Safe and Sound

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Hintergrund, Entstehung, Stil
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Safe and Sound
Capital Cities
Veröffentlichung Februar 2011
Länge 3:12 Minuten
Autor(en) Ryan Merchant. Sebu Simonian
Text Ryan Merchant. Sebu Simonian
Label Lazy Hooks, Capitol Records
Album In a Tidal Wave of Mystery

Safe and Sound (deutsch: Gesund und munter) ist ein Lied des US-amerikanischen Indie-Pop-Duos Capital Cities. Das Stück wurde im Februar 2011 in den USA in digitaler Form veröffentlicht, in Deutschland am 5. April 2013. In den USA wurde das Lied 2011 für ein Video der Diabetes Hands Foundation verwendet, in Deutschland nutzte es Vodafone 2013 in einem Werbevideo.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Safe and Sound – 3:13
  2. Safe and Sound (Tommie Sunshine & Live City Remix) – 3:53

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Musikvideo zur Veröffentlichung zum Lied hatte am 25. April 2013 auf YouTube in einer Länge von drei Minuten und 47 Sekunden Premiere.[1] Die Regie für das Video übernahm der Schwede Jimmy Ahlander. Es zeigt ein zunächst dunkles Museum, dessen Beleuchtung durch einen Blitzschlag aktiviert wird. Auch innerhalb des Gebäudes sind Stromblitze zu sehen. Das Sängerduo tritt erstmals auf einem Schwarzweiß-Foto in Erscheinung, welches auf das Jahr 1913 datiert ist. Einige Personen, die auf den ausgestellten Bildern dargestellt sind, werden durch eben diese Blitz zum Leben erweckt. Die Figuren der Bilder tanzen im Folgenden zu der Musik, wobei einige Figuren in Schwarzweiß-Darstellung verbleiben. Andere Figuren zeigen mit Breakdance-Figuren Tanzelemente, die erst in den 1970er Jahren populär wurden. Dieser anachronistische Widerspruch wird vielfach als Stilmittel genutzt, so sind in einigen Szenen sowohl Grammophone als auch eine Bühne mit elektrischer Tonverstärkung gleichzeitig zu sehen. Die Sänger treten dabei in unterschiedlichen Outfits auf und werden sowohl in Farbe als auch in Schwarz-Weiß gezeigt. Zumindest Sebu Simonian ist dabei auch in einer Statistenrolle zu sehen. Auf weitere Werke der Capital Cities wird in Form von ausgestellten Plakaten Bezug genommen. Am Ende des Videos geht alles wieder in seine Ursprungsposition zurück.

Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2013 erreichte Safe and Sound Platz 1 in den deutschen Charts.

Charts
(2013)
Höchst-
position
DeutschlandDeutschland Deutschland[2] 1
(35 Wo.)
OsterreichÖsterreich Österreich[3] 2
(28 Wo.)
SchweizSchweiz Schweiz[4] 8
(35 Wo.)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich[5] 42
(… Wo.)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten[6] 8
(… Wo.)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Capital Cities – Safe And Sound (Official Video). YouTube
  2. Capital Cities – Safe and Sound. In: charts.de. Abgerufen am 12. Juni 2013.
  3. Capital Cities – Safe and Sound. In: austriancharts.at. Abgerufen am 12. Juni 2013.
  4. Capital Cities – Safe and Sound. In: hitparade.ch. Abgerufen am 12. Juni 2013.
  5. Chartdiskografie UK. In: officialcharts.com. Abgerufen am 4. Oktober 2013 (englisch).
  6. Chartdiskografie USA. In: Billboard. Abgerufen am 12. Juni 2013 (englisch).