SCUBA Educators

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SCUBA Educators
Sportart Tauchen
Gegründet 2020 (Vorgängerorganisationen seit 1959)
Präsident Ben Brown
Verbandssitz Largo, Florida, USA
Homepage https://www.scubaeducators.org/

SCUBA Educators ist eine international tätige Tauchorganisation mit Sitz in Largo, Florida. Sie ist aus dem Tauchprogramm der YMCA USA und dem Zusammenschluss der Verbände PDIC (Professional Diving Instructors Cooperation") und SEI ("Scuba Educators International") hervorgegangen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anfänge: YMCA und SEI[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1954 befasste sich die YMCA in den USA, gemeinsam mit anderen Verbänden, mit den Aspekten des sicheren Tauchens. Daraus entstand in den Folgejahren das Lehrbuch "The Science of Skin and SCUBA Diving. 1959 wurden die ersten Tauchlehrer ausgebildet.[1][2]

50 Jahre später beendete YMCA ihr Tauchprogramm. Unter der Leitung von Tom Leaird entstand daraus der Verband "Scuba Educators International (SEI)". Diese übernahmen auch die Zertifizierungen der ehemaligen YScuba-Taucher.[3]

2017 wurde Tom Leaird zum Vorsitzenden des RSTC US, das als Teil des WRSTC („World Recreational Scuba Training Council“) als Organisation für einheitliche Standards in der Tauchausbildung mit einer Vielzahl von internationalen Tauchverbänden Richtlinien erarbeitet.[4][5]

Die Anfänge: PDIC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ed und Ruth Brawley gründeten die damals noch unter „Professional Diving Instructors College“ 1969 als erste Schule für Tauchlehrer in den USA. In den frühen 80ern wurde PDIC von der Familie Murphy übernommen, die den Namen in „Professional Diving Instructors Corporation“ änderte. Sie expandierten international und führten den Verband über 2 Generationen.[6]

Zusammenschluss und Namensänderung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011 wurde PDIC von Tom Leaird gekauft.[7] Er führte damit SEI und PDIC parallel. Seit 2020 firmieren PDIC und SEI Diving gemeinsam unter dem Namen "SCUBA Educators". Der Firmensitz wurde nach Florida verlegt. Es werden Taucher in 35 Ländern ausgebildet.[8]

Internationale Zusammenarbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über PDIC gehöret SCUBA Educators zu den Gründungsmitgliedern des RSTC US.[9]

SEI verfügt über weitreichende ISO-Zertifizierungen für die Ausbildung.[10]

Schulungsunterlagen sind in vielen Sprachen, unter anderem auch in Deutsch verfügbar. Die Brevets in Deutschland werden auf Plastik gedruckt, das aus dem Meer gesammelt und recycelt wurde.

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taucher [11][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Snorkeling for Families ("Schnorcheln für Familien")
  • I tried Scuba Scuba Introduction ("Schnuppertauchen")
  • OPEN WATER DIVER (Autonomous Diver)
  • Diver Refreshed ("Auffrischungstauchgang")
  • ADVANCED OPEN WATER DIVER Level 2
  • ADVANCED OPEN WATER DIVER Level 3
  • DRAM RESCUE DIVER ("Rettungstaucher")
  • MASTER DIVER

Spezialkurse [12][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dry Suit Diver ("Trockentaucher")
  • Equipment Services ("Gerätewartung")
  • Nitrox Diver
  • Night Diver ("Nachttaucher")
  • Coral Reef Ecology ("Riffökologie")
  • Crime Scene Investigation Diver ("Tatortanalysetaucher")
  • Ice Diver ("Eistaucher")
  • Underwater Hunter ("Unterwasserjagd")
  • Underwater Navigation ("Navigation")
  • Search and Recovery Diver ("Suchen und Bergen")
  • Deep Diver 40m

Professionelle Kurse [13][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dive Supervisor
  • Assistant Instructor ("Assistenztauchlehrer")
  • Instructor ("Tauchlehrer")
  • Instructor Crossover ("Tauchlehrer Verbandswechsel")
  • Instructor Trainer ("Tauchlehrertrainer")
  • Course Director

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. YMCA SCUBA Program. In: Wikipedia. 4. Januar 2021 (wikipedia.org [abgerufen am 26. Juli 2021]).
  2. WELCOME TO YSCUBA NORWALK! Abgerufen am 30. Juli 2021.
  3. SEI collaborates with YMCA of the USA to service YScuba divers with replacement cards. Abgerufen am 26. Juli 2021 (amerikanisches Englisch).
  4. SEI and PDIC both are RSTC Members and approved CMAS Issuers with Exciting News on Upcoming Expansions and Developments. In: DiveNewswire. 26. Oktober 2017, abgerufen am 26. Juli 2021 (amerikanisches Englisch).
  5. Leaird SCUBA. Abgerufen am 30. Juli 2021 (britisches Englisch).
  6. by: PDIC – Professional Diving Instructors Corporation – All Things Diving. Abgerufen am 30. Juli 2021 (britisches Englisch).
  7. History of PDIC. Abgerufen am 26. Juli 2021 (amerikanisches Englisch).
  8. History. Abgerufen am 26. Juli 2021 (amerikanisches Englisch).
  9. History. Abgerufen am 26. Juli 2021 (amerikanisches Englisch).
  10. SEI Diving & PDIC International Europe, Mexico, Switzerland. - Documenti pubblici - Documenti pubblici. Abgerufen am 1. November 2019.
  11. Open Water Courses. Abgerufen am 26. Juli 2021 (amerikanisches Englisch).
  12. Specialty Courses. Abgerufen am 26. Juli 2021 (amerikanisches Englisch).
  13. Leadership Courses. Abgerufen am 26. Juli 2021 (amerikanisches Englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]