Saal 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Saal 2 ist eine Hamburger NDW-Formation, die Anfang 1980 von Jens Kraft (Gesang, Gitarre, Bass), Thomas Meins (Percussion) sowie Godeke Ilse (Gesang, Synth.) gegründet wurde. Verstärkt durch diverse wechselnde Mitmusiker begann die Gruppe ihre Karriere als elektronische New-Wave-Formation im Stile von The Residents, Der Plan und DAF. Dementsprechend fiel ihre Debüt-Single „Angst vorm Tanzen“ noch ziemlich schräg und experimentell aus.

Mit dem Sampler-Beitrag „Strandgefühle“ jedoch begann die Gruppe verstärkt – ähnlich wie Ede & Die Zimmermänner und Mythen In Tüten – NDW und Schlager miteinander zu vermischen. Dies führten sie auch auf der Nachfolge-Single „Die U-Bahn rollt“, die unter dem Namen Saal 3 erschien, fort.

Obwohl eine LP seit langem angekündigt war, verschob sich der Termin ständig. Stattdessen verwirrte die Gruppe ihre Fans mit Auftritten als Saal 4, Saal 5, Saal 6 usw. Zwar wurde für Ende 1983 definitiv der erste Longplayer angekündigt, doch der Konkurs des Eigelstein-Vertriebs setzte diesen Plänen ein Ende.

1994 überraschte die Gruppe ihre Fans tatsächlich mit ihrem nicht mehr erwarteten Debüt-Album. Unterstützt von Detlef Diederichsen (Die Zimmermänner) und Folke Jensen (Ledernacken) entstand ein entsprechend nostalgisch anmutendes NDW-Album unter der Titel „Auf der Suche nach dem Glück“. Viele der darauf vertretenen Titel stammten tatsächlich noch aus den frühen 1980er Jahren. Allerdings steuerte die Band auch einige neue Tracks bei.

2005 veröffentlichte Saal 2 die auf 500 Exemplare limitierte LP Weil das System nicht funktioniert! auf Vinyl On Demand. Hier legte die Band erstmals ihre alten Originaltapes auf Vinyl vor. Darunter finden sich zehn bis dahin unveröffentlichte Stücke, Urversionen von Songs aus den frühen 1980er Jahren, die Jens Kraft und Godeke Ilse in einem ihrer Jugendzimmer Anfang der Achtziger produzierten. Zudem gibt es alle vier Stücke der ersten Zickzack-EP von 1980 – inklusive „Angst vorm Tanzen“, das von WESTBAM in Spex 9/2005 noch vor Johann Sebastian Bachs Ein feste Burg ist unser Gott zum elftbesten Song aller Zeiten gewählt wurde – und das 1981 auf dem ZickZack-Sampler Lieber Zuviel Als Zuwenig erschienene Sommerstück „Strandgefühle“. Als Zugabe gibt die ehemalige Vorband von THE FALL die brutale Punk-Funk-Probekellerversion von „Kleine blonde Mädchen 2“.

2010 veröffentlichte Saal 2 die EP Johann Sebastian Kraft mit sechs von Jens Kraft komponierten Stücken.[1]

2015 erschien von Saal 2 das Album Was macht die Musik? (Tapete Records).

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

als Saal 2:

  • Angst vorm Tanzen – Single (1980)
  • Strandgefühle – auf Sampler: Lieber Zuviel als Zuwenig (1981)
  • Auf der Suche nach dem Glück – Album (1994)
  • Weil das System nicht funktioniert! – Album (2005)
  • Johann Sebastian Kraft – EP (2010)
  • Was macht die Musik? – Album (2015)

als Saal 3:

  • Die U-Bahn rollt – Single (1982)

als Saal 4:

  • Ich Liebe dich – auf Sampler: Wunder gibt es immer wieder (1983)

Solosingle von Jens Kraft als Rex Dildo:

  • Du bist so nett zu mir – Single (1981)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.tunecore.com/music/saal2