S Voice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
S Voice
Basisdaten

Entwickler Samsung
Erscheinungsjahr 2012
Aktuelle Version 4.0.00 (für Android 6.0 und neuer)
(20. August 2017)
Betriebssystem Android 4.0 oder neuer
Kategorie Spracherkennung
Lizenz proprietär
deutschsprachig ja

S Voice ist eine 2012 vorgestellte und wenigstens bis 2020 gepflegte Spracherkennung für Smartphones. Als fest eingerichtete mobile App war sie für alle mobilen Geräte des Herstellers Samsung verfügbar.[1][2] S Voice ermöglicht es, ein Smartphone mit Sprachbefehlen zu steuern und Eingaben oder Anweisungen zu tätigen. Zur Nutzung der Anwendung ist eine Internet-Datenverbindung erforderlich.[3] Der Nachfolger von S Voice ist Bixby.[4]

Funktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Funktionen der Software gehört die Beantwortung einfacher Fragen (beispielsweise Wie wird das Wetter heute?) und das Befolgen direkter Anweisungen (beispielsweise Wecken um 6 Uhr 30.), wobei es nicht auf den genauen Wortlaut der Fragestellung ankommt, damit die Software den Sinn der Frage versteht. Fragen, die die Software nicht direkt beantworten kann, werden an verschiedene Dienste im Internet weitergeleitet.

Einschalten lässt sich das Programm in der Werkseinstellung durch zweimaliges kurzes Drücken der Home-Taste.[5] Bei bereits laufender Software wird die Spracherkennung durch die voreingestellte Wortkombination Hallo Galaxy aktiviert. Dies lässt sich jedoch auch deaktivieren.[6]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste mit S Voice ausgestattete Gerät war das 2012 veröffentlichte Samsung Galaxy S III[4] mit dem Betriebssystem Android 4.0. S Voice wirdVorlage:Zukunft/In 5 Jahren im Laufe seiner Entwicklung und wurde 2020 durch Bixby ersetzt.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tipps: So nutzt Ihr S Voice für Samsung-Geräte – bei Curved.de, (dort zuletzt geändert) am 27.12.2017
  2. S Voice deaktivieren – so geht'sChip.de, am 3.12.2016; dort auch mit: „Der Sprachassistent S Voice ist auf jedem Samsung-Smartphone vorinstalliert.“
  3. Galaxy-Nutzer unzufrieden mit S Voice. In: com-magazin.de. 8. Mai 2013, abgerufen am 12. April 2020.
  4. a b c Sprachassistent: Samsung stellt S Voice einGolem, am 11.4.2020; dort u. a. auch mit: „Außer auf diversen Smartphones und Tablets läuft S Voice auch auf einigen Smart Watches, darunter die Galaxy Watch, Galaxy Watch Active, Gear S3 und Gear Sport. Wenn die Nutzer […] diese Geräten aktualisieren, steht darauf laut Samsung der Nachfolger Bixby zur Verfügung.“
  5. Tipps: So nutzt Ihr S Voice für Samsung-Geräte. In: curved.de. Abgerufen am 30. April 2015.
  6. S Voice deaktivieren – so geht’s. In: praxistipps.chip.de. Abgerufen am 30. April 2015.