Saarde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saarde
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Pärnumaa lipp.svg Pärnu
Koordinaten: 58° 9′ N, 24° 58′ OKoordinaten: 58° 9′ N, 24° 58′ O
Fläche: 1.064,8 km²
 
Einwohner: 4.873 (1. Jan. 2017)
Bevölkerungsdichte: 5 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Gemeindeart: Landgemeinde
Gliederung: 1 Stadt, 1 Großdorf, 35 Dörfer
Website:
Karte von Estland, Position von Saarde hervorgehoben

Saarde ist eine estnische Landgemeinde im Kreis Pärnu mit einer Fläche von 1065 km². Sie liegt ca. 40 km von Pärnu entfernt.

2017 fusionierte die bisherige Landgemeinde Saarde mit der nordwestlich angrenzenden Landgemeinde Surju.[1]

Die Kirche von Saarde

Hauptort ist die Stadt (estn. linn) Kilingi-Nõmme. Neben dem Großdorf (alevik) Tihemetsa umfasst die Gemeinde die Dörfer (kula) Allikukivi, Ilvese, Jaamaküla, Jäärja, Kalda, Kalita, Kamali, Kanaküla, Kärsu, Kikepera, Kõveri, Lähkma, Laiksaare, Lanksaare, Leipste, Lodja, Marana, Marina, Metsaääre, Mustla, Oissaare, Pihke, Rabaküla, Reinu, Ristiküla, Saarde, Saunametsa, Sigaste, Surju, Tali, Tõlla, Tuuliku, Väljaküla, Veelikse, Viisireiu.

In Saarde liegen die Naturschutzgebiete von Nigula, Sookuninga und Rongu. Die weitgehend ungestörte Natur bietet zahlreiche Möglichkeiten für Wanderungen und Tierbeobachtungen.

2005 bis 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde vor 2017

Die ältere Gemeinde Saarde entstand 2005 aus dem Zusammenschluss der Landgemeinde Saarde mit der Stadt Kilingi-Nõmme und der Landgemeinde Tali zu einer neuen Landgemeinde Saarde. Auf einer Fläche von 707 km² lebten 4350 Einwohner (Stand: 2010). Neben dem Hauptort Kilingi-Nõmme umfasste die Gemeinde die Dörfer Allikukivi, Jäärja, Kalita, Kamali, Kanaküla, Kärsu, Laiksaare, Lanksaare, Leipste, Lodja, Marana, Marina, Mustla, Oissaare, Pihke, Reinu, Saarde, Sigaste, Tali, Tõlla, Tuuliku, Väljaküla, Veelikse, Viisireiu.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindeübersicht 2017