Sabine Kehm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sabine Kehm (* 3. Dezember 1964) ist eine deutsche Journalistin[1] und die Managerin des ehemaligen Automobilrennfahrers Michael Schumacher[2] und dessen Sohn Mick Schumacher.[3]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sabine Kehm wuchs in Bad Neustadt an der Saale auf. Sie studierte Sport und Sportpublizistik an der Deutschen Sporthochschule Köln, schloss ihr Studium als Diplom-Sportlehrerin ab und absolvierte anschließend eine Ausbildung an der Axel-Springer-Journalistenschule in Berlin. Sie arbeitete zunächst im Sportressort der Tageszeitung Die Welt und nach einer Tätigkeit beim Magazin Sports übernahm sie eine Position als Sportredakteurin der Süddeutschen Zeitung.[4]

Im Jahr 1999 erhielt Kehm einen Telefonanruf von Schumachers damaligem Manager Willi Weber; er suchte eine Pressesprecherin und Medienberaterin für den Weltmeister.[5] Nach Schumachers Rücktritt aus der Formel 1 im Jahr 2006 arbeitete sie als Kommunikationschefin für Ferrari für Mittel- und Osteuropa. Sie koordinierte dort auch die Medientermine Schumachers, der zu dieser Zeit als Berater für Ferrari tätig war.[6]

2010 übernahm sie das Management von Michael Schumacher, und betreut auch nach dem Ski-Unfall von Schumacher im Dezember 2013 die Familie Schumacher.[7][6]

Sie managt auch Schumachers Sohn Mick, der ebenfalls Rennfahrer ist und 2015 in der deutschen Formel-4-Meisterschaft startet.[3]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dieser Frau vertraut Schumacher seit 14 Jahren. welt.de, 2. Januar 2014, abgerufen am 28. April 2015.
  2. Michael Schaffrath: Sport-PR und PR im Sport: Arbeitsweisen und Anforderungsprofile von Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Berufsfeldern. LIT Verlag Münster, 2009, ISBN 978-3-643-10058-0, S. 256 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3. a b "Einfach unglaublich!" - Mick Schumacher rast im dritten Lauf zum Sieg. focus.de, 26. April 2015, abgerufen am 28. April 2015.
  4. Roland Karle: Karriere-Check: Manager im Sportbusiness Wenn der Sport zur Marke wird. unicum.de, 3. Dezember 2012, abgerufen am 28. April 2015.
  5. Anne Grages: Sabine Kehm: Die Frau, die über Schumi wacht. Westdeutsche Zeitung, 10. März 2010, abgerufen am 13. März 2016: „Bis zu seinem Rückzug vom Rennsport war sie seine Pressesprecherin und Medienberaterin, seit dem Comeback ist sie seine Managerin - die wichtigste Frau nach seiner Ehefrau Corinna.“
  6. a b Die Schattenfrau Sabine Kehm. mainpost.de, 9. Oktober 2010, abgerufen am 28. April 2015.
  7. Sabine Kehm: Das ist die Frau an Schumis Seite. augsburger-allgemeine.de, 2. Januar 2014, abgerufen am 28. April 2015.
  8. Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 14. März 2003. perlentaucher.de