SV Allensbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SV Allensbach
Logo SVA
Voller Name Sportverein Allensbach 1907 e. V. (Hauptverein)
HSA - Handball-Sportmanagement Allensbach e.V. (Spielbetrieb Profi-Handball)
Abkürzung(en) SVA
Spitzname(n) Die Hühner
Gegründet 1907
Vereinsfarben gelb / blau
Halle Riesenberghalle
Plätze 1.000 Plätze
Präsident Ulrich Haaff
Trainer Marco Schiemann
Liga 2. Bundesliga
2014/15
Rang 13. Platz
Website www.h-sa.de
Heim
Auswärts


Der Sportverein Allensbach 1907 e.V. ist ein deutscher Sportverein aus der südbadischen Gemeinde Allensbach am Bodensee.

Der Verein[Bearbeiten]

Der 1907 gegründete Verein hat rund 1200 Mitglieder, die in den Abteilungen Fußball, Handball, Tischtennis, Turnen und Breitensport organisiert sind.

Überregional bekannt ist der Verein durch seine Frauenhandballmannschaft, die ihre Heimspiele in der Riesenberghalle im Allensbacher Ortsteil Kaltbrunn ausgeträgt. Von 1989 bis 2011 gehörten die Hühner der 2. Bundesliga an, stiegen dann aber in die 3. Liga ab, da sie sich nicht für die neue eingleisige 2. Bundesliga qualifizieren konnten. Zur Saison 2013/14 gelang der Wiederaufstieg in die 2. Liga.[1]

Größte Erfolge[Bearbeiten]


Mannschaft 2013/14[Bearbeiten]

Nr. Name Position Nationalität im Verein seit letzter Verein
12 Steffi Neumann Tor DeutschlandDeutschland 2012 MTV Altlandsberg
89 Julia Gruber Tor DeutschlandDeutschland / DanemarkDänemark 2006 TuS Steißingen
02 Jessica Johannes LA DeutschlandDeutschland 2009 TSG Giengen
03 Nathalie Jänisch LA DeutschlandDeutschland 2006 DJK/MJC Trier
04 Sarah Rothmund KM DeutschlandDeutschland 2000
05 Julia Willauer KM DeutschlandDeutschland 2008 TV Ehingen
07 Erika Lukoševičiūtė RL LitauenLitauen 2011 HSG Albstadt
08 Nadja Greinert RA DeutschlandDeutschland 2008 HSC Radolfzell
09 Steffi Hotz RM DeutschlandDeutschland 2009 HSG Albstadt
10 Kirsten Watzke RR DeutschlandDeutschland 2007 THC Erfurt
14 Nadja Zogg LA SchweizSchweiz 2009 TV Uster
15 Lisa Maier RL DeutschlandDeutschland 2007 SVA II-BWO
19 Laura Gruczek RA DeutschlandDeutschland 2002
21 Desire Kolasinac RR DeutschlandDeutschland 2012 TS Ottweier
Anna Mayer RM DeutschlandDeutschland 2013 TuS Metzingen
Marco Schiemann Trainer DeutschlandDeutschland 2013

Zugänge 2013/14[Bearbeiten]

Die Saisonbilanzen seit 1989/90[Bearbeiten]

Saison Spielklasse Platz Spiele Tore Diff. Punkte
1989/90 2. Bundesliga Süd 4 22 352:338 +14 26:18
1990/91 2. Bundesliga Süd 8 22 354:393 −39 18:26
1991/92 2. Bundesliga Süd 4 22 373:341 +32 27:17
1992/93 2. Bundesliga Süd 5 22 426:393 +33 24:20
1993/94 2. Bundesliga Süd 4 20 408:378 +30 24:16
1994/95 2. Bundesliga Süd 9 26 465:460 +5 25:27
1995/96 2. Bundesliga Süd 8 26 483:506 −23 23:29
1996/97 2. Bundesliga Süd 7 26 574:576 −2 25:27
1997/98 2. Bundesliga Süd 11 26 609:638 -29 23:29
1998/99 2. Bundesliga Süd 10 26 556:598 −42 21:31
1999/00 2. Bundesliga Süd 6 26 560:589 −29 24:28
2000/01 2. Bundesliga Süd 10 26 539:615 −76 19:33
2001/02 2. Bundesliga Süd 11 26 651:718 −67 16:36
2002/03 2. Bundesliga Süd 10 26 662:716 −54 19:33
2003/04 2. Bundesliga Süd 10 28 708:749 −41 21:35
2004/05 2. Bundesliga Süd 7 26 717:730 −13 28:24
2005/06 2. Bundesliga Süd 9 28 783:773 +10 23:33
2006/07 2. Bundesliga Süd 9 24 616:653 −37 15:33
2007/08 2. Bundesliga Süd 2 22 630:546 +84 33:11
2008/09 2. Bundesliga Süd 7 22 596:588 +8 24:20
2009/10 2. Bundesliga Süd 9 22 613:625 −12 18:26
2010/11 2. Bundesliga Süd 8 20 524:603 −79 14:26
2011/12 3. Liga Süd 2 26 890:671 +219 42:10
2012/13 3. Liga Süd 2 26 922:635 +287 46:06
2013/14 2. Bundesliga 12 28 773:859 −86 23:33
2014/15 2. Bundesliga 13 26 630:746 −116 10:42
Aufstieg
Abstieg

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. dhb.de: Aufsteiger sind bei den Frauen Mangelware vom 29. April 2013, abgerufen am 2. Mai 2013
  2. handball-world.com: Metzingen: TusSies verabschieden Abgänge mit einem Abschlussspiel zum Saisonende vom 2. Mai 2013, abgerufen am 20. Mai 2013