Sadegh Husseini Schirasi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Sadiq Hosseini Schirasi)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sadegh Husseini Schirasi (persisch سید صادق حسینی شیرازی, DMG Saiyid Ṣādiq b. Mahdī al-Ḥusainī aš-Šīrāzī, ; * 20. August 1942 in Kerbela) ist ein schiitischer Ajatollah in Iran. Er ist für die Gründung von islamischen Zentren, Non-Profit-Organisationen und islamischen Fernsehkanälen bekannt.

Leben und Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sadegh Schirasi wurde am 20. August 1942 (1361 nach islamischer Zeitrechnung) in eine Familie von Geistlichen geboren, die ursprünglich aus Schiras stammen, so unter anderem Mohammad Hasan Schirazi; sein Bruder war Mohammad Husseini Schirazi. Er lebt in der iranischen Stadt Ghom und ist dort Leiter einer theologischen Hochschule.[1][2]

Islamische Zentren und Fernsehkanäle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sadegh Schirazi gründete oder unterstützt diverse islamische Zentren, Verbände und Moscheen in der ganzen Welt. Fernsehkanäle, die von ihm gegründet wurden, sind:

  • Shia-Waves, islamischer Nachrichtensender
  • Marjaeyat TV, theologischer Fernsehsender[3]
  • Imam Hussein TV, theologischer Fernsehsender
  • al-Anwar TV, theologischer Fernsehsender

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The office of The Eminent Grand Islamic Authority and Jurist Ayatollah Sayed Sadiq Hussaini al Shirazi, Qum – Iran: http://www.english.shirazi.ir/731
  2. Ayatullah Sayyed Sadiq Shirazi (Autor): al-Qa'im fil Quran: Der Sich-Erhebende im Quran, Amazon Selfpublishing, Deutschland 2014, Seite 8, ISBN 978-1-4948-9746-8
  3. The office of The Eminent Grand Islamic Authority and Jurist Ayatollah Sayed Sadiq Hussaini al Shirazi, Qum – Iran: http://www.english.shirazi.ir/1345