SV Meppen (Frauenfußball)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SV Meppen
SV Meppen Logo.svg
Basisdaten
Name Sportverein Meppen 1912 e.V.
Sitz Meppen
Gründung 29. November 1912
Farben blau-weiß
Präsident Heinz Speet
Website www.frauen-svmeppen.de
Erste Mannschaft
Trainer Wulf-Rüdiger Müller
Stadion Hänsch-Arena
Plätze 16.500
Liga 2. Bundesliga Nord
2016/17 7. Platz
Heim
Auswärts

Der SV Meppen (vollständiger Name: Sportverein Meppen 1912 e.V.) ist ein Fußballverein aus Meppen. Der Verein wurde im Jahre 1912 gegründet. Zum 1. Juli 2011 schloss sich die Frauenfußballabteilung des SV Victoria Gersten dem Verein an.[1] Die erste Mannschaft spielt in der 2. Bundesliga Nord.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SV Victoria Gersten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der SV Victoria Gersten wurde im Jahre 1947 gegründet. Die erste Frauenmannschaft schaffte im Jahre 1993 den Aufstieg in die damals zweitklassige Oberliga Nord. Im Jahr 2000 wurde die Mannschaft Vizemeister und nahm an der Aufstiegsrunde zur Bundesliga teil. Dort erreichte die Mannschaft jedoch nur einen Punktgewinn durch ein 1:1 gegen den Hamburger SV.

Nach einer weiteren Vizemeisterschaft konnte 2002 erstmals der Meistertitel ins Emsland geholt werden. Auch bei der folgenden Aufstiegsrunde scheiterte die Mannschaft, die lediglich das bedeutungslose letzte Spiel gegen den 1. FC Nürnberg gewinnen konnte. Nach einer weiteren Vizemeisterschaft - der Hamburger SV gab wieder einmal ein kurzes Gastspiel in der Regionalliga - wurde in der Saison 2003/04 ungeschlagen die zweite Regionalligameisterschaft geholt. Auf die Aufstiegsrunde wurde jedoch verzichtet.

Im Jahre 2004 gehörten die Gerstener zu den Gründungsmitgliedern der 2. Bundesliga Nord. Trotz bescheidener finanzieller Möglichkeiten konnte die Mannschaft stets Platzierungen im Mittelfeld erreichen. In der Saison 2008/09 wurde Martina Fennen gemeinsam mit Kerstin Straka von Tennis Borussia Berlin Torschützenkönigin der 2. Bundesliga Nord. Den größten Erfolg erzielte die Victoria in der Saison 2009/10, als sie hinter dem Herforder SV und der zweiten Mannschaft des 1. FFC Turbine Potsdam Dritter der Nordgruppe wurde.

SV Meppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um die stetig wachsenden Anforderungen in der 2. Bundesliga bewältigen zu können, trat die Frauenfußballabteilung zur Saison 2010/11 dem SV Meppen bei. Eine angedachte Spielgemeinschaft wurde verworfen, da der DFB keine Spielgemeinschaften in der 2. Bundesliga zulässt. Die erste Mannschaft wird in Meppen spielen, alle anderen Mannschaften bleiben in Gersten.[2] Nach zwei Jahren im gesicherten Mittelfeld spielte die Mannschaft in der Saison 2012/13 lange um die Meisterschaft mit und blieb 13 Spiele in Folge ohne Niederlage. Aus finanziellen Gründen verzichtete der Verein jedoch auf eine Bundesliga-Lizenz.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meister der Regionalliga Nord 2002, 2004
  • Niedersächsischer Meister 1992
  • Niedersächsischer Pokalsieger 1993, 1994, 2000, 2001

Weitere Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zweite Mannschaft wurde in der Saison 2010/11 Meister der Landesliga Weser/Ems und stieg in die Niedersachsenliga West auf. Darüber hinaus gibt es zwei Mädchenmannschaften.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Platz S U N Tore Punkte DFB-Pokal
1993/94 Oberliga Nord 5. 12 2 8 57:39 26:18 1. Runde
1994/95 Oberliga Nord 5. 8 8 6 43:34 24:20 nicht qualifiziert
1995/96 Regionalliga Nord 8. 6 4 12 26:41 22 nicht qualifiziert
1996/97 Regionalliga Nord 6. 11 4 7 51:28 37 nicht qualifiziert
1997/98 Regionalliga Nord 3. 12 4 6 68:37 42 nicht qualifiziert
1998/99 Regionalliga Nord 3. 12 1 7 51:29 37 nicht qualifiziert
1999/00 Regionalliga Nord 2. 15 2 5 68:30 47 nicht qualifiziert
2000/01 Regionalliga Nord 2. 15 4 3 61:23 49 1. Runde
2001/02 Regionalliga Nord 1. 17 3 2 57:19 54 Achtelfinale
2002/03 Regionalliga Nord 2. 15 4 3 84:30 49 nicht qualifiziert
2003/04 Regionalliga Nord 1. 20 2 0 88:15 62 Achtelfinale
2004/05 2. Bundesliga Nord 8. 7 2 13 43:42 23 nicht qualifiziert
2005/06 2. Bundesliga Nord 5. 11 4 7 49:36 37 2. Runde
2006/07 2. Bundesliga Nord 9. 6 4 12 30:48 22 Achtelfinale
2007/08 2. Bundesliga Nord 9. 7 6 9 38:39 27 2. Runde
2008/09 2. Bundesliga Nord 9. 6 5 11 31:35 23 1. Runde
2009/10 2. Bundesliga Nord 3. 12 3 7 51:30 39 1. Runde
2010/11 2. Bundesliga Nord 6. 9 4 9 30:31 31 Achtelfinale
2011/12 2. Bundesliga Nord 6. 9 4 9 30:31 31 2. Runde
2012/13 2. Bundesliga Nord 3. 15 1 6 40:22 46 Achtelfinale
2013/14 2. Bundesliga Nord 4. 10 4 8 36:32 34 Achtelfinale
2014/15 2. Bundesliga Nord 5. 12 6 4 43:30 42 1. Runde
2015/16 2. Bundesliga Nord 6. 10 5 7 35:27 35 Achtelfinale

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. svmeppen.de: „Gehören einem großen Verein an“: Auftakt der Fußballfrauen
  2. sv-victoria-gersten.de: Wie der SV Meppen plötzlich wieder Zweitligist wird
  3. dfb.de: 2. FBL: Meppen zum 13. Mal in Folge ungeschlagen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]