SRH Fernhochschule Riedlingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

SRH Fernhochschule Riedlingen
Logo
Motto In Ihrer Zukunft liegt unsere Verpflichtung
Gründung 1996
Trägerschaft privat
Ort Riedlingen
Bundesland Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Prorektoren Joachim Merk und Jörg von Garrel
Studenten 2.977 (WS 2014/15)[1]
Mitarbeiter 396 (31. Dezember 2014)
Website www.fh-riedlingen.de

Die SRH Fernhochschule ist eine staatlich anerkannte Hochschule in privater Trägerschaft im oberschwäbischen Riedlingen an der Donau, die berufs- und ausbildungsbegleitende Fernstudiengänge anbietet. Sie gehört zur SRH-Gruppe.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde die Fernhochschule 1996 als Kolping-Fachhochschule für Wirtschaft. 1998 übernahm der Deutsche Orden die Trägerschaft und übergab diese 2001 an die SRH (Unternehmen).

2005 wurde die SRH Fernhochschule vom Wissenschaftsrat als erste private Fernhochschule Deutschlands akkreditiert und 2010 reakkreditiert. Im Juni 2011 erhielt die SRH Fernhochschule die institutionelle Akkreditierung für die Höchstdauer von zehn Jahren. Dabei wurde aber die Auflage gemacht, dass "das Verhältnis von Hochschulleitung und Trägergesellschaft [...] dergestalt zu ändern [ist], dass mit Blick auf die Freiheit von Forschung und Lehre die nötige Unabhängigkeit institutionell gewährleistet ist."[2] Alle Studiengänge wurden durch die AHPGS oder die ZEvA akkreditiert.

Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als ursprüngliche Hochschule für Wirtschaft (unter der Kolpingträgerschaft) liegt auch heute der Studienschwerpunkt noch im Bereich der Betriebswirtschaft. Allerdings wurde das Angebot um die Studiengänge Wirtschaftspsychologie, Lebensmittelmanagement und -technologie sowie Gesundheits- und Sozialmanagement erweitert:

Lehrkonzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fernstudium an der SRH Fernhochschule ist in erster Linie an Berufstätige gerichtet und sieht ein Verhältnis zwischen Selbststudium (70 %), freiwilligem Präsenzunterricht an vier Wochenenden je Semester im Studienzentrum der Wahl (20 %) und internetbasierter Betreuung über ein hochschuleigenes Intranet inklusive virtueller Vorlesungen vor (10 %) vor[3]. Neu ist die Lehre mithilfe von iPads, dem Konzept des Mobile Learnings, im Bachelorstudiengang Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) und dem MBA-Studiengang. Hierbei werden z. B. auch Podcasts und spezielle Apps angeboten.

Die Studiengebühren betragen zwischen € 378 und € 785 monatlich.

Partnerhochschule im Ausland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerhochschule der SRH Fernhochschule ist unter anderem die Kannur University, Department of Management Studies[4] in Palayad, Kerala, Indien.

Studienzentren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Betreuung ihrer Studenten betreibt die Fernhochschule in Deutschland 12 Studien- und Prüfungszentren. Dort können die Studierenden die Präsenzphasen und ihre Prüfungen absolvieren.

Forschungsschwerpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fernstudiendidaktik, neue Lehr- und Lernformen
  • Strukturwandel, Weiterbildung und Wettbewerbsfähigkeit (KMU)
  • Employer Branding/Arbeitgeberattraktivität (KMU)
  • Gesundheits- und Sozialwesen
  • International Business/Schwerpunkt Indien

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistische Berichte Baden-Württemberg, Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Artikel-Nr. 3234 15001 B III 1 - j/15, Unterricht und Bildung vom 1. September 2015
  2. Reakkreditierung (PDF; 379 kB)
  3. Fernseh-Video über die SRH Fernhochschule bei Regio-TV, 1. September 2009
  4. Kannur University, Department of Management Studies

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]