Sachliteratur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachliteratur (Gegensatz: Belletristik) ist ein Teilgebiet der Literatur. Mit Sachliteratur bezeichnet man diejenigen Werke, die in erster Linie einen Gegenstand darstellen wollen (en: non fiction).

Die Abgrenzung zur Fachliteratur ist fließend, man kann jedoch grob unterscheiden, dass Sachliteratur ein weiter gefasster Begriff ist, der zum Beispiel auch populärwissenschaftliche Texte umfasst.

Zur Sachliteratur zählen:

Heute wird die Sachliteratur zunehmend in Form elektronischer Medien publiziert, vor allem auf CD-ROM oder DVD und auf speziellen Websites.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marietta Horster (Hrsg.): Antike Fachschriftsteller. Literarischer Diskurs und sozialer Kontext. Steiner, Stuttgart 2003 (Palingenesia, Band 80), ISBN 3-515-08243-3
  • William Crossgrove: Die deutsche Sachliteratur des Mittelalters. Lang, Bern 1994, ISBN 3-906750-88-4
  • Christoph Meinel (Hrsg.): Fachschrifttum, Bibliothek und Naturwissenschaft im 19. und 20. Jahrhundert. Harrassowitz, Wiesbaden 1993, ISBN 3-447-03913-2
  • Klaus Reinhardt: Vom Wissen zum Buch. Fach- und Sachbücher schreiben. Bern 2008, ISBN 978-3-456-84521-0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Sachliteratur – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen