Sadamisaki-Halbinsel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sadamisaki-Halbinsel
Sadamisaki peninsula.JPG
Blick auf die Halbinsel vom Meer
Geographische Lage
Sadamisaki-Halbinsel (Präfektur Ehime)
Sadamisaki-Halbinsel
Koordinaten 33° 26′ N, 132° 12′ OKoordinaten: 33° 26′ N, 132° 12′ O
Gewässer 1 Seto-Inlandsee
Länge 40 km
Breite 6,4 km
Fläche 95 km²

Die Sadamisaki-Halbinsel (jap. 佐田岬半島, Sadamisaki-hantō), auch Misaki-Halbinsel (三崎半島, Misaki-hantō), ist eine Halbinsel der japanischen Hauptinsel Shikoku. Sie ist benannt nach dem Kap Sada-misaki (佐田岬; 33° 20′ 33″ N, 132° 0′ 54″ O), das den westlichsten Punkt der Insel darstellt. Administrativ ist sie weitgehend identisch mit der Gemeinde Ikata (8540 Einwohner, Stand: 1. Oktober 2019) der Präfektur Ehime.

Die Halbinsel hat eine Länge von 40 km, ihre breiteste Stelle beträgt jedoch nur 6,4 km und die schmalste Stelle misst 0,8 km. Die Gesamtfläche beträgt damit 95 km². Die Halbinsel trennt die Meeresregion Iyo-nada der Seto-Inlandsee von der Uwa-See (宇和海, Uwa-kai) des Bungo-Kanals, der Shikoku von Kyūshū trennt, jedoch je nach Definition auch der Seto-Inlandsee zugerechnet wird.[1] Zwischen der Sadamisaki-Halbinsel und der gegenüberliegenden Saganoseki-Halbinsel von Kyūshū befindet sich die Hōyo-Meerenge.[2] Die höchste Erhebung der Halbinsel ist der Berg Garan-san (伽藍山; 33° 24′ N, 132° 7′ O) mit 414,2 m.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 佐田岬半島. In: 日本大百科全書 bei kotobank.jp. Abgerufen am 15. März 2015 (japanisch).
  2. 豊予海峡. In: 百科事典マイペディア bei kotobank.jp. Abgerufen am 15. März 2015 (japanisch).