwicklung.[30] Der älteste Ableger (für die Russische Sprache) existiert bereits seit 2010.[31]

Die Ableger sind unabhängig, organisieren sich selbst und haben oftmals eigene Regeln, eigene Hintergründe[32] und teils ein leicht verändertes Design[33]. Im deutschsprachigen Ableger müssen SCPs und einige andere Artikelgattungen vor einer Veröffentlichung durch das Administrationsteam freigegeben werden, nachdem über das Forum um Kritik gebeten wurde.[34] Im englischen Original-Wiki können neue Artikel hingegen nach Belieben veröffentlicht werden. Alle Ableger haben mehr oder weniger restriktive Regeln zur Vor- oder Nachkontrolle von Artikeln. Zwar gilt generell, dass es keinen festen Hintergrund gibt[35], jedoch hat sich in manchen Ablegern die Verwendung eines bestimmten Hintergrundes eingebürgert.

Um die Artikel der einzelnen Ableger auch für anderssprachige Nutzer zugänglich zu machen wurde im Januar 2017 das „Internationale Übersetzungsarchiv der SCP Foundation“ gegründet. In diesem können Übersetzungen von Artikeln der Ableger in der englischen Sprache veröffentlicht werden. Diese können dann wiederum in andere Sprachen weiterübersetzt werden.[36]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SCP Foundation bekommt größtenteils positive Kritik. Michelle Starr von CNET lobt die gruselige Natur der Artikel.[7] Gavia Baker-Whitelaw, die für die Daily Dot schreibt, lobt die Originalität der SCP Foundation und beschreibt sie als „einzigartigste fesselnde Horrorliteratur im Internet“.[6] Sie merkt an, dass Special Containment Procedures (SCPs) selten überflüssige Gewaltdarstellung enthalten, stattdessen wird der Horror der Reihe durch den „pragmatischen“ und „unemotionalen“ Schreibstil als auch durch die detaillierte Beschreibung erzeugt.[6] Lisa Suhay vom Christian Science Monitor weist außerdem auf den „ironischen“ Stil der SCP Foundation hin.[26]

Der für io9 schreibende Alex Eichler merkt an, dass die Reihe eine schwankende Qualität aufweist und einige Artikel langweilig oder repetitiv sind. Allerdings lobt er, dass die SCP Foundation neben finsteren, auch heitere Artikel enthält. Des Weiteren lobt er das große Spektrum an behandelten Themen und merkt an, dass die SCP Foundation Artikel für alle Leser bietet.[9]

Winston Cook-Wilson, der für die Webseite Inverse schreibt, vergleicht die SCP Foundation mit den Werken des US-Amerikanischen Autors H. P. Lovecraft (1890–1937). Wie Lovecraft verzichten die SCP-Artikel im Allgemeinen auf Action-Sequenzen und sind in einem pseudo-akademischen Ton verfasst. Cook-Wilson erklärt, dass sowohl die Werke von Lovecraft als auch die der SCP Foundation von dem Widerspruch zwischen der gleichgültigen, wissenschaftlichen Schreibweise, und der verstörenden, erschreckenden Natur der erzählten Geschichten profitieren.[37]

Der für The New Digital Storytelling schreibende Bryan Alexander gibt an, durch den groß angelegten und sich wiederholenden Prozess, durch welchen die Nutzer der SCP Foundation literarische Inhalte veröffentlichen, sei die SCP Foundation möglicherweise „die größte Errungenschaft erzählerischer Wikis“.[38]

Abgeleitete Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SCP Foundation hat zu mehreren Computerspielen inspiriert. Eines davon ist SCP – Containment Breach. Im Spiel schlüpft der Spieler in die Rolle eines Klasse-D-Mitarbeiters, der versucht während eines Sicherheitsvorfalls aus der Anlage, in der er stationiert ist, zu entfliehen. Während des Fluchtversuchs muss der Protagonist mehreren SCPs ausweichen, unter anderem SCP-173, einer Betonstatue, die sich auf den Spieler zubewegt und ihn angreift, wenn sie nicht beobachtet wird, oder SCP-106, einem alten, mit einer schwarzen Substanz bedeckten Mann, der sich durch Materie hindurchbewegen kann und den Spieler in ein „Taschenuniversum“ teleportiert.[6] Andere SCP-Spiele sind, zum Beispiel, SCP-087 und SCP-087-B, die beide auf SCP-087 basieren; letzteres ist jedoch nur grob davon inspiriert.[39]

2014 wurde in Dublin ein Bühnenstück namens „Willkommen im Ethikkomitee“ aufgeführt. Es handelte vom Ethikkomitee der Foundation und dessen Aufgabe unethische Praktiken bei der Eindämmung des Paranormalen zu begrenzen.[40] Seit 2013 wird auch eine Webserie produziert, die auf Geschichten der SCP Foundation basiert.[7]

Andere abgeleitete Werke sind, zum Beispiel, die Wanderer’s Library, ein ähnliches Projekt, das sich um die Serpent’s Hand dreht, eine andere Organisation des SCP Universums.[41]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

