Sabah (Sängerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sabah (2007)

Sabah (arabisch صباح; wirklicher Name Jeanette Gergis Al-Feghali; * 9. November 1927 in Bdadoun; † 26. November 2014 in Beirut) war eine libanesische Sängerin und Schauspielerin. In der arabischen Welt galt sie als musikalische Ikone.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sabah nahm in ihrer sechseinhalb Jahrzehnte andauernden Karriere mehr als 50 Musikalben auf und hatte ein Repertoire von über 3000 Liedern. Mit ihrer warmen und ausdrucksstarken Stimme konzertierte sie auch im westlichen Ausland, so in der Oper von Sydney, der Royal Albert Hall in London und der Carnegie Hall in New York.[1]

Neben ihrer Sängerkarriere trat sie ab 1938 als Schauspielerin in etwa 100 Filmen des libanesischen und ägyptischen Films sowie mehr als 20 Bühnenstücken auf. Bekannt war sie auch als Moderatorin von Konzerten und durch Fernsehauftritte. Ihr Privatleben war insbesondere wegen ihrer zahlreichen Ehemänner[2] häufig Gegenstand der Presseschlagzeilen.[3]

Außer der libanesischen besaß sie auch die ägyptische, jordanische und US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Zu ihren zahlreichen Auszeichnungen gehörte zuletzt auch der Lifetime Achievement Award des Dubai International Film Festivals.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sabah – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Libanesische Schauspielerin und Sängerin Sabah gestorben in Der Standard vom 26. November 2014
  2. lt. IMDb seien es zehn Ehemänner gewesen, darunter der Komponist Baligh Hamdi und der Schauspieler Rushdy Abaza
  3. Nachruf in Leipziger Volkszeitung vom 27. November 2014, S. 11
  4. (Memento2des Originals vom 9. April 2013 im Webarchiv archive.is) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dubaifilmfest.com