SWM (Motorrad)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

SWM (speedy working motors) ist ein italienisches Unternehmen, das Motorräder herstellte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurde ursprünglich von Piero Sironi und Fausto Vergani gegründet und existierte von 1971 bis 1984. Sportliche Erfolge konnte das Unternehmen vor allem im Motocross und im Endurosport erringen. SWM verbaute anfangs 6-Gang-Motoren von Sachs, später wechselte man zu Rotax als Motorenlieferant. Die luftgekühlten Zweitakter verfügten über eine Schiebereinlass-Steuerung. In den 1970er Jahren gewann SWM in der Enduro-Europameisterschaft sechs Titel. Bei der Internationalen Sechstagesfahrt 1975 gewann ein mit SWM-Motorräder ausgestattetes Team die Silbervase.

2014 erfolgte eine Neugründung des Unternehmens durch die Manager Ampelio Machi und Daxing Gong (Geschäftsführer der chinesischen Shineray Group). Grundlage für die vorgestellten Offroad-Motorräder waren die bis 2013 von Husqvarna Motorcycles hergestellten Fahrzeuge.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]