Sabine Schwind von Egelstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sabine Schwind von Egelstein

Sabine Schwind von Egelstein (* 23. März 1964 in München) ist eine deutsche Imagedesignerin, Management-Trainerin, Referentin und Autorin. 2002 erregte ein Interview mit ihr über deutsche Politiker internationales Aufsehen, in dem es unter anderem um die Haarfarbe des damaligen Kanzlers Gerhard Schröder ging.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur am Albert-Schweitzer-Gymnasium Erlangen (1983) und der Ausbildung zur Hotelkauffrau im Hilton München arbeitete sie zunächst in der Abteilung Sales & Marketing des Hotels, wechselte dann als Chefassistentin zum Medienunternehmen TaurusFilm der Kirch-Gruppe und von dort als PR-Managerin zum internationalen Software-Hersteller Fidelo. Nach Weiterbildungen als Trainer in Moderations- und Präsentationstechniken, Psychophysiognomie, Körpersprache, Stimmbildung und Visagistik machte sie sich 1995 mit der Beratungsfirma Schwind von Egelstein Imagedesign selbstständig. Bis heute ist sie als Unternehmensberaterin, Vortragsrednerin und TV-Expertin tätig. Schwind von Egelstein ist Beraterin, Rednerin, Autorin, Film-Koproduzentin und TV-Expertin zum Themenspektrum persönliche Wirkung in den Bereichen Aussehen, Auftreten und Ausstrahlung.

Schwind von Egelstein ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Lehrtätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwind von Egelstein ist Dozentin der Bayerischen Elite-Akademie und hielt Vorlesungen beim Elitenetzwerk der LMU, der Fachhochschule München und der Wirtschaftskammer Tirol zu den Themen „persönliche Wirkung“, Markenbildung bei Personen, „nationale und internationale Umgangsformen im Geschäftsleben“.

Soziales Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwind von Egelstein ist Mentorin von Bunt kickt gut, der multikulturellen Straßenfußball-Liga in München. Dieses Projekt gewann 2002 den deutschen Integrationswettbewerb und wurde persönlich vom damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau ausgezeichnet. Schwind von Egelstein ist Gründungsmitglied im Deutschen Knigge-Rat. Die Mitglieder des Deutschen Knigge-Rats arbeiten unabhängig und ehrenamtlich. Der Expertenkreis setzt sich visionär, praktisch, ideell und kontrovers mit neuen Trends, Ideen und Fragestellungen zu zeitgemäßen Umgangsformen auseinander.

Fernsehsendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Award of Master beim 18. Meisterwettbewerb Corporate Media 2006.
  • Comenius EduMedia Award 2006.
  • 1. Platz beim Integrationswettbewerb 2002 des Bundespräsidenten Rau für das Projekt Bunt kickt gut.
  • Aufnahme in die Personenenzyklopädie Who’s Who.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. fwu-shop.de
  2. www.insys-multimedia.de – Business Etikette