Saadi Mounla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Saadi Mounla (arabisch سعدي المنلا, DMG Saʿdī al-Munlā) war ein Politiker des Großlibanon.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mounla war Mitglied einer sunnitischen Familie aus Tripoli.[1] Er schloss ein Jurastudium ab.[1]

Bei den Parlamentswahlen im Libanon 1943 wurde er als Abgeordneter von Nordlibanon erstmals in die Assemblée nationale gewählt.[1] Vom 22. Mai bis zum 14. Dezember 1946 diente er als Ministerpräsident des Libanon.[2] Er wurde im Jahr 1946 von Béchara el-Khoury zum Regierungschef ernannt.[1][3] In dieser Periode diente er gleichzeitig als Wirtschaftsminister.[4]

Unter den Kabinetten von Sami Solh war Mounla Innenminister.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d R. Hrair Dekmejian: Patterns of Political Leadership: Egypt, Israel, Lebanon. SUNY Press, 1975, ISBN 978-0-87395-291-0, S. 32 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche [abgerufen am 8. April 2013]).
  2. Political leaders of Lebanon. Terra; abgerufen am 23. Oktober 2012.
  3. Mandat- Chef du gouvernement - Liban. Perspective Monde; abgerufen am 23. Oktober 2012 (französisch).
  4. a b About Us. Ministry of Economy; abgerufen am 23. Oktober 2012.