Sabine Büchner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sabine Büchner (* 1964[1] in Wuppertal) ist eine deutsche Illustratorin von Bilder- und Kinderbüchern. Sie verfasst und illustriert auch eigene Bilderbücher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie arbeitete zunächst als Sozialpädagogin in einem Kinderheim. Ab 1994 studierte sie Kommunikationsdesign in Wuppertal mit dem Schwerpunkt Illustration und wechselte 1996 an die Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Babelsberg zum Studiengang Animation. Während des Studiums animierte sie die Figuren von Trickfilmproduktionen für die Sendung mit der Maus. 2004 schloss sie das Kunsthochschulstudium mit dem Trickfilm „Der Wolkengucker“ und einer Arbeit über Animation und Poesie ab.[2]

Ihr erstes Bilderbuch Für immer sieben wurde 2006 mit dem Troisdorfer Bilderbuchstipendium ausgezeichnet.[3]

Sabine Büchner lebt heute mit ihrem Sohn Quinten in Berlin.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinder- und Jugendbuchillustrationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilderbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinderbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Troisdorfer Bilderbuchstipendium für das Bilderbuch Für immer sieben [5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tulipan Verlag
  2. Hanser Verlage
  3. Aachener Kinder- und Jugendbuchwochen
  4. Pressebericht über die Ausstellung "Sabine Büchner – Für immer 7"
  5. BuchMarkt vom 4. Juli 2006 über das 3. Troisdorfer Bilderbuchstipendium

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]