a Eine Registrierung ist nur erforderlich um Artikel zu erstellen, zu bearbeiten, zu bewerten und die Forenfunktion zu nutzen. Zur Ansicht der Seite ist kein Account erforderlich.
b Häufig verwendete Objektklassen:
  • Sicher: SCPs, die hinreichend verstanden sind um sie zuverlässig einzudämmen.[13]
  • Euclid: SCPs, die entweder zur sicheren Eindämmung nicht hinreichend verstanden sind oder die sich unvorhersehbar verhalten.[13]
  • Keter: SCPs, die entweder nicht vollständig eingedämmt werden können oder die sehr aufwändige Eindämmungsmaßnahmen erfordern.[13]
  • Thaumiel: SCPs, die zur Eindämmung anderer SCPs verwendet werden.[12]
  • Erklärt: SCPs, deren anomale Effekte vollständig durch konventionelle Wissenschaft erklärt werden konnten.[12]
  • Neutralisiert: SCPs, die entweder zerstört wurden oder aufhörten anomal zu sein.[12][13]
c Inklusive absichtlich humorvoll geschriebener „Witz“-SCP-Objekte, die separat geführt werden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Roget: History Of The Universe: Part One (englisch) In: SCP Foundation. Abgerufen am 12. Februar 2015.
  2. Dr_Grom: About the Foundation in Germany (englisch) In: SCP Foundation. Abgerufen am 15. Februar 2018.
  3. SCPPER: SCP Foundation (englisch) In: ScpperDB. Abgerufen am 15. Februar 2018.
  4. SCPPER: Deutschen SCP-Wiki [sic] (englisch) In: ScpperDB. Abgerufen am 15. Februar 2018.
  5. a b c d The Administrator: About The SCP Foundation (englisch) In: SCP Foundation. Abgerufen am 13. Februar 2015.
  6. a b c d e f g h i j k l m n o p q Gavia Baker-Whitelaw: Meet the secret foundation that contains the world’s paranormal artifacts (englisch) 9. Januar 2014. Abgerufen am 6. Februar 2015.
  7. a b c d e f Michelle Starr: SCP Foundation web series coming to YouTube (englisch) In: CNET. Abgerufen am 6. Februar 2015.
  8. Zaeyde: SCP-087 (englisch) In: SCP Foundation. Abgerufen am 17. Mai 2015.
  9. a b Alex Eichler: Enter the SCP Foundation’s Bottomless Catalog of the Weird (englisch) In: io9. Abgerufen am 6. Februar 2015.
  10. Rob Beschizza: Brilliant short story about being trapped in an infinite IKEA (englisch) In: Boing Boing. 29. Juni 2017. Abgerufen am 5. August 2017.
  11. Newsom, p.152
  12. a b c d e f Gregory Burkart: Creepypasta: The Story Behind “The SCP Foundation” (englisch) In: Blumhouse Productions. Abgerufen am 10. Oktober 2016.
  13. a b c d e Aelanna, SCP Foundation Staff: Object Classes (englisch) In: SCP Foundation. Abgerufen am 13. August 2017.
  14. Nick Dinicola: Creepypasta Gaming: Where the Internet "Learns Our Fears" (englisch) In: PopMatters. Abgerufen am 6. Februar 2015.
  15. Liste der mit scp getaggten Seiten, SCP Foundation. Abgerufen am 2018-02-10. Von the original am 2018-02-10 archiviert.
  16. Tapscott, S. 122
  17. a b Alexander, S. 72.
  18. Tapscott, S. 122–123.
  19. SCP-087: Escaleras a lo desconocido. Abgerufen am 26. März 2015. «Esta es una comunidad de usuarios y de fanáticos del sci-fi y el terror…» (deutsch: „Dies ist eine Gemeinschaft von Usern und von Sci-Fi und Horror Fans“)
  20. Security Procedural Document (englisch) In: 4chan. Archiviert vom Original am 5. Juni 2008. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/4chanarchive.org Abgerufen am 5. Juni 2008.
  21. a b Pedullà, Lorenzo (2017-06-25) Cos’è la SCP Foundation?, Fantascienza.com. Stand 2017-08-18.
  22. a b Newsom, S. 154.
  23. Tapscott, S. 117–118.
  24. Lucia Peters: The 10 Scariest Urban Legends on the Internet to Bring a Shiver to Your Spine This Halloween (englisch) In: Bustle. Abgerufen am 6. Februar 2015.
  25. Tapscott, p.118
  26. a b Lisa Suhay: Urban Druid writing contest: What’s behind the dark-side fiction? (englisch) The Christian Science Monitor. Abgerufen am 17. März 2015.
  27. Aubrey Sitterson: The 11 weirdest subreddits (englisch) In: Geek. Abgerufen am 21. Februar 2016.
  28. Dr_Grom: SCP Serie INT. In: SCP Foundation. Abgerufen am 20. März 2018.
  29. oGer Toxic: SCP-011-DE. In: SCP Foundation. Abgerufen am 20. März 2018.
  30. Dr_Grom: Ambassadors (englisch) In: O5 Command. Abgerufen am 15. Februar 2018.
  31. Roget: A Brief History Of SCP-RU (englisch) In: SCP Foundation. Abgerufen am 20. März 2018.
  32. Dr_Grom: Deutschsprachige SCP Foundation. In: SCP Foundation. Abgerufen am 20. März 2018.
  33. scp-ru: SCP Serie INT. In: SCP Foundation Russian Branch. Abgerufen am 20. März 2018.
  34. Dr_Grom: Verhaltensregeln. In: SCP Foundation. Abgerufen am 20. März 2018.
  35. TroyL: Canon Hub (englisch) In: SCP Foundation. Abgerufen am 20. März 2018.
  36. Dr_Grom: Branches Hub (englisch) In: International Translation Archive. Abgerufen am 20. März 2018.
  37. Winston Cook-Wilson: Scare Season: SCP, the Creepypasta for ‘X-Files’ and H.P. Lovecraft Fans (englisch) In: Inverse. Abgerufen am 31. Oktober 2015.
  38. Alexander S. 73
  39. Adam Smith: The Neverending Stairway: SCP-087 (englisch) In: Rock, Paper, Shotgun. Abgerufen am 7. Februar 2015.
  40. Welcome to the Ethics Committee (Memento vom 11. August 2015 im Internet Archive), vom Belfield FM/UCD Student Radio; von Una Power; veröffentlicht am 8. Oktober 2014.