Saaleturm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Saaleturm
Talsperre Burgkhammer und Schloss Burgk vom Saaleturm aus gesehen

Der Saaleturm in Burgk bei Schleiz (Saale-Orla-Kreis) in Thüringen ist ein 2011 fertiggestellter Aussichtsturm aus Holz mit einer Höhe von 43 m und 192 Stufen.

Der Turm wurde von der Gemeinde Burgk errichtet. Den Beschluss für den Bau fasste der Gemeinderat am 1. Februar 2008. Ursprünglich war der Krähenhügel als Standort favorisiert worden; der Bau dort scheiterte an Grundstücksproblemen. Schließlich fand man einen Standort am Ortseingang von Burgk auf einer Fläche, die bereits als Parkplatz genutzt wurde. Der Name Saaleturm wurde unter 132 Vorschlägen ausgewählt.[1]

Der Grundstein wurde im Juni 2010 gelegt. Eine Zeitkapsel aus Kupfer, die unter anderem eine Lokalausgabe der Ostthüringer Zeitung, den Bauplan des Turmes und ein Verzeichnis der Gemeinderatsmitglieder enthält, wurde dabei eingebaut.[2] Die Aussichtsplattform befindet sich in 36 Meter Höhe, zwei weitere Plattformen sind in 4,50 und 7,50 Meter Höhe. Die maximale Sichtweite auf der obersten Plattform beträgt 32 km.[3] Am 28. Mai 2011 wurde der Turm eingeweiht.[4]

Der Turm samt Anlage eines Toilettenhäuschens, der Grünflächen, Bänke und Parkflächen für 130 Fahrzeuge kostete zwei Millionen Euro.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saaleturm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeinderat in Burgk entscheidet sich für „Saaleturm“ auf OTZ.de vom 25. Januar 2011
  2. Arbeiten am Saaleturm haben begonnen, Ostthüringer Zeitung online vom 24. Juni 2010
  3. Virtuelle Panoramatafel, udeuschle.de, abgerufen am 20. Oktober 2014
  4. Hölzerner Riese über der Saale, Zeitungsgruppe Thüringen vom 4. Juni 2011
  5. Neuer Aussichtsplattform: Hunderte auf Saaleturm bei Burgk auf TLZ.de vom 30. Mai 2011

Koordinaten: 50° 33′ 25,3″ N, 11° 43′ 18,8″ O