Safiental GR

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Safiental
Wappen von Safiental
Staat: Schweiz
Kanton: Graubünden (GR)
Region: Surselva
BFS-Nr.: 3672i1f3f4
Postleitzahl: 7104 Versam
7106 Tenna
7107 Safien
7122 Valendas
Koordinaten: 743604 / 171858Koordinaten: 46° 40′ 57″ N, 9° 18′ 57″ O; CH1903: 743604 / 171858
Höhe: 1315 m ü. M.
Fläche: 151,42 km²
Einwohner: 897 (31. Dezember 2016)[1]
Einwohnerdichte: 6 Einw. pro km²
Website: gemeinde.safiental.ch
Safien Platz

Safien Platz

Karte
OberalpseeLimmerenseeMuttseeGigerwaldseeMapraggseeCaumaseeSufnerseeLago di LeiLago di MontesplugaZervreilaseeLago di LuzzoneLago del SambucoLago RitómLago di CadagnoLai da CurneraLai da NalpsLai da Sontga MariaLag da BreilLag da PigniuItalienKanton GlarusKanton SchwyzKanton St. GallenKanton TessinKanton UriRegion AlbulaRegion ViamalaRegion ImbodenRegion LandquartRegion MalojaRegion MoesaRegion PlessurBreil/BrigelsDisentis/MustérMedel (Lucmagn)SumvitgTrun GRTujetschFaleraIlanz/GlionLaaxSagognSchlueinLumneziaVals GRVella GRObersaxen MundaunSafientalKarte von Safiental
Über dieses Bild
w

Safiental (rätoromanisch Audio-Datei / Hörbeispiel Val Stussavgia?/i) ist der Name einer politischen Gemeinde in der Region Surselva des Schweizer Kantons Graubünden. Das gleichnamige Tal erstreckt sich in nord-südlicher Richtung von der Einmündung der Rabiusa in den Vorderrhein bis zum Safierberg am Übergang nach Splügen.

Zur Gemeinde Safiental gehören die bis zum 31. Dezember 2012 eigenständigen vier Gemeinden Safien, Tenna, Valendas und Versam.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Safiental GR – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 29. August 2017, abgerufen am 20. September 2017.