Sagone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die korsische Ortschaft Sagone mit ca. 800 Einwohnern gehört teils zur Gemeinde Vico, teils zur Gemeinde Coggia und liegt 36 Kilometer nördlich von Ajaccio an der Westküste Korsikas am Golf von Sagone.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sagone war ab dem 6. Jahrhundert Bischofssitz. Piratenangriffe und die Malaria führten dazu, dass 1572 der Bischofssitz nach Vico und später nach Calvi verlegt wurde. Der Ort versank lange in Bedeutungslosigkeit. Erst die erfolgreiche Bekämpfung der Malaria nach dem Zweiten Weltkrieg führten zur Entstehung eines modernen Fischer- und Badeortes.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ruine der Kathedrale Sant'Appiano
  • Tour de Sagone

Koordinaten: 42° 6′ 45″ N, 8° 42′ 7″ O