SOKO Wismar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel SOKO Wismar
Soko Wismar.jpg
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 2004
Produktions-
unternehmen
Cinecentrum
Länge 45 Minuten
Episoden 252+ und ein Special in 13 Staffeln (Liste)
Genre Krimi
Titelmusik Udo Lindenberg
Erstausstrahlung 6. Oktober 2004 auf ZDF

SOKO Wismar ist eine deutsche Kriminalserie. Sie wird seit dem 6. Oktober 2004 im ZDF ausgestrahlt und läuft mittwochs im Vorabendprogramm. Es handelt sich bei der Serie um den fünften Ableger der Serie SOKO 5113. Mittlerweile wird die 13. Staffel ausgestrahlt.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einem kleinen Polizeirevier der Hansestadt Wismar werden größere und kleinere Delikte, die in der unmittelbaren Umgebung geschehen, recherchiert und ermittelt. Chef des Ermittlerteams ist Erster Kriminalhauptkommissar Jan Reuter, der Leiter des Reviers. Ihm zur Seite stehen die Kriminalhauptkommissarin Katrin Börensen und Kriminaloberkommissar Lars Pöhlmann, die meistens zusammen an einem Fall ermitteln. Zum Team gehören des Weiteren der Polizeihauptmeister Kai Timmermann und Hoofdagent Anneke van de Meer.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dreharbeiten in Wismar im September 2009
Produktionsfahrzeuge für Dreharbeiten in der Nikolaikirche
Hinten im Bild die Einfahrt zum fiktiven Polizeirevier in Wismar

SOKO Wismar wird von der Produktionsfirma Cinecentrum Berlin hergestellt, einer Tochterfirma von Studio Hamburg. Die Dreharbeiten finden je zur Hälfte in Wismar und Umgebung und in Berlin statt. Für Außenaufnahmen dienen häufig die zum Weltkulturerbe zählende Altstadt und die Hafenanlagen von Wismar als Kulisse. Als Zugang zum Polizeirevier wird die Hofeinfahrt zum Heiligen-Geist-Hospital gezeigt. Das Reviergebäude selbst, in dem auch die Innenaufnahmen stattfinden, steht jedoch im Berliner Studio Adlershof.[1]

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den ersten beiden Staffeln der Serie bestand das Team aus einem festen Stamm an Figuren. Gelegentlich haben zwischen den Folgen in den beiden Staffeln die Nebencharaktere im Revier Wismar gewechselt oder wurden im Wechsel gezeigt.

Ab der dritten Staffel sind die Hauptfiguren Kriminaloberkommissar Winfried „Winnie“ Scheel (Martin Brambach), Polizeimeister Tom Friese (Björn Kirschniok), Polizeiobermeister Henner Schütt (Kai Ivo Baulitz) durch andere Charaktere bzw. Schauspieler ersetzt oder ersatzlos gestrichen worden, ohne dass dies in der Serie oder vom ZDF erklärt wurde. Mit Beginn der vierten Staffel ist ebenso ohne jegliche Erklärung der Polizeihauptmeister Olav Hinzmann (Kai Maertens) ausgestiegen bzw. nicht mehr im Team vertreten. Jan-Hinrich Reuter war ab der dritten Staffel statt in Schutzpolizistenuniform in ziviler Kleidung zu sehen, ohne dass es dafür eine Erklärung in der Serie gab. Zu Beginn der neunten Staffel wurde in einem kurzen Telefonat Jan Reuter informiert, dass Kriminaloberkommissar Sven Herzog (Michael Härle) einen Sportunfall gehabt hätte, durch den er dauerhaft berufsunfähig sein wird und aus dem Team ausscheiden muss. Somit tritt Kriminaloberkommissar Nils Theede an Herzogs Stelle. Während dieser Staffel wiederum wurde Polizeihauptmeister Lars Pöhlmann (Dominic Boeer) ohne weitere Erklärungen durch Kai Timmermann (Mathias Junge) ersetzt. In fünf Folgen der elften Staffel wird Revierchef Jan-Hinrich Reuter durch den Dozenten der Hamburger Polizeischule Martin Boldt (Jürgen Tarrach) vertreten, da der passionierte Angler Reuter in einen lange geplanten Angelurlaub fährt.

Während der 12. Staffel verlassen Kriminaloberkommissar Nils Theede (Jonas Laux) und Poliisikonstaapeli Leena Virtanen (Li Hagman) die SOKO Wismar. Als Ersatz für Theede kehrt Lars Pöhlmann (Dominic Boeer) als Kriminaloberkommissar von seiner Ausbildung bei Interpol zurück. Zunächst nach Wismar gekommen, um für die internationale Ermittlungseinheit einen Fall zu lösen, beschließt er zwei Wochen später, bei seinen ehemaligen Kollegen die angebotene Stelle anzunehmen und zurückzukehren. Nils Theede folgt seiner Ex-Freundin zurück nach Hamburg. Dies ist auch der erste Ausstieg in der Serie, der in Anwesenheit des Schauspielers stattgefunden hat. Währenddessen wird Poliisikonstaapeli Leena Virtanen zurück nach Finnland beordert und durch Anneke van der Meer (Isabel Berghout[2]) ersetzt.

