Sæløer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Saeløer)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sæløer
Sæløer 2007 als Aktionschiff von Habitat Mare

Sæløer 2007 als Aktionschiff von Habitat Mare

Schiffsdaten
Flagge DeutschlandDeutschland Deutschland
Schiffstyp Colin Archer
Heimathafen Kappeln an der Schlei
Stapellauf 1919
Verbleib als Traditionsschiff in Fahrt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
26,00[1] m (Lüa)
Breite 6,75 m
Verdrängung 138 t
Vermessung 138 BRT
 
Besatzung 20 (inkl. Schiffsführung)
Maschinenanlage
Maschine Schiffsdiesel
Takelung und Rigg
Takelung Gaffeltakelung
Segelfläche 250,00 m²
Sonstiges
Klassifizierungen

Traditionssegler

Die Sæløer (deutsch: Seehundsinseln) ist ein unter deutscher Flagge fahrendes Segelschiff.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schiff wurde 1917 in Norwegen nach Plänen des für diese Schiffbauform namengebenden Konstrukteurs Colin Archer als Frachtsegelschiff gebaut und unter dem Namen Sæløer, benannt nach den Seehundsinseln, eine im Süden Norwegens liegende Inselgruppe, in Fahrt gebracht.

Anfang der 1980er Jahre wurde das Schiff nach Originalplänen des Norsk Maritimt Museum (Norwegisches Maritimes Museum) von mehreren dänischen Werften originalgetreu restauriert. Seitdem ist das Schiff wieder als Segelschiff in Privatbesitz in Fahrt. Heimathafen ist der Museumshafen in Kappeln an der Schlei.

Die bisher weiteste Reise unternahm die Sæløer 1997 zu den Färöern im Nordatlantik.

Schiff und Takelung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schiff hat eine ungewöhnliche Breite von 6,75 Meter, was relativ „aufrechtes Segeln“ gewährleistet (wenig Krängung auch bei Starkwind). Das Schiff verfügt über moderne Navigationstechnik (GPS-Kartenplotter, elektronische Seekarten, Fishfinder, Radar, GMDSS).[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.sailing-and-more.de/de/selected_ship_id/74/Schiffdetails.html
  2. Das Schiff, Traditionsschiff Sæløer.