SNAP!/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SNAP! – Diskografie
Veröffentlichungen
Studioalben 4
Kompilationen 10
Remixalben 4
EPs 1
Singles 32
Videoalben 3

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der deutschen Eurodance-Musikgruppe Snap!. Den Quellenangaben zufolge haben sie in ihrer Karriere mehr als 12,9 Millionen Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Snap! ist das Debütalbum World Power mit rund sieben Millionen verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1990 World Power
7
PlatinPlatin

(50 Wo.)
4
GoldGold

(39 Wo.)
4
PlatinPlatin

(32 Wo.)
10
GoldGold

(38 Wo.)
30
GoldGold

(49 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Mai 1990
Verkäufe: + 7.000.000[1]
1992 The Madman’s Return
3
GoldGold

(50 Wo.)
3
GoldGold

(32 Wo.)
7
PlatinPlatin

(22 Wo.)
8
GoldGold

(15 Wo.)
121
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Februar 1992
Verkäufe: + 760.000
1994 Welcome to Tomorrow
10
(18 Wo.)
15
(6 Wo.)
10
(7 Wo.)
69
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 25. September 1994
2001 One Day on Earth
300! 300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 25. Dezember 2001

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1996 Snap! Attack – Best of Snap!
14
(11 Wo.)
43
(3 Wo.)
37
(2 Wo.)
47
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 26. August 1996
Verkäufe: + 50.000
2003 90>>2003 The Cult of Snap!
43
(4 Wo.)
59
(3 Wo.)
26
(6 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 27. Juli 2003
2009 The Power – Greatest Hits
300! 300! 300! 76
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Oktober 2009

weitere Kompilationen

  • 2001: The Power of Snap!: The Greatest Hits
  • 2001: This Is Snap!
  • 2003: World Power (Part 1)
  • 2003: World Power (Part 2)
  • 2004: The Power of Snap!: Original Hits & Remixes
  • 2008: Todos sus grandes exitos y sus Video Clips
  • 2010: The Best of Snap!

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Album Sampler

Remixalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995: The Essential Mix Show
  • 1996: Snap! Attack – The Remixes
  • 1996: Snap! Attack – The Remixes, Part II
  • 2010: Rhythm Is a Dancer: Remixes 2010

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1990 The Power
World Power
2
GoldGold

(32 Wo.)
3
(18 Wo.)
1
GoldGold

(25 Wo.)
1
SilberSilber

(23 Wo.)
2
PlatinPlatin

(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. Januar 1990
Verkäufe: + 1.650.000
Ooops Up
World Power
2
(25 Wo.)
2
GoldGold

(20 Wo.)
2
(22 Wo.)
5
SilberSilber

(12 Wo.)
35
GoldGold

(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Mai 1990[2]
Verkäufe: + 740.000
Cult of Snap!
World Power
3
(19 Wo.)
2
(12 Wo.)
5
(13 Wo.)
8
(7 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 10. September 1990
Mary Had a Little Boy
World Power
4
(19 Wo.)
9
(12 Wo.)
4
(12 Wo.)
8
(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 26. November 1990
1991 Snap! Mega Mix
World Power
15
(12 Wo.)
22
(5 Wo.)
5
(11 Wo.)
10
(6 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 18. März 1991
Colour of Love
The Madman’s Return
9
(19 Wo.)
4
(15 Wo.)
4
(15 Wo.)
54
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 9. Dezember 1991
1992 Rhythm Is a Dancer
The Madman’s Return
1
PlatinPlatin

(35 Wo.)
1
GoldGold

(26 Wo.)
1
(32 Wo.)
1
GoldGold

(36 Wo.)
5
GoldGold

(39 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. März 1992[3]
Verkäufe: + 2.025.000
Exterminate!
The Madman’s Return
3
GoldGold

(23 Wo.)
9
(12 Wo.)
2
(21 Wo.)
2
(11 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 7. Dezember 1992[4]
Verkäufe: + 250.000; (feat. Niki Haris)
1993 Do You See the Light (Looking For)
The Madman’s Return
13
(17 Wo.)
8
(10 Wo.)
10
(10 Wo.)
10
(8 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 10. Mai 1993[5]
(feat. Niki Haris)
1994 Welcome to Tomorrow (Are You Ready?)
Welcome to Tomorrow
4
GoldGold

(25 Wo.)
11
(11 Wo.)
13
(20 Wo.)
6
SilberSilber

(15 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 21. August 1994
Verkäufe: + 450.000; (feat. Summer)
1995 The First, the Last, Eternity (Til the End)
Welcome to Tomorrow
7
(22 Wo.)
3
GoldGold