Li Hagman war die einzige Person, welche bis zur 221. Episode in jeder Episode aufgetreten ist, ihr Ausstieg fand in der Serie allerdings ohne die Schauspielerin statt und wurde nur in Episode 222 beiläufig zum Beginn der Folge erwähnt.

Specials[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Serien-Special mit dem Namen „Das dritte Feuer“, wurde am 1. Juni 2009 im ZDF ausgestrahlt und dauerte 90 Minuten. Für Ende 2016 ist die Produktion eines weiteren 90-minütigen Specials geplant.

Crossover[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: SOKO – Der Prozess

Ab 3. April 2013 wurde ein fünfteiliger Crossover sämtlicher ZDF-SOKO-Reihen produziert. Die Teams aus den SOKOs 5113, Köln, Leipzig, Stuttgart und Wismar klären den Mord an einem Polizisten auf und geraten dabei in ein kriminelles Milieu, in dem ein eigenes Recht und eine eigene Ordnung herrschen. Ausgestrahlt wurde der fünfteilige Fall, dessen Spur sich quer durch Deutschland zieht, vom 30. September bis 4. Oktober 2013 werktags auf dem bekannten SOKO-Vorabendsendeplatz ab 18:00 Uhr.

Darsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Dienstgrad Zeitraum
Udo Kroschwald Jan-Hinrich Reuter Erster Kriminalhauptkommissar 2004–
Claudia Schmutzler Katrin Börensen Kriminalhauptkommissarin 2005–
Katharina Blaschke Dr. Helene Sturbeck Rechtsmedizinerin/Notärztin 2005–
Silke Matthias Roswitha Prinzler Kriminaltechnikerin 2006–
Mathias Junge Kai Timmermann Polizeihauptmeister 2011–
Dominic Boeer Lars Pöhlmann Polizeihauptmeister 2007–2011
Kriminaloberkommissar 2015–
Isabel Berghout Anneke van der Meer Hoofdagent 2015–

Ehemalig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Dienstgrad Zeitraum
Anja Franke Eva Werner Pastorin 2004
Martin Brambach Winfried „Winnie“ Scheel Kriminaloberkommissar 2004–2006
Kai Maertens Olav Hinzmann Polizeihauptmeister 2004–2007
Björn Kirschniok Tom Friese Polizeimeister 2004–2006
Kai Ivo Baulitz Henner Schütt Polizeiobermeister 2004–2006
Anna von Berg Ulrike „Rike“ Panner Polizeikommissarin 2004–2005
Maria Bachmann Antje Stöwesand Polizeioberkommissarin 2004–2005
Mike Maas Hanno Sand Polizeimeister 2005–2006
Michael Härle Sven Herzog Kriminaloberkommissar 2006–2010
Jürgen Tarrach Martin Boldt Kriminalhauptkommissar 2014
Li Hagman Leena Virtanen (Konstabler)/ Nuorempi konstaapeli 2004–2015
Jonas Laux Nils Theede Kriminaloberkommissar 2011–2015

Zeitleiste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Dienstgrad 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jan Reuter Erster Kriminalhauptkommissar
Winfried "Winnie" Scheel Kriminaloberkommissar
Eva Werner Pastorin
Antje Stöwesand Polizeioberkommissarin
Ulrike "Rike" Panner Polizeikommissarin
Katrin Börensen Kriminalhauptkommissarin
Sven Herzog Kriminaloberkommissar
Nils Theede Kriminaloberkommissar
Leena Virtanen Konstabler
Olav Hinzmann Polizeihauptmeister
Lars Pöhlmann Polizeihauptmeister, ab Staffel 12 Kriminaloberkommissar
Kai Timmermann Polizeihauptmeister
Dr. Helene Sturbeck Rechtsmedizinerin/Notärztin
Roswitha Prinzler Kriminaltechnikerin
Tom Friese Polizeimeister
Hanno Sand Polizeimeister
Henner Schütt Polizeiobermeister
Martin Boldt Kriminalhauptkommissar

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Episodenliste

DVD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Soko Edition: SOKO Wismar, Vol. 1: Sie umfasst mit 18 Episoden die erste und zweite Staffel auf vier DVD und wurde am 15. November 2013 veröffentlicht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christine Dankbar: Soko Wismar ermittelt in Berlin – 81x im Jahr. In: Berliner Zeitung vom 31. Juli 2012
  2. SOKO Wismar bei zdf-werbefernsehen.de; abgerufen am 16. August 2014