Safeway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Safeway, Inc.
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1915
Sitz Pleasanton, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Steven Burd (CEO)
Branche Einzelhandel
Website www.safeway.com

Safeway, Inc ist der drittgrößte Einzelhändler in den USA mit Firmensitz in Pleasanton, Kalifornien. Das Unternehmen war im Aktienindex S&P 500 gelistet und hatte im Jahr 2008 einen Umsatz von 44,1 Milliarden Dollar. Gegründet wurde Safeway 1915.

Im März 2014 wurde bekannt, dass der US-amerikanische Finanzinvestor Cerberus Capital Management Safeway im Lauf des Jahres übernehmen und mit der bereits ihm gehörenden Handelskette Albertsons vereinigen wollte[1]; dies wurde Anfang 2015 abgeschlossen.[2]

Supermarktmarken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Safeway-Filiale

Neben der Bezeichnung Safeway betreibt das Unternehmen unter weiteren Marken Supermärkte:

  • Carrs (Carr-Gottstein Foods), Alaska, Supermarktkette
  • Casa Ley, westliches Mexiko
  • Dominick's (Dominick's Finer Foods), Illinois, Supermarktkette
  • Genuardi's (Genuardi's Family Markets),
  • Pak 'n' Save
  • Pavilions
  • Randall's Food Markets, Texas, Supermarktkette
  • Simon David, Dallas, Texas,
  • Tom Thumb Food & Pharmacy, Texas
  • Vons (The Vons Companies, Inc.), südliches Kalifornien/Nevada

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Welle:Cerberus kauft US-Supermarktkette Safeway (Memento vom 7. März 2014 im Internet Archive)
  2. Albertsons, Safeway complete merger (Englisch), Supermarket News. 30. Januar 2015.