Saginaw (Michigan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saginaw
Skyline von Saginaw
Skyline von Saginaw
Lage in Michigan
Saginaw (Michigan)
Saginaw
Saginaw
Basisdaten
Gründung: 1857
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Michigan
County: Saginaw County
Koordinaten: 43° 25′ N, 83° 57′ WKoordinaten: 43° 25′ N, 83° 57′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
56.263 (Stand: 2007)
206.300 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 1.197,1 Einwohner je km2
Fläche: 47 km2 (ca. 18 mi2)
Postleitzahl: 48601
Vorwahl: +1 989
FIPS: 26-70520
GNIS-ID: 1627020
Website: www.saginaw-mi.com

Saginaw ist eine Stadt und Sitz der Countyverwaltung (County Seat) des Saginaw Countys im US-Bundesstaat Michigan. Auf einer Gesamtfläche von 47,1 km² leben 56.263 Einwohner (Stand 2007), was einer Bevölkerungsdichte von 1.367 Einwohnern/km² entspricht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ansiedlung wurde 1817 von französischstämmigen Siedlern begründet. Zu dieser Zeit siedelten dort Ojibwe, vor diesen die Sauk, nach denen der Ort möglicherweise benannt wurde. Die US-Regierung errichtete 1822 ein Fort am Westufer des Saginaw River. 1857 wurde die Siedlung zur Stadt erhoben. Östlich des Flusses entwickelte sich die Siedlung East Saginaw, die 1859 zur Stadt wurde. 1889 wurden beide Städte vereint. Bis in die 1870er Jahre entwickelte sich Saginaw, das an der Mündung eines großen Flusssystems liegt, zu einem Zentrum des Holzumschlags auf Schiff und Eisenbahn. Anfang des 20. Jahrhunderts entstand eine Automobil-Zulieferindustrie mit zahlreichen Werken, die vor allem von General Motors betrieben wurden. Nach der Weltwirtschaftskrise wanderten zahlreiche Menschen zu, vor allem Afroamerikaner. Im Zweiten Weltkrieg wurde Saginaw zu einem Zentrum der Waffen- und Munitionsindustrie. Hier wurde der leichte M1-Selbstladekarabiner produziert.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

War Saginaw einst eine prosperierende Industriestadt, so sind Holz- und Autoindustrie seit den 1980er-Jahren im Abstieg begriffen. In der Krise 2007–2012 beschleunigte sich der Niedergang, was zu starken demographischen Verlusten und einer erhöhten Arbeitslosigkeit beitrug. Saginaw liegt auf Platz 14 der Liste der durch Kriminalität gefährdeten Städte in den USA.

In den letzten Jahren wurde eine Photovoltaik-Industrie aufgebaut. Die Stadt kann heute wieder als Sitz innovativer Unternehmen gelten. Allerdings meldete der in Georgia beheimaate Solarzellshersteller Suniva, der in Saginaw ein große Werk betreibt, im April 2017 Insolvenz an.[1]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Stadt befinden sich als Einrichtungen der höheren Bildung das Delta College (gegründet 1961) mit einem technischen Profil und die Saginaw Valley State University. Zu den Museen der Stadt gehört das Saginaw Art Museum.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Personen, die mit Saginaw verbunden sind[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saginaw, Michigan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Photovoltaik-Magazin, 27. April 2017.