(16 Wo.)
5
(21 Wo.)
15
(8 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 20. Februar 1995
Verkäufe: + 40.000; (feat. Summer)
The World in My Hands
Welcome to Tomorrow
53
(10 Wo.)
300! 300! 44
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 11. September 1995
(feat. Summer)
1996 Rame
Welcome to Tomorrow
34
(13 Wo.)
34
(5 Wo.)
300! 50
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 25. Februar 1996
(feat. Rukmani)
The Power ’96
Snap! Attack – Best of Snap!
300! 300! 300! 42
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 12. August 1996
(feat. Einstein)
2002 Do You See the Light?
90>>2003 The Cult of Snap!
66
(3 Wo.)
300! 300! 14
(5 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 15. April 2002
(vs. Plaything)
2003 Rhythm Is a Dancer 2003
90>>2003 The Cult of Snap!
7
(12 Wo.)
10
(13 Wo.)
35
(11 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 2. Februar 2003
The Power of Bhangra
90>>2003 The Cult of Snap!
21
(7 Wo.)
36
(6 Wo.)
27
(6 Wo.)
34
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 8. Juni 2003
(vs. Motivo)
Ooops Up!
90>>2003 The Cult of Snap!
69
(3 Wo.)
300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 3. November 2003
(feat. NG3)
2008 Rhythm Is a Dancer Volume 08
84
(3 Wo.)
300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 23. Mai 2008
(feat. Tom Novy)
2010 Megamix 2009
The Power – Greatest Hits
52
(5 Wo.)
300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 21. Mai 2010

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: The Cult of Noise (Infernal feat. Snap!)
  • 2006: The Power (Tom Novy feat. TV Rock & Snap!)
  • 2009: Exterminate (Tom Novy vs. Snap!)

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1993: World Power
  • 1996: Snap! Attack – Best of Snap!
  • 2003: The Best

Remixe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
Nummer-eins-Alben
Top-10-Alben 3 2 3 2
Alben in den Charts 5 5 5 5 2
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
Nummer-eins-Singles 1 1 2 2
Top-10-Singles 10 10 10 9 2
Singles in den Charts 19 14 13 16 3

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • BelgienBelgien Belgien
    • 1995: für die Single The First, the Last, Eternity (Til the End)
  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 1992: für die Single Rhythm Is a Dancer
  • NiederlandeNiederlande Niederlande
    • 1990: für die Single The Power
    • 1991: für das Album World Power
    • 1992: für das Album The Madman’s Return
    • 1997: für das Album Snap! Attack – Best of Snap!
  • SchwedenSchweden Schweden
    • 1990: für die Single The Power
    • 1990: für die Single Ooops Up
    • 1992: für das Album World Power
    • 1992: für die Single Rhythm Is a Dancer

2× Goldene Schallplatte

  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 1993: für das Album The Madman’s Return

Platin-Schallplatte

  • KanadaKanada Kanada
    • 1991: für das Album World Power
    • 1992: für das Album The Madman’s Return
  • NiederlandeNiederlande Niederlande
    • 1992: für die Single Rhythm Is a Dancer
  • SpanienSpanien Spanien
    • 1990: für das Album World Power
    • 1990: für die Single The Power

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Verkäufe Quellen
BelgienBelgien Belgien (BEA) 0! S 1 0! P 25.000 ultratop.be
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 0! S 4 2 2.000.000 musikindustrie.de
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) 0! S 3 0! P 450.000 infodisc.fr
KanadaKanada Kanada (MC) 0! S 0! G 2 200.000 musiccanada.com
NiederlandeNiederlande Niederlande (NVPI) 0! S 4 1 300.000 nvpi.nl
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 0! S 5 0! P 125.000 ifpi.at
SchwedenSchweden Schweden (IFPI) 0! S 4 0! P 125.000 sverigetopplistan.se
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 0! S 1 2 125.000 hitparade.ch
SpanienSpanien Spanien (Promusicae) 0! S 0! G 2 75.000 mediafire.com
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S 3 1 2.500.000 riaa.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 3 3 0! P 1.200.000 bpi.co.uk
Insgesamt 3 28 10

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verkäufe von World Power
  2. release date "Ooops Up"
  3. release date Rhythm Is a Dancer
  4. release date "Exterminate!"
  5. release date "Do You See the Light (Looking For)"

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]