Sadegh Husseini Schirasi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Sadiq Hosseini Schirasi)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sadegh Husseini Schirasi (persisch سید صادق حسینی شیرازی, DMG Saiyid Ṣādiq b. Mahdī al-Ḥusainī aš-Šīrāzī, ; * 20. August 1942 in Kerbela) ist ein schiitischer Ajatollah in Iran. Er ist für die Gründung von islamischen Zentren, Non-Profit-Organisationen und islamischen Fernsehkanälen bekannt.

Leben und Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sadegh Schirasi wurde am 20. August 1942 (1361 nach islamischer Zeitrechnung) in eine Familie von Geistlichen geboren, die ursprünglich aus Schiras stammen, so unter anderem Mohammad Hasan Schirazi; sein Bruder war Mohammad Husseini Schirazi. Er lebt in der iranischen Stadt Ghom und ist dort Leiter einer theologischen Hochschule.[1][2]

Islamische Zentren und Fernsehkanäle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sadegh Schirazi gründete oder unterstützt diverse islamische Zentren, Verbände und Moscheen in der ganzen Welt. Fernsehkanäle, die von ihm gegründet wurden, sind:

  • Shia-Waves, islamischer Nachrichtensender
  • Marjaeyat TV, theologischer Fernsehsender[3]
  • Imam Hussein TV, theologischer Fernsehsender
  • al-Anwar TV, theologischer Fernsehsender

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The office of The Eminent Grand Islamic Authority and Jurist Ayatollah Sayed Sadiq Hussaini al Shirazi, Qum – Iran: http://www.english.shirazi.ir/731
  2. Ayatullah Sayyed Sadiq Shirazi (Autor): al-Qa'im fil Quran: Der Sich-Erhebende im Quran, Amazon Selfpublishing, Deutschland 2014, Seite 8, ISBN 978-1-4948-9746-8
  3. The office of The Eminent Grand Islamic Authority and Jurist Ayatollah Sayed Sadiq Hussaini al Shirazi, Qum – Iran: http://www.english.shirazi.ir/1345