Sabine Bock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sabine Bock (* 1954 in Ilmenau) ist eine deutsche Architekturhistorikerin, Denkmalpflegerin und Hochschullehrerin. Sie veröffentlichte Schriften und Aufsätze zur Architektur- und Baugeschichte Mecklenburgs und Pommerns.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sabine Bock studierte von 1973 bis 1978 Architektur an der Hochschule für Architektur und Bauwesen in Weimar. Nach dem Abschluss als Diplom-Ingenieur-Architektin nahm sie von 1978 bis 1981 ein Forschungsstudium auf. 1982 wurde sie zum Dr.-Ing. im Fachgebiet Denkmalpflege promoviert.

Von 1981 bis 1987 arbeitete sie zunächst als Konservatorin, später Oberkonservatorin am Institut für Denkmalpflege der DDR in Schwerin. 1987 verließ sie die DDR. Sie arbeitete bis 1989 in München und anschließend - ab 1993 als Oberkonservatorin - bis 1997 in Bamberg als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege.

An der Fachhochschule Coburg übernahm sie 1996/97 einen Lehrauftrag für Altbausanierung und Sanierungstechnologie im Fachbereich Architektur/Innenarchitektur. Seit dem Wintersemester 1997 war sie Professorin für Altbausanierung, Architekturgeschichte und Denkmalpflege in Coburg. An der Universität Bamberg lehrte sie innerhalb des Masterstudiengangs Heritage Conservation - Denkmalpflege das Fach "Praktische Denkmalpflege". Im Jahr 2005 ging sie aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand und lebt seitdem in Schwerin.

Sie ist verheiratet mit dem Fotografen und Verleger Thomas Helms.[1]

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Thomas Helms (Fotografien): Kirchen und Rügen auf Hiddensee. Edition Temmen Bremen 1992.
  • mit Thomas Helms (Fotografien): Schlösser und Herrenhäuser auf Rügen. Edition Temmen Bremen 1993, 2. erweiterte und überarbeitete Auflage 2004, 3. aktualisierte Auflage 2011.
  • mit Norbert Buske: Wolgast. Herzogliche Residenz und Schloss, Kirchen und Kapellen, Hafen und Stadt. Thomas Helms Verlag Schwerin 1995, ISBN 3-931185-05-2.
  • Schwerin: Die Altstadt. Stadtplanung und Hausbestand im 20. Jahrhundert. (Beiträge zur Architekturgeschichte und Denkmalpflege. Band 1) Thomas Helms Verlag Schwerin 1996, ISBN 3-931185-08-7.
  • (Bearbeitung, Herausgabe und Kommentierung): Thomas Nugent: Reisen durch Deutschland und vorzüglich durch Mecklenburg. Thomas Helms Verlag Schwerin 1998, ISBN 3-931185-22-2, 2., überarbeitete Auflage 2000
  • Denkmäler der Technik-, Industrie- und Verkehrsgeschichte, in: Achim Hubel: Denkmalpflege : Geschichte - Themen - Aufgaben; eine Einführung (Reclams Universal-Bibliothek; Nr. 18813). Stuttgart 2006, ISBN 978-3-15018-358-8, S. 186–213.
  • Gutsanlagen und Herrenhäuser. Betrachtungen zu den historischen Kulturlandschaften Mecklenburg und Vorpommern. Hg. von der Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern. Thomas Helms Verlag Schwerin 1996, 2. erweiterte und überarbeitete Auflage 2001, 3. überarbeitete Auflage 2007.
  • Über den Wert der Denkmale und die Probleme damit umzugehen. Überlegungen zur Geschichte der Denkmalwerte, dargestellt an Beispielen aus Mecklenburg-Vorpommern. Thomas Helms Verlag Schwerin 2001, ISBN 3-931185-99-0.
  • Denkmäler der Technik-, Industrie- und Verkehrsgeschichte, in: Achim Hubel: Denkmalpflege : Geschichte - Themen - Aufgaben; eine Einführung (Reclams Universal-Bibliothek; Nr. 18813), 2., durchges. und aktualisierte Auflage. Stuttgart 2011, ISBN 978-3-15018-813-2, S. 214–243.
  • mit Thomas Helms: Schlösser und Herrenhäuser auf Rügen. Temmen, Bremen 2004; 3., aktualisierte Auflage 2011, ISBN 978-3-86108-912-4.
  • Boldevitz. Geschichte und Architektur eines rügenschen Gutes. Thomas Helms Verlag Schwerin 2007, ISBN 978-3-935749-92-3.
  • Herrenhäuser im Wandel der Zeiten. Begleitheft zur Ausstellung der Stiftung Mecklenburg. Thomas Helms Verlag Schwerin 2008; 2. Auflage 2011, ISBN 978-3-940207-73-9.
  • Herrschaftliche Wohnhäuser auf den Gütern und Domänen in Mecklenburg-Strelitz. Architektur und Geschichte (Beiträge zur Architekturgeschichte und Denkmalpflege. Band 7.1–3). Thomas Helms Verlag Schwerin 2008, ISBN 978-3-935749-05-3.
  • Von anonymen Baumeistern zu berühmten Architekten. Ihr Wirken zwischen Malchin, Altentreptow und Demmin, in: Grenzregion zwischen Pommern und Mecklenburg. Schriften des Fördervereins Demminer Regionalmuseum e.V.; 7 (Vorträge 2010. Architektur) Thomas Helms Verlag Schwerin 2011, ISBN 978-3-940207-65-4
  • Plüschow. Geschichte und Architektur eines mecklenburgischen Gutes. Thomas Helms Verlag Schwerin 2013, ISBN 978-3-940207-60-9.
  • Die Dorfkirchen von Cölpin, Holzendorf und Krumbeck. Thomas Helms Verlag Schwerin 2013, ISBN 978-3-944033-04-4.
  • Großherzogliche Kunst im Schloss Ludwigslust. Fürstenabfindung, Enteignung und Restitution. Thomas Helms Verlag Schwerin 2014, ISBN 978-3-940207-98-2
  • Auf Spurensuche in Mecklenburg. Zeugnisse der Hohen Jagd am herzoglichen Hof, in: Jagdlandschaften in Mitteleuropa. Bonn 2015, S. 329–360
  • Herausgabe mit Kilian Heck und Jana Olschewski: Schlösser und Herrenhäuser der Ostseeregion. Castle and Manor Houses in the Baltic Sea Region. Thomas Helms Verlag Schwerin 2017, ISBN 978-3-944033-24-2, darin der Beitrag Haben Häuser einen Stammbaum? Wie sich der Bautyp »Herrenhaus« entwickelt hat., S. 301–358.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Manuskript zum dreibändigen Werk Herrschaftliche Wohnhäuser auf den Gütern und Domänen in Mecklenburg-Strelitz. Architektur und Geschichte wurde Sabine Bock 2007 mit dem Annalise-Wagner-Preis ausgezeichnet.[2] Am 8. September 2013 erhielt sie den zum sechsten Mal verliehenen Friedrich-Lisch-Denkmalpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern,[3] bereits bei dessen erster Verleihung 2008 war sie lobend erwähnt worden.[4] Die Böckler-Mare-Balticum-Stiftung unterstützte 2016 ihre Vorbereitung für das Buchprojekt Herrenhäuser im Ostseeraum mit einem Reisestipendium.

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frank Pergande: Pfefferminzdragees westlicher Herkunft. Im Osten getrennt, im Westen wiedergefunden - eine ungewöhnliche Schweriner Liebesgeschichte. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. Frankfurt/Main 2007, 2. Oktober 2008, S. 9
  2. Ingrid Möller: Wer beschützet und erhält … hat das schönste Los gewonnen, dichtete Goethe. Es trifft auf Prof. Sabine Bock zu. In: Mecklenburg-Magazin. Regionalbeilage der Schweriner Volkszeitung und der Norddeutschen Neuesten Nachrichten. 35/2007, S. 26.
  3. http://www.regierungmv.de/cms2/Regierungsportal_prod/Regierungsportal/de/bm/_Service/Publikationen/index.jsp?&publikid=4607
  4. http://www.am-samstag.de/dbr/news_id2883_friedrich_lisch_denkmalpreis_landes_geht_verein_freunde_foerderer_klosters_bad_doberan_e_v.html

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]